Habe ich Anspruch auf alle Urlaubstage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der gesetzliche Urlaubsanspruch von 24 Werktagen gilt bei einer Sechs-Tage-Woche, das heißt bei einer Fünf-Tage-Woche 
hast du einen gesetzlichen Anspruch auf umgerechnet 20 Urlaubstage.

Die darüber hinausgehenden, arbeitsvertraglich vereinbarten vier Urlaubstage beruhenden auf einer freiwilligen Leistung des Arbeitgebers bzw. auf einer tarifvertraglichen Vereinbarung.

Auch auf diese zusätzlichen Urlaubstage hast du Anspruch, wenn dieser Anspruch nicht durch eine entsprechende Vereinbarung im Arbeits- bzw. Tarifvertrag ausdrücklich ausgeschlossen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cryona
13.07.2016, 11:28

Danke! 

Das wollte ich wissen :)

0
Kommentar von lenzing42
15.07.2016, 09:29

Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0

Wenn du in der zweiten Jahreshälfte ausscheidest und länger als 6 Monate in der Firma beschäftigt bist, hast du Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub - bei einer 5-Tage-Woche sind das 20 Tage. Das ergibt sich aus dem Bundesurlaubsgesetz und der Rechtsprechung. Bedenke aber, dass du bei einem neuen AG darauf keinen Anspruch mehr hast, denn Doppelansprüche werden ausdrücklich ausgeschlossen.

Für den zusätzlichen Urlaub kommt es darauf an, ob es im Arbeitsvertrag oder ggf. einem anzuwendenden Tarifvertrag ein Zwölftelregelung gibt oder nicht. Gibt es eine solche Regelung, steht dir der Urlaub anteilig zu. Gibt es eine solche Regelung nicht, steht dir auch hier der volle Urlaub zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
13.07.2016, 10:58

Hier der Auszug aus meinem Vertrag:

Der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers richtet sich grundsätzlich nach dem Bundesurlaubsgesetz. Mit dem Arbeitnehmer werden zurzeit 24 Arbeitstage als Urlaub vereinbart. Der Zeitpunkt des
Urlaubsantritts ist unter Berücksichtigung der Geschäftsinteressen festzulegen.

Keine Rede von einer Zwölftelregelung bzw. anteiligem Urlaubsanspruch? Gibt es einen Tarifvertrag der anzuwenden ist? Wenn nicht, stehen dir die 24 Tage komplett zu.

Der AG muss dir für deinen nächsten AG eine Urlaubsbescheinigung ausstellen (§ 6 Abs. 2 BUrlG), damit der gesetzliche Mindesturlaub nicht doppelt genommen werden kann.

3

dass mir lediglich 20 Urlaubstage dieses Jahr zustehen. In meinem Vertrag steht, dass ich 24 Urlaubstage habe.

Steht da zufällig ein Mal "Werktage" und ein Mal "Arbeitstage" dabei? Bei einer 5 Tage-Woche entsprechen 20 Arbeitstage genau 24 Werktagen. Das wäre auch der Mindestanspruch nach BUrlG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cryona
13.07.2016, 10:48

Hier der Auszug aus meinem Vertrag:

Der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers
richtet sich grundsätzlich nach dem Bundesurlaubsgesetz. Mit dem Arbeitnehmer
werden zurzeit 24 Arbeitstage als Urlaub vereinbart. Der Zeitpunkt des
Urlaubsantritts ist unter Berücksichtigung der Geschäftsinteressen festzulegen.

0

Was möchtest Du wissen?