Habe ich den Grenzwert bei dieser Aufgabe richtig bestimmt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

x²-4x+4 kannst Du nach der zweiten binomischen Formel in (x-2)² umwandeln:

Nun steht da: [(x-2)²*e^(-x)]/(x-2)

x-2 kannst Du nun kürzen:

(x-2)*e^(-x)=(x-2)/e^x

Wenn Du jetzt für x eine 2 einsetzt, wird das Ding Null, was denn auch der Grenzwert ist.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
04.11.2016, 17:24

Vielen Dank für den Stern.

Willy

1

Wenn Du Dir bei Deiner algebraischen und anschliessenden numerischen Ausrechnung des Grenzwertes nicht sicher bist, dann frage doch einfach Deinen Taschenrechner. In diesem Fall hättest Du einfach nur mit den mit folgenden x-Werten experimentieren können.

x = 1,999    oder x = 2,001

x = 1,9999  oder  x = 2,0001

Dann sieht man schon mal "wohin der Hase läuft". Mathematik ist dann auch nicht ganz so trocken und leblos, wie man sonst in der Schule aufgetischt bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?