Habe ich Anspruch auf Aufstockung des Alg2?

6 Antworten

hast du vor bezug deiner wohnung nachgefragt wie hoch die maximalen kdu sind? du wirst eine wohnung haben, die einfach zu teuer ist.

geh zum jobcenter und stelle einen antrag auf ergänzende leistungen alg2. sollten die kdu zu hoch sein, musst du die von deinem alg2 bezahlen und wirst dir eine günstigere wohnung suchen müssen. darum fragt man vor dem einzug erst das jc ob das ok ist und zieht dann ein.

Ich beziehe kein alg2. Ich beziehe alg1.

Umziehen geht nicht, man findet keine Wohnung und keine günstigere.

0
@PERFEKTi0NiSTiN

das weiß ich das du alg1 beziehst. dennoch schaut man was die aktuell maximale kdu ist in deiner region und daran hält man sich. wenn du 800 euro hast, kannst du nicht in eine wohnung ziehen, die 670 euro kostet. dann musst du bleiben wo du vorher warst.

drum fragte ich, hast du nach den max. kdu gefragt? es wird sicher kleinere wohnungen und günstigere geben. für den preis habe ich 100qm wohnraum.

was du möchtest spielt im alg2 nachher überhaupt keine rolle. wenn du über den max. kdu bist, dann wirst du mit 130 euro für den rest des monats leben müssen oder eben umziehen in eine wohnung die angemessen ist.

0

Habe monatelang nach einer Wohnung gesucht; möchte da nun bleiben.
Habe keine günstiger gefunden.

Dennoch danke.

0

Dein Regelbedarf wären 409 Euro + angemessene Miete (bei uns für 1 Person ca. 320 Euro Warmmniete; 2 Personen 430 Euro).

Du hast 800 Euro? ALG 1.

Ich denke nicht, dass Du ALG II zusätzlich bekommst.

Wegen Wohngeld such einen Rechner im Netz.

Aber im Allgemeinen wird Deine Miete zu hoch sein.

Leider habe ich keine günstigere Wohnung bekommen.

Können sie es also im allgemeinen ablehnen und ich kann nichts dagegen tun?

0
@PERFEKTi0NiSTiN

doch du kannst in eine günstigere wohnung umziehen. das es keine günstigere gibt ist unglaubwürdig.

0

Liane, ich bekomme keine günstigere Wohnung !!!

Ob du es nun glauben magst oder nicht.
Hab lange danach gesucht.

0

Solltest du deine Wohnung behalten wollen geht das nicht durch Alg2. Miete einfach zu hoch. Vielleicht eher Nebenjob.

kann Umschulung vom Jobcenter abgebrochen werden wenn wir kein Alg2 mehr bekommen?

Hallo,

habe letzten Oktober eine Umschulung angefangen. Der Bildungsgutschein ist vom Jobcenter da ich zwar Alg1 bekomme aber aufstockend auch noch Alg2 mit 325.-Euro´bekomme und so das Jobcenter und nicht merh die Arbeitsagentur zuständig waren. Nun habe ich vor 1 1/2 Wochen den Aufhebungsbescheid von Alg2 bekommen zum April, wir sollen Lastenzuschuss (Wohngeld) und Kinderzuschlag beantragen. Bingo KiZu ist schon mit 280 euro, also fallen wir beim Jobcenter raus. Was ist denn nun mit der laufenden Umschulung?? Das Jobcenter weiss es noch nicht genau. jetzt habe ich in der Eingliederungsvereinbarung die zur Umschulung geschlossen wurde einen Passus gelesen den ich komisch finde...........da steht................**Diese eingliederungsvereinbarung behält grundsätzlich solange ihre Gültigkeit, solange sie hilfebedürftig sind. Entfällt Ihre Hilfebedürftigkeit sind weder Sie noch der Träger der Grundsicherung an die aufgeführten Rechte und Pflichten weiter gebunden. Wird im Einzelfall von diesem Grundsatz abgewichen, so wird dies oben unter Leistungen des Grundsicherungsträgers gesondert vereinbart.*......................................... was soll das heissen, können die nun wirklich verlangen das ich nun abbreche?? wäre es nicht einfacher wenn die Arbeitsagentur die Maßnahme übernimmt? vielen dank schonmal für eure antworten

...zur Frage

Wie ist die Übergangsgeldberechnung bei beruflicher Reha / Umschulung?

Ich weiß, dass man das alles nachlesen kann im Internet, aber eine DRV Bund-Beraterin hat mich verunsichert: Wird das Übergangsgeld bei Hartz4-Bezug / ALG2 als Leistung vom Jobcenter gezahlt bzw. weitergezahlt? Die Beraterin hatte mir mal persönlich (vor Ort / ohne Zeugen...) gesagt, dass das Ü-Geld bei einer Umschulung durch die DRV anders berechnet wird als zum Beispiel bei einer medizinischen Reha: Und zwar soll das letztes Gehalt - egal wie lange es her ist - als Berechnungsgrundlage hergezogen werden. Angeblich soll sogar nach vielen Jahren noch der alte ehemalige Arbeitgeber, per schriftlichem Formular befragt werden, wieviel man heute (zum Beispiel nach 7 Jahren...!) verdient hätte, wenn man heute noch dort arbeiten würde. (Stichwort Ortsüblicher Tarif und Tarifentwicklung etc.).
Da ich nun im ALG2-Bezug stecke und evtl. ein Verfahren beim Sozialgericht anstrebe, muss ich mir nun errechnen, ob sich der ganze Aufwand denn überhaupt lohnt - abgesehen von der Zeit (bis 2 Jahre oder mehr), die es mich kosten würde. Denn das JCenter hat schon angedeutet, die Umschulung evtl. auch mithilfe eines Bildungsgutscheins zu übernehmen und dann könnte ich mir den ganzen Streß mit der DRV Bund vorm SozGericht sparen, wenn ich am Ende da genau so viel Übergangsgeld erhalten würde. Ganz davon abgesehen, dass die Umschulung über das JC schon so gut wie sicher ist. Bei der Sache mit dem letzten Gehalt, würde ich rein theoretisch viel höhere Leistungen bekommen und mir würde ein Nebeneinkommen nicht abgezogen werden, wie beim ALG-Leistungsbezug.

Ich danke Euch!!

...zur Frage

Bei ALG1 aufstockung mit ALG2

verliehr ich da eigentlich mein ALG1 und werde dann direkt komplett ALG2 also Hrtz4 oder bekomme ich halt nur eine aufstockung.

Die frage hört sich dämlich an aberrrrrrrrrrrrr. Es geht sich eigentlich darum das ich nicht wirklich ein sklave von hartz4 sein möchte, aber mit meinem aktuell ALG1 580€ mal garnicht über die runden komme. es geht auch darum das ich im juli eine förderung vom arbeitsamt bekopmmen "soll" könnte die dann wegfallen wen ich ne aufstockung von alg2 bekomme ??? daaaaa man mir im jobcenter sagte "wenn" ich alg2 beantragen sollte, werde ich komplett vom alg2,bzw von hartz4 betrreut etc pp. soll heissen ich bekomme von denen dan die jobs vermittelt und NICHT mehr vom Jobenter.

...zur Frage

Private Dinge auf Shpock und Kleiderkreisel verkauft, wird das Geld angerechnet bei Aufstockung des alg2?

Liebe Community, :-)

Ich beziehe derzeit ALG1, da ich eine Umschulung absolviere.
Leider sind das nur 842€ im Monat, da ich davon nicht leben kann ( Miete, Essen, Pkw) muss ich mein ALG1 mit ALG2 aufstocken lassen. Sind zwischen 200-300€, konnte sie mir nicht genau beantworten.

Nun habe ich in den letzten 3 Monaten einige private Dinge auf Shpock und Kleiderkreisel verkauft, um mir etwas für meine Wohnung kaufen zu können, außerdem sind mir die Sachen zu schade zum wegschmeißen, wenn ich Sie nicht mehr brauche.

Das Jobcenter möchte für den Antrag die letzten 3 Monate der Kontoauszüge haben.

Nun meine Frage, rechnen Sie mir das Geld an als Vermögen ?

Ich habe ja kein regelmäßiges Einkommen von Shpock oder Kleiderkreisel, manchmal verkaufe ich Monate gar nichts.

Ich beziehe ja alg1 und nur eine Aufstockung von alg2.
Leider weis ich nicht genau was die rechtliche Lage ist und im Internet finde ich nichts genaues.

Liebe Grüße & Danke für die Antworten.

...zur Frage

.Kann ich bei alg1 direkt Aufstockung durch alg2 beantragen oder muss ich erst Wohngeld beantragen?

Guten Abend, heute habe ich zu meinem alg1 von 660€ eine Aufstockung durch alg2 beantragt. Meine Kaltmiete beträgt 560€ plus 35 € Strom. War das der richtige Weg oder muss ich erst über das Wohngeld gehen?

Vielen Dank, Niko

...zur Frage

ALG1 reicht nicht aus. Wie hoch Aufstockung durch ALG2

Hallo,

mir wurde leider meine Ausbildung gekündigt. Da das ALG1 nur 9.80€ am Tag beträgt und dieses nicht zum Leben reicht, würde ich gerne wissen, ob es sich lohnt zusätzlich ALG2 zu beantragen. Ich wohne zur Zeit mit meiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft.

Wisst ihr da evtl. wie das berechnet wird?

Mit freundlichen Grüßen & Danke im Voraus Jana

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?