habe ich borreliose? hilfe! :(

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ne Zecke nachts zu verlieren ist schon sehr unwarscheinlich, und wenn dann würde sie abgerissen sein, also würdest du einen schwarzen Punkt in der Mitte von dem Hubbel sehen. Falls das , was ich aber bezweifle, ein Zeckenbiss ist, dann ist das an sich erstmal ein Insektenstich, sprich dein Körper fürhrt gewisse Abwehrreaktionen aus, ein normaler Mückenstich ist ja auch rot, und absolut unbedenklich. Worauf du warscheinlich anspielst, ist die Wanderröte, aber eine Wanderröte tritt nur bei einer geringen Zahl von Borrelioseinfektionen auf ( glaube ca. 23 %). Also wenn sich das Rot nicht legt und eben "wandert" dann kannst du dir aber sicher sein, dass du mit Borreliose infiziert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zecken lösen sich eigentlich nicht. Für mich klingt das eher nach einem Mückenstich.Und zum Arzt kannst du auch morgen noch gehen, wenn du solche Angst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, Borreliose kannst Du ergoogeln, ein Zeckenbiss kann es sein, es kann auch sein, daß die Zecke wieder abgefallen ist. Aber bei Bildung eines Kreises solltest Du zum Arzt gehen, der wird Dir dann ein hochwirksames Antibiotika verschreiben. Bei Nichtbehandlung kann das eine schlimme Entzündung, Boreliose und auch eine Frühsommer-Meningitis (FSME) (Hirnhautentzündung) geben. Letzteres ist ev. lebensgefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Momentan sind auch Hirschlaus-Fliegen im Wald aktiv!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?