Habe ich Borderlinepersönlichkeitsstörung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich versuche dir nun eine etwas medizinisch-wissenschaftliche und weniger sozialtechnische Antwort zu gegen, denn ich glaube dies war deine Frage.

Damit es zu einer Diagnose "Borderline" kommt müssen diverse objektive Kriterien erfüllt werden. Diese sind im Diagnosehandbung DSM-V der APA (American Psychiatry Assocation) festgehalten. Mind. 5 der folgenden 9 Symptome müssen zutreffen:

  • Hektisches Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden.
  • Ein Muster instabiler und intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.
  • Identitätsstörung: ausgeprägte und andauernde Instabilität des Selbstbildes oder der Selbstwahrnehmung.
  • Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen (z. B. Geldausgaben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren, "Essanfälle").
  • Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten.
  • Affektive (emotionale) Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung (z. B. hochgradige episodische schlechte Stimmung, Reizbarkeit oder Angst, wobei diese Verstimmungen gewöhnlich einige Stunden und nur selten mehr als einige Tage andauern).
  • Chronische Gefühle von Leere.
  • Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren (z. B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut, wiederholte körperliche Auseinandersetzungen).
  • Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

Depressionen können isoliert oder im Zusammenhang einer Borderline-Persönlichkeitsstörungen auftreten. Mehr zu den wissenschaftlichen Symptomen einer Depression hier: http://deprimed.de/depressionen/

Treten beide Krankheiten, also Depression und Borderline gemeinsam auf, spricht man von einer "Komorbidität".

Was du beschreibst kann durchaus auf eine Borderline-Persönlichkeitsstörung zutreffen. Lasse dich unbedingt von einer Fachperson (Psychiater/Psychologe) untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Probleme, die du als Borderline -Symptome deutet, sind vermutlich wirklich nur eine pubertäre Phase. Aus diesem Grund wird eine BPS erst mit frühestens 18 diagnostiziert!

Das heißt allerdings nicht, dass du dir keine Hilfe suchen kannst. Grade wenn du davon ausgeht Depressionen zu haben und wenn du dich selbstverletzt, solltest du ganz schnell zu deinem Hausarzt gehen. Der kann dann alles weitere für eine Therapie einleiten.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein altmodischer Psychiater würde dir unter Umständen die Diagnose BPS stellen, aber aus guten Gründen wird das inzwischen bei unter 16jährigen nicht mehr getan.

Ritzen ist keine Symptomatik die allein für BPL steht, und nicht jeder BPLer ritzt sich.

Du solltest dringend einen Facharzt aufsuchen und Ihm deine Probleme schildern, aber auf keinen Fall solltest du dich auf die Diagnose Borderline festlegen. Hast du die einmal, wirst du die so schnell nicht mehr los.

Und geholfen hat diese Diagnose noch niemandem. Es ist ein Begriff für ein Sammelsurium an Symptomen die alle eigenständige Diagnosen bilden können. Aber die Psyche ist nunmal kein Normenkatalog, man kann nicht einfach abstecken wo eine Erkrankung aufhört und die nächste beginnt. Genausowenig wie man jemanden als absolut geistig gesund einstufen kann.

Stell dich bitte bei einem Psychiater vor und versuche mit Ihm eine brauchbare Diagnose und vorallem Therapie ..entweder bei Ihm so er denn therapeutisch arbeitet, oder bei einem Psychologen zu finden. 

Mit diesen Mutmaßungen und Gerüchten über eine zu Unrecht sehr in Verruf geratene Diagnose tust du dir wirklich keinen Gefallen.  

Hast du das erstmal in deiner Krankenakte stehen, wird das auf ewig Einfluss darauf haben, wie Ärzte und Krankenpfleger mit dir umgehen und wie Sie das einschätzen was du so sagst und tust. Wenn auch ein Facharzt dich so diagnostiziert, dann ist es eben so und es wird eine entsprechende Behandlung erfolgen, aber man muss es ja nicht noch unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basicgurl
26.09.2016, 22:51

Okay, das war mir alles nicht bewusst. Ich wollte einfach nur wissen ob/was ich habe
Währe es dann nicht klüger keinen Psychiater aufzusuchen falls was ist ?

1

Mach einen Termin beim Psychotherapeuten aus (mehrere anrufen + auf die Warteliste setzen lassen). Der kann dir dann sagen, ob das Borderline ist oder nicht. Es klingt aber schlimm genug, dass vielleicht eine Psychotherapie angebracht wäre. Bei einem Alter von 14 Jahren sollte man gezielt Kinder- und Jugendpsychotherapeuten heraussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
26.09.2016, 22:47

Das ist kein Borderline. 

0

Such einen Therapeuten auf. Wir können da rein gar nicht's dazu sagen. Jedoch wirkt Borderline leicht aus den Haaren herbeigezogen. Ich hoffe dir ist klar,was das genau ist. Diese Erkrankung wünsche ich niemandem.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basicgurl
26.09.2016, 22:46

Ich habe nach den Symptomen gesucht und es war das einzige das passt , soweit ich weiß.
Aber kann ja auch was ganz anderes sein

0
Kommentar von FelinasDemons
26.09.2016, 22:47

Das hoff ich für dich.

0

Geh am besten zu einem Psychiater, erzähl ihm, wie du dich fühlst und warte ab, was er sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst Ärzte tun sich schwer mit dieser Diagnose. Wie sollen wir das im Netz beurteilen können?

Geh zu einem guten Kinder- und Jugendpsychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Borderline kann erst mit 18 Diagnostiziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Psychiater der kann durch verschiedene Tests rauschenden was du hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?