Habe ich bei einem Minijob einen Anspruch auf Lohnfortzahlung, wenn der Arbeitsvertrag noch einen Monat läuft, ich aber nicht mehr eingesetzt werde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, hast Du.

Dein AG ist, solange der Arbeitsvertrag läuft, verpflichtet Dir die vereinbarten Wochenstunden auch Arbeit zu geben.

Wenn Du dem AG mitteilst, dass Du Deinen Vertrag erfüllen und arbeiten willst, er Dir aber keine Arbeit gibt, ist er nach § 615 BGB in Annahmeverzug. Er muss Dich dann so bezahlen als hättest Du gearbeitet.

Es ist das Betriebsrisiko des AG und nicht des AN wenn es zu wenig Arbeit gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
26.05.2016, 09:50

Danke fürs Sternchen

1

Das weiß0 ich nicht genau. In meinem  Vertag steht z.B., drin, dass ich mindestens 5 Stunden im Monat eingesetzt werde. Geschieht das nicht, müssen sie mir die 5 Stunden auch so zahlen, ohne das ich gearbweitet habe, Und das tun sie auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Vertrag bis 30.6. geht wirst Du auch bezahlt. Ansonsten kannst Du den ausstehenden auch einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?