Habe ich das "Recht" zu Hause zu bleiben? (Schule)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine weitere Option haben sie Dir nicht genannt? Hier ist sie: Krankschreibung. Du musst Dir nur eine Krankheit ausdenken, bei der Dir keine Bettruhe verordnet werden kann, damit Du nicht zuhause klucken musst. Damit es nicht ganz so offensichtlich ist, wirst Du ein oder zwei Tage vor dem Ende der Klassenfahrt wieder gesund und setzt Dich in die Schule.

Was wäre denn passiert, wenn sich alle Schüler für eines der 3 Reiseziele entschieden hätte; wäre diese Gruppe dann auch wegen Überfüllung geschlossen worden? Welche Schüler hätten sie dann ausgeschlossen? Wie kann denn eine Gruppe voll sein, wenn noch nicht alle Schüler "versorgt" sind? Sehr seltsam.

Gruß Matti

Da die Kursfahrt eine schulische Veranstaltung ist, musst Du auch eine schulische Veranstaltung besuchen, dabei spielt die "Auspägung " keine Rolle.

Juristisch gesehen unterstehst Du der Schulpflicht. Also musst Du leider irgendetwas schulisches machen.... Wenn Du Dich allerdings ganz schlimm erkälten solltest, musst Du natürlich zum Arzt und ggf zu Hause bleiben...

Das ist natürlich echt mieß :/ Ich hatte auch mal so ne ähnliche Situation (aber ohne die Möglichkeit Praktikum). Nur weil du nicht mit auf die Klassenfahrt kannst, entbindet dich das ja nicht von der Schulpflicht. An deiner Stelle würde ich mir ein Praktikumsplatz suchen, irgendwas soziales (die Arbeit mit z.B. behinderten Kindern kann total viel Spaß machen!), dann nutzt du die Zeit auch sinnvoll und liegst nicht nur krankgeschrieben zuhause rum. Ich kann wirklich verstehen, dass du total genervt davon bist, das wäre jeder Mensch in der Situation. Ich kann dir einfach nur raten das beste aus der Zeit zu machen.

ich finde schon dass du das recht hast zu hause zu bleiben. schliesslich kannst du ja nichts dafür!! wenn du aber auch keinen bock has in die schule zu gehen stell einfac ein auch krank oder dass du deine tage hast oder so!

Aha, und wieso hat die das Recht dazu?

0
@DidPandaHurtYou

da sie ja nichts dafür kann, dass sie nich bei der kursfahrt mitfahren kann.... wenn sie schon achzehn ist müsste es eig. gehen...

1
@cupcake1122

Ich denke, du hast deine Antwort etwas falsch formuliert ^^ Rechtlich gesehen hat sie keine Wahl und müsste zur Schule, ob es nun fair ist oder nicht. Allerdings kann sie sich mit 18 Jahren selbst krankschreiben, das ist tatsächlich möglich. D.h. es gibt Mittel und Wege, das Recht sozusagen zu umgehen um wenigstens etwas Gerechtigkeit zu bekommen ^^

0
@Jogibaer85

Zumal diese "Verpflichtung" nur einen sinnfreien Gesetzesvollzug darstellt. (Soll care danach 1 Woche schlauer sein als der Rest?) Aber in so was sind die deutschen Behörden schon rein traditionell ziemlich gut ...

0

Das ist ganz blöd gelaufen aber ich denke da stehst du vor vollendeten Tatsachen... Leider.

An deiner Stelle wäre ich auch mächtig sauer aber ändern wirst du das nicht mehr können...

Schule oder Praktikum? Eins von beidem wirst du machen müssen, dass steht fest. Aber so wie die anderen kann ich dir nur sagen, so ein Schnupfen oder plötzliche Magendarmbeschwerden, das kommt schon häufiger vor...

Deine Eltern werden das sicher auch verstehen. Nur weil die Schule etwas verbockt hat, musst du nicht darunter leiden ;)

Du bist schulpflichtig und kannst nicht einfach dem Unterricht fern bleiben. Die Kursfahrt ist ja keine Freizeit, sondern eine schulische Aktivität.

Ob eine Kursfahrt keine Freizeit ist, da wäre ich mir nich so sicher... Offiziell ist es eine schulische Aktivität aber die Praxis sieht meist ganz anders aus ^^

Nicht böse gemeint!

0

Rein rechtlich ist die Sache klar: Die sogenannte Schulpflicht endet in Deutschland spätestens mit dem 10.Schuljahr. Da Du kurz vor dem Abitur stehst, bist Du der Schulpflicht längst entwachsen. Du könntest der Schule ganz fernbleiben und daher auch einzelnen Veranstaltungen.

Auch wenn Dir Sanktionen konkret daher nicht drohen können, solltest Du Dich nicht zum Außenseiter machen.

Die sogenannte Schulpflicht endet in Deutschland spätestens mit dem 10.Schuljahr.

Also "in Deutschland" gilt das nicht. Denn Schulrecht ist Ländersache. Für mein Bundesland habe ich daher mal in die §§ 37, 37 SchulG NRW geschaut und festgestellt, dass nach der Vollzeitschulpflicht die Berufsschulpflicht anknüpft. Und diese würde im vorliegenden Fall bis zum Ablauf des Schuldjahres gelten, in dem der Schüler 18 Jahre alt wird (vgl. § 38 Abs. 3 SchulG NRW).

Da Du kurz vor dem Abitur stehst, bist Du der Schulpflicht längst entwachsen.

Dies ist zwar nicht unwahrscheinlich, jedoch angesichts der Möglichkeiten ein Schuljahr zu überspringen auch nicht automatisch der Fall.

Auch wenn Dir Sanktionen konkret daher nicht drohen können (...)

Naja, also die Schule könnte immer noch einen Verweis aussprechen. Dies hat mit der Schulpflicht an sich nichts zu tun - und ist oft mit viel Ärger verbunden (vgl. hierzu § 53 Abs. 3 SchulG NRW - Insbesondere § 53 Abs. 4 Satz 3 SchulG NRW). Ich würde dies sogar als direkte Sanktion des Verhaltens werten...

0

Was möchtest Du wissen?