Habe ich das Recht als Untermieter, die von mir bezahlten Rechnungnen einzusehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn im Mietvertrag der Keller als Bestandteil der Mietsache aufgeführt ist, dann steht dir der Keller zu. Wenn der Vermieter dir den Keller nicht zu Beginn der Mietzeit übergeben hat und du keine vorbehaltliche Mietzahlung aufgrund der unvollständigen Übergabe erklärt hast, kannst du die Miete nicht mindern. 

Sind die Stromkosten  Bestandteil der Betriebskosten, über die jährlich abzurechnen wäre, dann darfst du die Rechnungen nach Erhalt der Betriebskostenabrechnung 12 Monate lang im Büro des Vermieters einsehen.

Die Abrechnung der BK weist in der Regel aus, wie hoch eine Nachzahlung oder Erstattung ist. Das beträfe u.U. auch die Stromkosten. Sind jedoch die Mietzahlungen als Pauschalmiete vereinbart, hast du keine Recht zur Einsichtnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ammm6
27.01.2016, 11:44

vielen für die Antwort.

Der Keller ist im Hauptmietvertrag als Bestandteil der Mietsache eingartagen. Trotzdem gibt es keine Anspielung auf den Keller in meinem Untermietvertrag.
Ich habe leider keine vorbehaltliche Mietzahlung aufgrund der unvollständigen Übergabe erklärt.

Stromkosten sind im Vertrag als Pauschale eingetragen.

Gut zu wissen fürs nächste Mal.

0

Was möchtest Du wissen?