Habe ich Diabetes oder Prädiabetes?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum besprichst du das denn nicht genauer mit deinem Arzt? Der kann dich doch nicht so stehen lassen?

Sonst schau doch mal nach einem Diabetologen in deiner Nähe und lass den eine zweite Diagnose stellen. (Zweite Meinung einholen geht immer.) Lege dir vorher deine Fragen zurecht und löchere ihn.

Sollte sich der Diabetes mellitus bestätigen, kann man aber auch damit leben. Dann würdest du aber auch erst einmal gründlich eingestellt werden und auch Info zur Ernährung und weiteren Lebensweise erhalten. Das ist nicht toll aber man kann damit leben. Das müssen andere auch.

Ich habe selber eine Autoimmunerkrankung. Die Diagnose war ein Schlag in die Magengrube. Es hat auch Wochen gedauert, bis ich sie annehmen konnte. Heute geht es. Man hadert ab und zu aber man lebt damit.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kit87 09.10.2017, 14:02

Ne er sagte nur das Therapie erst Gewichtsverlust sein soll. Medikamente hab ich keine bekommen. 1 Stunde Sport täglich. Auch wenn es nur spazieren ist. Zur Ernährung sagte er, wenn ich Frühschicht am nächsten Tag habe, darf ich abends keine Kohlenhydrate essen. Wenn ich spätschicht habe sind Kartoffeln, Nudeln (Vollkorn) erlaubt. 

Ich muss 30 kg abnehmen. 

Ich darf ab sofort keine Süßigkeiten mehr essen. 

Im Internet las ich, dass man Diabetes rückgängig machen kann wenn man sich ausgewogen ernährt. So als wäre Diabetes nie da gewesen. Stimmt das? Natürlich man behält die Ernährungsumstellung! 

Darf ich jetzt mein Leben lang nichts süßes essen? 

Medikamente gab sie keine mit! Da wir nächstes Jahr mit babyplanung anfangen.


0
maja0403 09.10.2017, 15:49
@Kit87

wenn der Diabetes ausgebrochen ist, kann man ihn nicht rückgängig machen. was du machen kansnt, ist dich sehr kohlehydratarm zu ernäöhren, dafür sorgen,d ass die Leber entfettet wird, denn eine fettleber ist häufig die ursache für einen diabetes.

Ich habe diabetes aufgrund einer jahrelangen cortisoneinnahme, die leider nicht zu umgehen ist. Meine Werte lagen bei 300.

Ich habe das ohne jegliche Medikamente im Griff, indem ich low carb lebe. Mein HBA1 ist im Normbereich, obwohl mir jede Cortisontablette meinen Blutzucker für ca. 8-10 Std. um ca. 50 hoch schiebt.

Bei dir wäre auch der HBA1 Wert interessant. Das spiegelt viel besser die Gesamtsituation wieder, weil du so einen Überblick über deinn  Zuckerhaushalt in einem Zeitraum  von ca. 10 Wochen bekommst.

Es kann durchaus sein, dass du zeitweise normaler werte hast, und zeitweise eben nicht. das zeigt dann aber der HBA1 Wert, der viel aussagekräftiger ist wie diese isolierten BZ-Messungen.

Wichtig ist, dass du abnimmst und vor allem für eine entfettung der Leber sorst. Das funktioneirt am besten wenn du die Kohlehydrate weg läßt, nicht das fett, wie viele fälschlicherweise immer sagen.

0

Ob du Prädiabetes oder Diabetes hast ist völlig uninteressant. Bei beidem muß reagiert werden. Und so wie die Werte sind, ist das kein Prädiabetes mehr.

Gibts eine konkrete Ursche wie z.B. eine Medikamenteneinnahme die für den diabetes verantwortlich ist?

Heilbar ist Diabetes nicht, aber auch kein Grund zu jammern. Mit der richtigen Ernährung bekommt man das ganz gut in Griff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kit87 09.10.2017, 11:05

Laut den Werten ist es gestörte Glukosetoleranz. 

Diabetes erst ab dem Wert über 200 nach 2 Stunden. Steht überall so. 

0
maja0403 09.10.2017, 11:10
@Kit87

Nein ich kenne das nur mit einem wert von 150 mg/dl. Und ich habe viele jahre beruflich damit zu tun gehabt. Deine Werte sind knapp über dem Grenzwert, aber kein gesunder hat solche Werte.

Du solltest das ganze sehr ernst nehmen, denn Diabetes wird im Laufe der Zeit immer schlimmer, wenn man nichts gegen tut und die Spätfolgen können verheerende sein, von amputierten Gliedmaßen, Polyneuropathie  bis hin zur Blindheit.

Das wird dich jetzt erschrecken, aber wenn du dich nach deinem diabetes ausrichtest, kommt es nicht zu Spätfolgen.

3

Die Werte sind schon erhöht, das könnte eine beginnende Diabetes sein. Wende Dich zunächst an Deinen Hausarzt, ein HbA1c Test sagt schon mehr darüber aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hole Dir eine 2. Meinung ein. Ich denke, behandelt und beobachtet muss es werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt kennt sich einer aus. 

Ja sicher, deine Ärzte. Die kennen sich mit Sicherheit besser aus als "das Internet".

Und wenn du weitere Fragen hast, solltest du die auch mit deinen behandelnden Ärzten besprechen und nicht hier in einer Laiencommunity.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kit87 09.10.2017, 14:06

Es tut mir leid das ich frage! Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus!! Klar das man erst bei dem Arzt sitzt und gar nicht mehr weis was man fragt weil man grad im Schock ist!!! 

0

In diesem Frühstadium kannst du Diabetes selbst rel. leicht wegbekommen. Voraussetzung ist, daß Du Dich nicht durch einen Pillenpfuscher in das typische Diabetesbild hineinbehandeln läßt (übergewichtig, dauernd am Insulin-spritzen, dauernd am Messen, Körper überall von den Nadeln verstochen, Bauchspeicheldrüse ruiniert, Demenz, Nerven- und Nierenschäden fortschreitend...).

Laß Dir nicht einreden, Diabetes sei unheilbar. Nur die Diabetiker-Behandlungsweise von 1980 bis 2010 macht unheilbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Artus01 09.10.2017, 11:43

Laß Dir nicht einreden, Diabetes sei unheilbar.

Verbreite hier nicht solchen Unsinn, vor allem bei Leuten die damit nicht umgehen können. Diabetes ist derzeit noch nicht heilbar. Es gibt zwar mittlerweile einige hoffnungsvolle neue Erkenntnisse, trotzdem ist es längst nicht sicher ob es eine Heilung überhaupt geben kann.

1
dsr250p 09.10.2017, 12:06
@Artus01

Artus01, du Oberlehrer! Natürlich ist Diabetes heilbar. Das Blut erneuert sich ja immer wieder selbst und Ernährung und Bewegung nehmen Einfluss darauf. Es sei denn die Blutwerte werden schon von Anfang an so vererbt.

3
TanjaHere 09.10.2017, 12:09
@Artus01

An Diabetes wird glänzend verdient und das will man sich nicht nehmen lassen. Daher kommt solche Aufgeregtheit wie von Artus01.
Ich bin keineswegs ein Laie, bin selbst den Weg gegangen und bleibe bei jedem Wort.

3
Artus01 09.10.2017, 14:07
@TanjaHere

So zeige man mir irgendeinen Beweis daß Diabetes heilbar ist.

Daß sich das Blut erneuert, die Haut ebenfalls und was sonst noch alles hat nichts mit Diabetes zu tun, die Bauchspeicheldrüse erneuert sich nicht.

Leute die im frühen Stadium durch Sport und Ernährungsumstellung wieder gute Werte erreichen, sind nicht geheilt. Die Krankheit besteht weiterhin, das werden sie spätestens merken wenn sie ihre Lebensweise wieder schludern lassen.

0
Kit87 09.10.2017, 14:08
@dsr250p

Das hab ich auch gelesen, dass es rückgängig gemacht werden kann mit gesunder Ernährung und Sport! 

0
Kit87 09.10.2017, 14:10
@TanjaHere

Tanja, vllt kannst du mir Tipps geben. Für mich ist das neu mit Diabetes was man darf und was nicht :( bin immer noch im Schock 

1
TanjaHere 09.10.2017, 14:45
@Kit87

Hier im Forum schreibe ich nichts mehr. Bin schon wieder frustiert von der feindlichen Kommentiererei. Ich bin berufstätig und müßte dazu 10 Seiten schreiben. Habe aber nicht die Zeit und Nerven, um mich eine Woche gegen all die Kampftrolle zur Wehr zu setzen.

0

Was möchtest Du wissen?