Habe ich Arthrose oder ähnliches?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Moritz,

Du hast gar nichts, außer Bewegungsmangel und Verspannungen vom vielen Sitzen! Du solltest unbedingt regelmäßig Sport machen, zumindest aber 4 x in der Woche! Für dein Alter bist du auch schon ziemlich groß, das heißt, du könntest auch Beschwerden durch rasches Wachstum haben. 

Nachdem du erst vor kurzem durchgecheckt wurdest, sind alle anderen ernsthaften Erkrankungen auszuschließen, noch dazu, da du keinerlei Anzeichen dafür hast. Du musst also wirklich keine Angst haben.

Ändere aber bitte bald deinen Lebensstil und bewege dich regelmäßig, sonst könntest du in Zukunft ein Kandidat für degenerative Gelenkserkrankungen sein. Außerdem ist ein durchtrainierter Körper nicht nur attraktiv, sondern fühlt sich auch sehr, sehr gut an.

Alles Gute für Dich und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moritz0001 25.01.2016, 21:45

Danke für die Antwort und deine Tipps! Ich habe bis vor ca 1 Jahr Judo auf Leistungssport Niveau gemacht und habe zB den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften belegt wodurch ich noch einen recht durchtrainierten Körper habe. Dennoch wäre mittlerweile ein bisschen mehr Bewegung ganz gut da mich diese Probleme ja erst seit ein paar Monaten verfolgen. :)

0
Tanzistleben 25.01.2016, 21:55
@moritz0001

Oh ja, denn es ist ziemlich typisch, Muskel- und Gelenksschmerzen zu bekommen, wenn man mit vormals intensivem Training aufhört. Das hattest du in deiner Frage nicht dazugesagt, sonst wäre das ziemlich klar gewesen.

Ich war professionelle Ballettänzerin und hatte auch ganz schlimme Beschwerden, als ich mit dem Training aufhören musste. Den Kollegen und Kolleginnen, die aufhörten, intensiv zu trainieren, ging es genauso.

Es wird aber sicher besser werden, wenn du wieder mit leichtem, aber regelmäßigen Training beginnst. Gegen Verspannungen könntest du dir auch eine Reihe von Massagen verschreiben lassen oder dich privat von einem guten Masseur behandeln lassen. Das ist allerdings nicht ganz billig.

Sonst musst du aber wirklich keine Angst haben! 

0

Hallo!

Ich dachte deine Beschwerden sind Nebenwirkungen des Medikaments und sie werden auch schon besser. Ein wenig geduld wirst du wohl schon noch haben müssen, bis sie ganz aufhören!

Ich würde mir keine allzugroßen Sorgen machen. Erst wenn die Beschwerden nicht weiter zurückgehen oder sogar schlimmer werden ist es Zeit über einen Besuch bei einem Rheumatologen nachzudenken!

Übrigen, ich kann mir nicht vorstellen, dass du Knochenkrebs hat! Eher denke ich an eine bestimmte Rheumaart, die schon bei Kindern und Jugendlichen auftreten kann.

Ich denke, du solltest jetzt mal abwarten, was weiter passiert.

Ich wünsch dir baldige Besserung und noch viele, schmerzfreie Tage!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, du bist verspannt vom vielen sitzen, immer wieder mal aufstehen u. ein paar Übungen machen, dann wird es besser. 

allgemein mehr bewegen!

Knochenkrebs?

Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moritz0001 25.01.2016, 21:09

Danke erstmal für die nette Antwort! Ich war vor ca 3 monaten bei der j1 dort haben sie auch nichts festgestellt aber ich kam nur auf den Gedanken da ich es jetzt schon 4 Monate habe.. Aber meinst du Krankheiten wie Knochenkrebs,Arthrose usw. wären so gut wie ausgeschlossen? 

0
Wonnepoppen 25.01.2016, 21:23
@moritz0001

Würde ich sagen, da hast du andere Symptome, mach mal was ich dir vorgeschlagen habe u. warte ab!

0
moritz0001 25.01.2016, 21:30

Ich werde einfach weniger Zeit am Pc verbringen und sehen wie es sich entwickelt! Mir ist auch gerade aufgefallen das es nicht die Gelenke direkt sind sondern die Muskeln in den Waden die hauptsächlich Probleme hervorrufen und da ich heute einen langen Tag inklusive Sportunterricht der anstregend war hatte liegt deine Vermutung mit der Verspannung nahe.. (:  

0
Wonnepoppen 25.01.2016, 21:32
@moritz0001

Das ist dann eher Muskelkater!

du hattest ja Bewegung. 

Wenn es in den Beinen ist, kannst du es auch mal mit Magnesium versuchen!

0
moritz0001 25.01.2016, 21:35

Aber so häufig Muskelkater (2-3 mal in der Woche)? Du kriegst gleich erstmal die Hilfreichste Antwort da du so schnell und hilfreich antwortest, wenn ich es finden würde bei der App :D

0
Tanzistleben 25.01.2016, 22:11
@Wonnepoppen

Sorry, aber Magnesium hilft gegen MuskelKRÄMPFE, nicht gegen Muskelkater. Dagegen solltest du es mit Basenpulver oder Basen-Kapseln versuchen. Das hilft gegen die Übersäuerung im Muskelgewebe und daher gegen Muskelkater. Die besten Basen-Präparate sind von Dr. Töth und von Dr. Auer. Ich bevorzuge das Basenpulver von Dr. Töth, wovon du im Akutfall 3 x tgl. einen Teelöffel voll, aufgelöst in einem großen Glas Wasser trinken solltest. Nach ca. einer Woche auf 2 x pro Tag reduzieren und weitere zwei Wochen 1 x pro Tag einnehmen. Das wird deiner Muskulatur sehr gut tun!

0

Das bekommt man erst im hohem Alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moritz0001 25.01.2016, 21:02

was? solche krankheiten? also knochenkrebs usw. is auch bei jungendlichen/kindern möglich :(

1
Tanzistleben 25.01.2016, 21:44

Diese Antwort ist absoluter Unsinn! Sorry! Auch Kinder und Jugendliche können Rheuma, Arthrose, Arthritis, etc. haben und leider gibt es viel zu viele Kinder, die an Krebs, auch Knochenkrebs leiden. Das sind also absolut keine Krankheiten, die nur in hohem Alter, oder überhaupt im Alter auftreten.

0

Was möchtest Du wissen?