Habe ich depressionen(ritzen, schlafprobleme)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo.


Danke erstmal das du es schaffst, dich zu öffnen und die Situation zu bennen.


Zum Thema SvV kann ich dir sagen, das man anhand von verschiedenen Skills (Hard/Softskills), die man erlernen kann, helfen, ohne sich zu verletzen den inneren Druck zu veringern.


Als Sofortmaßnahme kann es hilfreich sein, sich zb. Kieselsteinchen in die Schuhe zu tun und diese dann anzuziehen.

Das kann sehr unangenehm sein aber es verletzt dich nicht.


Einigen hilft es, wenn sie sich mit Gummibändern anschnipsen.

Es kann auch helfen, wenn du bei zu hohem inneren Druck, barfuß durch den Garten gehst.

Man kann sich zb. auch mal mit Brennessel regulieren.


Das wichtigste ist es allerdings, das man den rechtzeitig erkennt, wann der innere Druck steigt und dafür kann man ein Druckdiagramm erstellen, der einem aufzeigt, wann wieviel Prozent Druck erreicht sind 0% kein Druck & 100%höchster Druc), je nach, wie hoch der Druck ist, greifen unterschiedliche Skills.


Dazu kann man sich auch einen Art Notfallkoffer zusammenstellen, wo die unterschiedlichen Skills hineinkommen, das können dann auch Notfallrufnummern sein oder Kontaktadressen, an die du dich wenden kannst.


Das alles kann du erlernen, wenn du für dich zulassen kannst, dich therapeutisch begleiten zu lassen.

Das muss nicht zwingend eine vollstationäre Unterbringung sein, hier gibt es noch teilstationäre Klinikaufenthalte oder auch ein Besuch der Tagesklinik und dann noch eine ambulante Therapeutenbegleitung.


Das tolle dabei ist, das man sich selbst noch besser kennen lernt, das man mit der Zeit auf sich aufpassen kann und lernt, wer man selbst ist und wie man Kriesen selbst regulieren kann. Das bringt enorm viel Spaß, besonders wenn man diese positiven Erfahrungen mit anderen Mitpatienten teilen kann und sie weitergeben kann.


Zum Thema Suizid, so sind bis zu einem gewissen Grad, Suizidgedanken okay, man darf sich damit auseinandersetzen, solange die Absprachefähigkeit erhalten bleibt.


Wenn du akute Suizidwünsche hast oder sogar die Absprachefähigkeit aussetzt, dann folgendes:

____________________________________________________________


Ich möchte dir empfehlen, das du dich an jemanden aus deinem sozialen Umfeld dem du dich anvertrauen kannst, wendest.

Das können Freunde, Verwandte oder auch Bekannte sein.

 

Suizid kann keine Lösung darstellen.

 

Du kannst dich auch anonym und kostenlos an folgendeStellen wenden:

 

  • Telefonseelsorge: Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222

Angebot einer Email/- und Chatberatung.

 

  • Nummer gegen Kummer: Telefon 116111

Angebot einer Emailberatung.

 

Jede Klinik nimmt dich auch als Notfall auf, hierfür reicht der kostenlose Notruf 112

Es gibt wirklich gute und vielversprechende Therapiemöglichkeiten, die man durchaus probieren sollte, der Hausarzt oder Facharzt hilft gerne dabei, Kontakte zu Anlaufstellen herzustellen.

 

Liebe Grüße, FlyingDog

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es es wird folgen haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
16.11.2016, 17:32

Als wenn das solche Leute nicht wüssten.

0

Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?