Habe ich Depressionen, und Kann man mir auch ohne einen Psychologen Helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gut, den ersten guten Schritt hast Du bereits unternommen. Du zeigst Erkenntnis, dass etwas nicht richtig funktioniert. Nun musst Du dranbleiben und mutig den zweiten Schritt wagen und eine entsprechende Einrichtung anrufen, oder eine Email schreiben, damit sie Dir weiterhelfen. Die Caritas oder Diakonie bieten kostenlose Beratungen für psychische Störungen an, die Rufnummern findest Du im Internet. Es gibt aber auch die klassische Variante über einen Allgemeinmediziner, welcher Dich dann an den spezialisierten Facharzt überweist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon Stimmen hörst, geht das über eine normale Depression hinaus, du mußt dringend zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zunächst solltest Du Deine (Selbst-) - Diagnose von einem Arzt bestätigen lassen! Geh zum Hausarzt, er kann Dich gegebenenfalls zu einem Psychiater überweisen, dann weißt Du wenigstens, was genau Du hast!

Und dann solltest Du Dir helfen lassen, also Medikamente und/ oder Psychotherapie, das alles entscheidet Dein behandelnder Arzt - und Du natürlich.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyuubiNoYouko15
23.08.2016, 09:50

einige Freunde von mir haben mir abgeraten Medikamente zu nehmen weil Medizin die Psyche nicht heilen kann & es im grunde nur verschlimmert weil man "verzweifelt hofft das es wirkt" 

0

wenn es so schlimm um dich steht, solltest du dennoch professionelle hilfe suchen. ich als laie denke, dass du dir über deine Bedeutung im leben klar werden solltest. es gibt sicher leute, die dich mögen und denen bist du nicht einerlei. du hast nur diese leben, also nutze es so intensiv wie möglich.

natürlich ist es nie einfach, aber reden hilft etwas (auch hier).

viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyuubiNoYouko15
23.08.2016, 09:56

Klar gibt es leute die mich mögen.. aber ich verliere immer mehr von diesen leuten...

ich habe angst zu einem Psychologen zu gehen weil ich nicht will das er es meinem erziehungsberechtigten sagt.

sie sollen darüber kein Wort wissen..

0

Was du beschribebst können (müssen aber nicht) die Symptome diverser Krankheitsbilder sein. Dazu gehören Depressionen sowie eine schizoaffektive Psychose (wegen den Stimmen hören).

Mehr zu Depressionen hier: http://deprimed.de/depressionen/

Mehr zur schizoaffektiven Psychose hier: http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/schizo_aff.html

Lasse dich unbedingt von einer Fachperson (Psychiater/Psychologe) untersuchen. Eine Ferndiagnose stellen ist weder mir noch sonst jemand in diesem Forum möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyuubiNoYouko15
23.08.2016, 10:23

sollte ich auch  erwähnen das ich shizophren bin , oder ist das nebensächlich?

0

Hallo,

ich weiß, du würdest gerne etwas anderes lesen. Ich kann dir leider nur folgenden Rat geben: suche dir bitte Hilfe. 

So wie du es schilderst, fällt es dir sichtlich schwer deinen Alltag zu bewältigen. Und ich denke, es ist besser dir hilft jemand aus dieser Situation zu kommen, als dass du es selbst alleine versuchst (sonst wärst du vermutlich nicht da, wo du jetzt bist). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?