Habe ich Brustkrebs? Angsst

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, es kann - aber es muss nicht.

Du solltest deine Brüste regelmäßig abtasten und einmal im Jahr zur Frauenärztin gehen. Die wird dir dann auch Vorschläge machen, ab wann du zur Mammographie und Sonographie gehen solltest, um eventuelle Tumore so früh wie möglich zu entdecken.

Je früher man einen Krebs findet, desto besser kann man ihn behandeln.

Es kann JEDER Brustkrebs kriegen, da gibt es keine 100%-ige Sicherheit, dass du Brustkrebs kriegst oder nicht. Doch wenn er in der Familie häufiger auftritt, kann (!) bei dir auch die Wahrscheinlichkeit, dass du an Brustkrebs erkrankst, höher sein als bei der Durchschnittsbevölkerung. Doch da das nicht so sein muss, mach dir nicht zu viele Sorgen. Man kann sich Sachen auch einbilden. Wenn du zu fixiert darauf bist, ja keine Zahnschmerzen am nächsten Wochenende zu haben, wirst du wahrscheinlich eher welche haben, als wenn du nichts gedacht hättest. Ist leider so.

Ja durchaus. Dasselbe ist bei mir auch, nur mit Gebärmutterhalskrebs und muss mich demnächst mal Impfen lassen. Aber du solltest regelmässig deine Brust abtasten ob ein merkwürdiger Knubbel da ist, aber nicht mit dem natürlichen Brustgewebe verwechseln. Falls du trotzdem mal unsicher bist ob es was ernstes ist oder natürlich, dann geh zum Arzt.

Ja du scheinst durchaus gefährdet zu sein und solltest mit einen Arzt darüber reden.

Klar, kann sein. Aber wenn du dir dem Risiki bewußt bist, umso besser. Also regelmäßig abtasten und zur Frauenärztin gehen und ihr das erhöhte Risiko klarmachen.

Mach dich aber nicht verrückt, denn wenn du es früh erkennst, hast du gute Chancen. Der Fortschritt in der Medizin bleibt ja nicht stehen und zudem muss es bei dir ja nicht auftreten.

Was möchtest Du wissen?