Habe ich die Möglichkeit hiermit Automobilkaufmann zu werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo prisonbreak23,

mit Deiner Fachhochschulreife / Fachabi kannst Du grundsätzlich Deine Ausbildungszeit zum Automobilkaufmann um bis zu 12 Monate verkürzen. Dazu muss aber auch der Ausbildungsbetrieb einverstanden sein und direkt zu Beginn dieses bei der zuständigen IHK beantragen. Wenn dann noch Deine Noten im ersten Berufsschuljahr einen Schnitt von unter 2,5 in den prüfungsrelevanten Fächern aufweisen, geht nochmals eine Verkürzung um bis zu 6 Monate.

Somit könntest Du im günstigsten Fall (wenn die Leistungen eben so stimmen) die Ausbildung in ca. 18 Monaten absolvieren. Über die Zulassung dazu entscheidet aber am Ende die zuständige IHK und Dein Ausbildungsbetrieb.

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prisonbreak23
30.05.2016, 15:02

Aber das Praktikum ist ja im Kfz Bereich:/ meinst du das spielt keine Rolle?

0
Kommentar von prisonbreak23
30.05.2016, 15:13

Ich würde sogar ganz klassisch die drei Jahre durchlaufen solange ich am Ende Automobilkaufmann

0

Natürlich hast du Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Mit einem Praktikumsnachweis oder sogar einer guten Beurteilung verbesserst du deine Chancen noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prisonbreak23
30.05.2016, 15:01

Aber das Praktikum ist ja im Kfz Bereich:/ meinst du das spielt keine Rolle?

0
Kommentar von prisonbreak23
30.05.2016, 15:10

Meinst du das mein schlechtes Fachabi das ganze in den Schatten stellt?:// hab sehr viel Mist durchgemacht und will jetzt alles hinter mir lassen und hoffe das mein 3 Jahre altes realschulzeugnis mit 2 er schnitt hilft://

0

Was möchtest Du wissen?