Habe ich das gut übersetzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich versuche mich mal daran:

Das Gebet um die eigene Berufung zu finden

Gott Vater, du hattest mich gekannt, noch bevor du mich im Schoße (passt besser) meiner Mutter gebildet hast. Du weißt, was mir Freude bereitet, was die Quelle der wahren Seligkeit ist, weil ich dein Werk von Anfang bis Ende bin. Du, Vater, bist der Architekt meines Lebens und besitzt einen meisterhaften Plan. Ich glaube, du hast für mich ein vollendetes und glückliches Leben vorausgesehen. Bitte, offenbare mir den Weg, den ich gehen soll. Hilf, deinen Willen zu verstehen. Lass mich Stille finden in einer Zeit der wichtigen Entscheidungsfindung, um deine Stimme zu hören. Gib mir den Mut, damit ich keine Angst habe nach meiner Berufung zu fragen, 
die Demut, damit ich mich für deinen Willen öffnen kann, die Klugheit und Übersicht, damit ich ihr folge und das Vertrauen, damit ich gemäß deiner Absicht lebe. Obwohl ich noch ein junger Mensch bin glaube ich, du wirst mit mir sein, irgendwohin wirst du mich schicken. Bitte, gib mir Kraft und Mut, damit ich mit diesem (passt hier besser) Glauben „Das bin ich, schick mich“ sagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magdaffffffff
17.06.2016, 20:19

Ich schreibe Du/Dein aus Großbuchstaben, weil es sich auf den Gott bezieht. Danke für deine Antwort! Findest du meine Uebersetzung schlimm oder ziemlich gut?

0



Gott Vater, Du hattest mich gekannt, noch bevor Du mich im Schoß meiner Mutter gebildet hast. Du weißt, was mir die Freude bereitet, was die Quelle der wahren Seligkeit ist, weil ich Dein Werk von Anfang bis Ende
bin. Du, Vater, bist der Architekt meines Lebens und besitzt einen meisterhafter Plan dafür. Ich glaube, Du hast für mich ein vollendetes und glückliches Leben vorgesehen. Bitte, offenbare mir den Weg, den ich gehen soll. Hilf mir Deinen Willen kennenzulernen. Lass zu, dass ich zur Zeit der wichtigen Entscheidungsfindung eine Weile der Stille finden
kann, um Deine Stimme zu hören. Gib mir den Mut, damit ich keine Angst habe, nach meine Berufung zu fragen, die Demut, damit ich mich für Deinen Willen öffnen kann, die Klugheit und Übersicht, damit ich folge und das Vertrauen, damit ich gemäß Deiner Absicht lebe. Obwohl ichnoch ein junger Mensch bin, glaube ich, Du wirst mit mir sein,
irgendwohin wirst Du mich schicken. Bitte, gib mir Kraft und Mut, damit ich mit meinem Glauben „Das bin ich, schick mich“ sagen kann.

Germanistik? Der Text klingt eher, als solltest (wolltest) du Theologie studieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magdaffffffff
17.06.2016, 20:13

Ich interessiere mich auch für Theologie! Danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?