Habe ich Depressionen, bitte um rat?

7 Antworten

Hey!
Ob es eine Depression ist oder nicht, kann ich natürlich auch nicht sicher sagen. Du schreibst jedenfalls von ziemlich belastenden Situationen, wie z.B. dem Schuldruck, das nicht-ernstnehmen der Eltern, und sicherlich gibt es noch mehr in deinem Leben, das du hier nicht geschrieben hast.

Allein diese Dinge würden schon die von dir beschriebenen Phänomene erklären können - oder aber, es ist tatsächlich zusätzlich eine Depression vorhanden (die übrigens grade mit 14, 15 besonders häufig vorkommt), die dir die Welt zusätzlich besonders unschaffbar erscheinen lässt.

Du kannst ja mal ein wenig selbst in dich horchen: Typische Depressionssymptome sind: Schlafstörungen, Verlust von Interessen und Hobbys, Konzentrationsprobleme, depressive Stimmung, Verlust von Freude und auch Verlangsamung oder Überregung. Zusätzlich kann es auch zu körperlichen Symptomen wie Verdauungsproblemen oder Kopfschmerzen kommen.

Du kannst selbst relativ gut gegen eine Depression ankämpfen oder ihr vorbeugen, indem du dir regelmäßig Gedanken machst, welche Dinge im Leben dir besonders viel Spaß machen und sie öfter einplanen. Am Besten ist es, mit anderen Menschen, bei denen du dich wohlfühlst, irgendwas zu unternehmen, denn so kannst du eine Basis entwickeln für eine Stabilität.

Es ist auch sehr hilfreich, sich ein wenig Überblick ins Leben zu bringen bei Dingen, die einen überfordern. Du kannst dir dazu die Frage stellen, ob du als Person daran Schuld bist oder es nicht viel mehr die Umstände sind, die es dir besonders schwer machen, z.B. die Pubertät, der mangelhafte Halt duch deine Mutter, die überhöhten Anforderungen in der Schule für Menschen, die grade viele andere Sorgen im Leben haben (etc).

Wichtig ist, dass du aktiv wirst, Dinge veränderst und dir Unterstützung von den richtigen(!) Leuten holst, die dir guttun.

Gut zu wissen ist vielleicht auch, dass depressive Episoden meistens von selbst nach einigen Wochen verschwinden und auch relativ normal in deinem Alter sind - und dass du nun einige Tricks kennst, um selbst die Situation verbesserun zu können.

Es gibt Fälle, in denen die Ursachen komplizierter sind und so ein Teufelskreis die depressiven Symptome aufrecht erhält. Solltest du also nicht genug erfolg haben, zögere am besten nicht zu lange und lass dich von einem Hausarzt, Psychiater oder Psychotherapeuten beraten, wie du am besten vorgehen kannst.

Ich wünsche dir gute Besserung :)

Es klingt nach einer Depression, aber genau sagen kann dir das hier niemand. Nur ein dazu ausgebildeter Psychologe kann dir die richtige Diagnose geben. 

Mein Tipp : suche einen Therapeuten auf und rede vorallem erstmal mit einer Vertrauensperson. 

Ich wünsche dir alles Gute :)

Stay strong LG silvesternacht 

Rede mit deinen Freunden, versuche einen klaren Kopf zu bekommen, lern mit deinen Freunden oder nimm NAchhilfe damit du zumindest mal bessere Noten hast :)

Du bist in einem Alter da ist sowas nicht gerade selten. Kopf Hoch! Das Leben geht weiter. Merk dir eins, wenn du wieder so daran denken musst, denk sofort daran das alles wieder besser wird. Mal ehrlich: du wirst das kaum für immer haben! Das haben viele, und die meisten haben es durchgeschafft!

Die Albträume kommen davon, dass du dich am Tag auch schon schlecht fühlst und zuviel nachdenkst :/

du schaffst das schon!

LG

Was möchtest Du wissen?