Habe ich Anspruch auf Schadensersatz gegen den Arbeitgeber?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du hast eine Einweisung und Belehrung bekommen. Wenn du dagegen verstösst, besteht seitens des AG kein Schmerzensgeld

WetWilly 16.11.2015, 15:55

Da würde mich mal interessieren, wo Du das in der Frage herausliest...

1

Oh, das ist böse...alles Gute Mann. Ich weiß wie besch*** sowas ist.

Wie war denn das mit Schutzausrüstung. Gabs denn die passenden Sachen vom Arbeitgeber und hast du die auch alle schön benutzt? Wenn das der Fall war, wirst du eher schlechte Karten mit einer Klage haben...und das das ein nicht gerade gesunder Job ist mit den vielen Chemikalien, sollte auch klar gewesen sein.

Zuerst einmal muesstest du deine Erkrankung als Berufskrankheit anerkannt bekommen, nachweislich entstanden durch deine Arbeit. Das ist oft ein langer Weg. Dann wuerdest du von der Berufsgenossenschaft eine Rente bekommen.

Deinen Arbeitgeber zu verklagen ohne den definitiven Nachweis, dass die Arbeit die Ursache der Erkrankung ist, wird nicht zum Erfolg fuehren. Schliesslich sind deine Kollegen ja auch gesund. Und wenn die allgemeinen Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden und das vom Arbeitgeber auf kontrolliert wurde, dann ist ihm nichts vorzuwerfen.

Das sie Sache sehr kompliziert ist, kann ich dir nur raten, dich von einem guten Anwalt beraten zu lassen, wie du vorgehen solltest, um deine Rechte zu wahren.

Nach deiner Kuendigung wirst du, wenn du weiter krank bist, erst einmal weiter Krankengeld bekommen (hoechstens 18 Monate insgesamt), aber die werden dich dazu draengen, Erwerbsunfaehigkeitsrente zu beantragen.

Kannst Du, aber dafür müsstest Du schuldhaft vorwerfbares Handeln des AG nachweisen sowie einen unumstößlichen kausalen Zusammenhang beweisen. Das ist erfahrungsgemäß sehr schwierig.

Du solltest zunächst einen Anspruch auf Anerkennung einer Berufskrankheit bei Deiner Berufsgenossenschaft geltend machen. Wie Du da vorgehen musst, sollte Dir Dein Arzt erklären können.

Sollte der Anspruch anerkannt werden, hast Du mit der BG schon mal einen "Verbündeten".

Gab es Arbeitsschutzbestimmungen?

ja, das kannst natürlich machen...

Was möchtest Du wissen?