Habe ich Asthma oder doch etwas anderes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Ferndiagnose bzw. Verdachtsdiagnose ist in diesem Fall nicht möglich. In der Regel ist es bei Asthmapatienten aber eher so, das diese Probleme beim ausatmen haben. Du solltest dich mal von einem Facharzt untersuchen lassen.

Zuerst würde ich erstmal einen Prick-Test auf momentan aktive Allergene machen lassen. Vor allem Gräser fliegen momentan und machen vielen Leuten Probleme. Ein Pricktest ist eine Sache von 15min und kannst du beim Hautarzt machen lassen, aber auch HNO-Ärzte bieten diese manchmal an. Kommt dabei was raus, bist du schonmal klüger.

Danach solltest du auf jeden Fall zu zwei weiteren Ärzten gehen. Einmal zu einem Kardiologen, da es sich dabei auch um ein Problem am Herz handeln kann. Und als zweites zu einem Pneumologen (Lungenarzt). Der kann deine Lunge ausgiebig testen und kann dir dann auch sagen ob damit alles in Ordnung ist. Kommt bei beiden nichts raus, muss das noch nicht heißen, daß das rein psychisch ist, aber auch das wäre eine mögliche Ursache.

Wenn dir ein Arzt mal ein Nitro-Spray verschreibt und du das bei einem Anfall anwendest und es hilft dir, dann weißt du wenigstens , dass es an verengten Bronchien liegt.

Ob das nun schon ein sicheres Indiz für Asthma ist weiß ich aber nicht. Könnte wohl auch ein allergischer Anfall sein.

Was möchtest Du wissen?