Habe ich antisoziale Züge?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mir geht's genauso also entweder hassen wir einfach Menschen oder haben antisoziale Züge. Geh wenn es dir sorgen macht zu einem psychologen. Solange es die aber recht egal ist und nur in deinem Kopf stattfindet brauchst du das nicht unbedingt zu tun. Wichtig ist eben wirklich nur das das nicht ausartet und erzähl anderen nicht davon das kann ihr Bild von dir negativ beeinflussen und dann werden die Gedanken noch schlimmer

Ich mag auch viele Menschen, aber habe ein schwarz/weiß-Denken entweder gut oder schlecht.

0
@AndresIniesta

Ich hab ein paar die ich mag aber im großen und ganzen sehe ich alle als schlecht an. Ich komme gut damit klar und werde von meinen Mitmenschen trotzdem respektiert da ich alles mehr oder weniger nachvollziehbar untermalen kann.....Solange du nichts wahllos machst solltest du auch keine Probleme bekommen

1
@AndresIniesta

Ich denke, dass antisoziales Verhalten auch andere Menschen dazu motiviert, sich antisozial zu verhalten. Damit ist doch niemanden geholfen, oder ? 

2
@koyto

Kommt auf die Sicht des Betrachters an. Wenn sich keiner mag sondern nur wenige Gruppen bestehen kann man nicht durch fälschlichers vertrauen verletzt werden....gutgläubige Menschen bekommen viel öfter seelische schmerzen wegen verntrauensbruch zugefügt

0

Hallo..
Vielleicht solltest du ein wenig an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Anscheinend kannst du es gut kompensieren wenn du "geben" kannst (Hilfsbereitschaft) aber wie gesagt es schlecht abbauen sobald du kritisiert wirst.
Üben, üben, üben.
Viel Spaß Android27

Ich bin kein Psychologe, aber das klingt nach einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung - eventuell geprägt von einem Minderwertigkeitsgefühl, weil alles sofort als Kränkung aufgefasst wird. Das ist behandelbar und muss nicht schlimmer werden. 

Antisoziale Züge haben heutzutage leider mehr Menschen denn je. 

Könnte ein Zeichen für Narzismus sein.

Was möchtest Du wissen?