Habe ich diabethes?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Übergewicht - auch starkes wie bei Dir - ist kein Indikator für Diabetes. Eher ein Auslöser.

Typ 2 basiert auf einem Gendefekt. Ich man davon betroffen, können schlechte Ernährung, Übergewicht und zu wenig Bewegung  den Ausbruch der Krankheit forcieren, die auf einer sich bildenden Insulinresistenz beruht.

Ein Wert von 3 mmol/l entspricht in etwa 55 mg/dl - das wäre Unterzucker und das halte ich bei Deinem Gewicht für wenig glaubhaft, wenn auch nicht für unmöglich.

Wenn Du es medizinisch testen lassen willst, alles andere ist eh wenig aussagekräftig, geh zu Deinem Hausarzt. Tu das morgens und vor allem nüchtern, also ohne vorher zu essen oder was anderes ausser Wasser zu trinken.

Lass Dir Blut abnehmen und lass daraus

1. Deinen HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermitteln

2. das Blutz auf Antikörper untersuchen

3. Lass auch Deinen Schilddrüsenwerte überprüfen (TSH, ft3 und ft4)

Jeder Dritte in Deuschland hat ein Schilddrüsenproblem, meist ohne es zu wissen.

Diese 3 Werte werden weder in einem kleinen noch in einem grossen Blutbild erfasst.

Du trinkst keinesfalls zuviel. Dass ein Mensch mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen sollte (einschließlich der in Nahrung enthaltenen Flüssigkeit) bezieht sich auf ein normales Körpergewicht (bei Übergewicht entsprechend mehr). Allerdings erhöht sich durch Übergewicht das Diabetes-Risiko. Lass am besten sicherheitshalber mal die Blutwerte checken.

Also ich habe mir mal das alles durchgelesen.

Bei deinen Körpermaßen hast du tatsächlich ein erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken.

Allerdings hast du keine Symptome genannnt die passen würden.  

  • Müdigkeit
  • starker Durst (teilweise ein Liter/h, den ganzen Tag über nur am Trinken)
  • enstprechend Wasserlassen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Sehstörungen
  • schlechte Haut 

Was mich stutzig macht ist der gemessene BZ. Der ist tatsächlich zu niedrig.

Du hast geschrieben, dass du gerade abnehmen möchtest. Eine Erklärung für den niedrigen BZ könnte sein, dass du zu wenig gegessen hast und dein Blutzucker zu niedrig ist weil der Körper nicht mehr audgleichen kann durch fehlende Nahrung. Falls dies nicht so ist kann es sein das deine Bauchspeicheldrüse eine Überfunktion hat und das sollte defintiv untersucht werden, denn das ist auf Dauer genauso wenig gesund wie ein zu hoher BZ.

Hast du dich irgendwie seltsam gefühlt ? 

  • Schlappheit
  • innere Unruhe
  • Schweißausbrüche
  • Konzentationschwierigkeiten 

Ich hoffe ich konnte helfen ;)

Falls noch fragen auftauchen- gerne fragen :)

Im Internet gibt es einen sog. Umrechner für Blutzuckerwerte zu finden.

Wenn du wirklich 3 mmol/l hattest, entspricht das einem Wert von 54 mg/dl. Das ist auf jeden Fall eine  Unterzuckerung.

Sofort zum Arzt zur Abklärung, denn wenn es Diabetes ist, ist damit nicht zu spassen.

http://www.diabsite.de/index.html

Geh zu einem Diabetologen,denn weißt du bescheid.

Solltest du diese Krankheit haben,versucht der Körper den Zucker mit dem Urin auszuscheiden,und du trinkst viel, um den Wasserverlust auszugleichen.

Vorab kannst du für ca. 2 Euro in einer Apotheke deinen Zucker testen lassen.

Ich habe meinen Zucker auf arbeit ab und zu mal getestet und er war oft unter 3 mmol.. Aber da mir kein Unterschied zu vorher aufgefallen ist meinte mein Kollege das ich wohl öfter Unterzuckerung habe.

0
@bronze3000

Den Wert ,den du hier nennst,kenne ich nicht.Google mal nach Zuckerwerten.

Die schlechtesten Ratgeber, sind die Menschen die glauben sie hätten Kenntniss davon.

2

Liebe/r Bronze3000,

Ich glaube nicht, das du Diabetes hast, aber vielleicht solltest du lieber erstmal zum Arzt gehen. Generell wenn man merkt/denkt das irgendwas nicht stimmt, kann man zu seinem Arzt gehen und ihm das erzählen. Der Arzt darf dies auch nicht ohne deine Erlebnis weitersagen. Aber zur Frage nochmal: Du solltest lieber zum Arzt gehen.

Lass Dich ärztlich untersuchen und zwar so schnell wie möglich. Bei übergewichtigen Menschen gibt es ein hohes Risiko Diabetiker zu werden, was aber nicht heissen soll, dass Du jetzt Diabetiker bist. Diabetes ist grundsätzlich 50 zu 50% erblich. Ich bin es zwar nicht, dafür aber mein Grossvater, mein Vater (Sohn von meinem Grossvater) und mein viel älterer Bruder.Wasser trinken und dann wieder ausscheiden ist es vielleicht ein Symptom, aber um es richtig bewerten zu können, müsstest Du eigentlich mehrere Symptome haben, wie Kopfschmerzen, Schwindel nach dem Essen, oder eine halbe bis 1 Stundenachdem Essen wird's Dir so schwindelig, dass Du unbedingt schlafen musst. Dazu kommt es wenn Du "schwere Beine" kriegst, oder an Genitalien ein brennendes Gefühl hast, oder es sogar verblutet. Was SEHR wichtig ist und ich kann es nicht oft genug sagen, soviel wie möglich Wasser trinken. Keine Angst wenn Du es wieder ausscheiden musst, das ist (auch für Diabetiker) SEHR Gesund!!!Ein weiterer Tipp: Viel Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie und Karotten essen, Alle diese sind gegen Diabetes sehr gut. Knoblauch und Sellerie haben sogar ein Substanz der sehr ähnlich mit Insulin ist. Natürlich alles Roh essen. Und ein bis zwei mal Täglich nach dem Essen eine ganze Zitrone auspressen und die Zitronensäfte mit 1 Liter Wasser trinken-gleich danach aber SOFORT die Zähne putzen, oder mit nur Wasser und Zahnbürste ganz ganz gut ausspülen!!!Und BEWEGUNG!!! So wie Du es jetzt machst. MINDESTENS 1 Stunde täglich! Je mehr Du isst umso mehr musst Du Dich bewegen! Laufen, Schwimmen oder Beides kombiniert.PS: Lass Dich von Arzt untersuchen aber schluck nicht zuviel Diabetes-Tabletten. Die könnten Dich noch viel mehr krank machen. Alles Gute

Was möchtest Du wissen?