Habe ich die ganze Zeit "falsch" Klavier geübt und Zeit vergeudet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine Panik. Du hast hobbymässig Keyboard gespielt und es hat dir Spass gemacht. Du hast jedoch überhaupt nicht "Klavier" geübt!

Wenn du jetzt richtig Klavier lernen willst, ist absolut hilfreich, wenn du wirklich bei "null" beginnst. Schau dir genau auf die Finger und spiele nur nach Noten bis es klappt. Nicht schummeln, sonst vergeudest du wirklich Zeit und schleppst Fehler ewig mit. Nur genau nach Notenangaben kannst du sicher sein, dass du nichts verpasst oder erst später merkst, was du zu lange nicht optimal gemacht hast.

Sei nicht frustriert! Deine Keyboardzeit wird dir später wieder sehr nützlich sein, wenn du am Klavier improvisieren willst und locker nach Gehör spielen willst.

Als Anfang lernst du das Notensystem selbst zeichnen! Nimm ein Lineal und Bleistift und zeichne pro Einheit dreimal hintereinander alles selbst auf ein Blatt Papier. Die Linien, die Notenschlüssel, die Hilfslinien und alle Noten von C bis c'''.

Hier die Vorlage https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fc/Klaviatur-wIKI.jpg

Konsequent zweimal am Tag ca. 15 Minuten das gesamte Notensystem zeichnen und die Notennamen laut mitsprechen.  

Wenn du das 3 Wochen machst, kannst du dein Leben lang alle Noten aus dem Kopf selber zeichnen und deshalb natürlich auch jederzeit problemlos lesen

Wenn du das nicht korrekt machst, jammerst du in 3 Jahren immer noch, dass du nicht fliessend Noten lesen kannst. Du siehst, es liegt an dir, ob du deine Chance nützt und richtig bei null anfängst, um dann um so schneller gut am Klavier zu werden.

lieben Gruss mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm...., alles was mir dazu einfällt ist: Du brauchst einen guten (!) Lehrer. Der soll Dich einmal anschauen und feststellen, was Du gut kannst, was Du richtig machst und was Du falsch machst. 

Wenn man sich alles selber lernen könnte, dann wäre alles sehr einfach. Es ist aber nicht so, deshalb gibt es Lehrer. Lehrer sind wichtig und sparen - wenn sie gut sind - viel Zeit und Mühe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau möchtest Du erreichen? Ein Jahr Klavierunterricht kann dir viele Jahre erparen. Wenn Du merkst, dass Du nicht weiter kommst, dann solltest Du einen guten Lehrer zur Seite nehmen. Es ist nicht so teuer und es wird dir viel Freude bereiten, da Du sichtbare Erfolge erzielen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollipop232
06.11.2016, 16:39

Fortschritte erzielen und auch mal schwere Lieder nach Blatt spielen können und nicht mühsam Stunden vor Youtube - Tutorials verbringen ^^ . 
Also dann werde ich womöglich doch einen Lehrer in Betracht ziehen müssen.. :/ danke.

0

Ich bin 13 Jahre und männlich und höre nur Klassik. Beethoven ist mein Lieblings Komponist. Meine lieblingslieder die ich den ganzen Tag höre: Mondschein Sonate, pathetique sonate,  Appasionata sonate, Waldstein Sonate, 3.,5.,9., Sinfonie, S-dur Trio 2. Satz andante, aber auch bach oder Haydn. Ich liebe aber auch Musicals wie cats, Phantom der Oper, les miserables, School of Rock, Jesus christ Superstar... aber auch Opern wie, Carmen, Tosca, der barbier von Sevilla, Figaros Hochzeit, Faust, fidelio, la Boheme, der fliegende holländer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfeifenorgel
06.11.2016, 22:04

Wollte das zu einer anderen frage schreiben, sorry

1

natürlich ist der Anschlag wesentlich schwerer beim Zimmermann Klavier als bei üblichen Keyboards oder teils auch bei günstigen Yamaha Digitalpianos.

Alles falsch gemacht hast Du sicherich nicht. Auch Hugo Egon Balder hatte einen guten Klavierlehrer, so konnte er nach Gehör spielen, das ist doch schon gut.

Konzertpianist mit künstlerischer Reifeprüfung hat nicht einmal der Bruder meiner Freundin, der hat auch Klavier studiert.

Online kann man jetzt über www.skoove.de ganz gut lernen, ersetzt natürlich keinen guten, klassischen Klavierlehrer

Also nur Mut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?