Habe ich als Vater da überhaupt eine Chance mein Kind je zu sehen...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

..."Es wurde immer wieder abgewiesen mit der Begründung sie sei noch zu klein für Besuchsrechte etc.!..."

Als leiblicher Vater des Kindes hast Du ab dessen Geburt ein Umgangsrecht (wenn Vaterschaft anerkannt ist...).
Dieses steht fest und muss als solches nicht erst eingeklagt werden - sondern ggf. "nur" die Ausübung dieses Rechtes.
Das Umgangsrecht besteht unabhängig vom Sorgerecht für das Kind und auch von den Unterhaltszahlungen.

"...Mein Kind weiß ja auch gar nichts von meiner Existenz, ..."

Es handelt sich hierbei eigentlich auch nicht um ein "Recht" sondern eine "Umgangspflicht", beruhend auf dem "Recht des Kindes auf Umgang mit beiden Eltern" nach BGB § 1684.

"Jetzt ist es ,so das meine Ex demnächst Heiraten wird und mit ihrem Ehemann dann ins Ausland abhauen will ....."

Ebenfalls besteht für dich als leiblichen Vater (seit Mai 2012) die Möglichkeit, alle relevanten Entscheidungen für das Kind (Wohnort, Schule, Religionszugehörigkeit...) mit dessen Mutter gemeinsam zu treffen - indem Du das (Mit-) Sorgerecht beim Familiengericht beantragst. Dieses kann dir - auch gegen den Willen der Mutter - nicht verwehrt werden, wenn dadurch das "Kindswohl" nicht gefährdet würde.

"Kann meine Ex durch die Heirat und wohl damit verbundene Familiäre Situation tatsächlich verhindern, dass ich mein Kind je sehen darf?"

Nein.
Auch wenn die Kindsmutter heiratet ändert sich nichts am Sorge- und Umgangsrecht des leiblichen Vaters des Kindes.
Beabsichtigt der neue Ehemann das Kind zu adoptieren, so wäre das nur mit Zustimmung des leiblichen Vaters möglich. ____ Wenn Du deine Rechte durchsetzen möchtest, sollte dem mit einem guten Anwalt (und leider viel Geduld...) nichts im Wege stehen können.

Vielleicht ließe sich aber auch durch eine "Mediation" (Jugendamt) eine Einigung mit der Kindsmutter finden, die allen Beteiligten entgegenkommt..... Dein Kind, die Mutter und Du werdet sicher keine "Familie" mehr werden... und dein Kind wird dich vielleicht auch zukünftig nicht PAPA nennen... aber wenn alle die Interessen des Kindes vor ihre eigenen stellen..... sollte eine vernünftige Lösung möglich sein.

"Kann meine Ex durch die Heirat und wohl damit verbundene Familiäre Situation tatsächlich verhindern, dass ich mein Kind je sehen darf?"

Nein

Über bekannte, habe ich erfahren, dass mein Kind zu ihm Papa sagt.

Dann ist das Kind für den Umgang definitiv nicht mehr zu klein. Ziel des Umgangs ist ja gerade, das eine soziale Beziehung zu den Kind aufgebaut werden kann.

Es wurde immer wieder abgewiesen mit der Begründung sie sei noch zu klein für Besuchsrechte etc.!

Das ist keine Begründung das Besuchsrecht generell auszuschließen. Da hilft nur Anwalt nehmen, erneut klagen und zur Not durch die Instanzen gehen. Sie sollten auch das gemeinsame Sorgerecht beantragen und zur Not gegen den Willen der Mutter.

Jetzt ist es ,so das meine Ex demnächst Heiraten wird und mit ihrem Ehemann dann ins Ausland abhauen will um den Umgang für mich auf ewig zu verhindern.

Muss ja einiges Vorgefallen sein... Männer sind leider sehr oft sehr dumm und fallen auf Frauen rein die dann die Kinder als Druckmittel benutzen... Tu so bei ihr als sei es dir egal und hintenrum setzt du alle Hebel in Bewegung. Geh zu einem Anwalt, du hast ein recht dein Kind zusehen, zumindest unter aufsicht die erste zeit. Auch wenn sie nach Afrika zieht hast du ein Recht das du dein Kind siehst.... Aber du musst auch mal überlegen was das beste für das Kind ist, in dem Alter versteht das Kind nicht was da läuft aber anderer seids kannst du so dein Kind aufwachsen sehen und sie Lernt dich erstmal als "Familien Mitglied oder netten bekannten" besser kennen bis sie größer ist und du ihr alles erklären kannst.

traurige Situation für alle beteiligten aber ich denke mal du wirst auch kein Heiliger gewesen sein... verstehe nicht wie Erwachsene menschen sich nicht einigen können, da gehören IMMER 2 Dazu....

cherry159 08.01.2014, 23:33

Naja, ich bin Profisportler und habe ihr nicht jeden Monat 2000€ zum shoppen zur Verfügung gestellt. was sie sich eig. erhofft hatte! Früher habe ich immer die Fußballer ausgelacht mit ihren Schicki micki Frauen und nun bin ich selbst ein Opfer davon geworden. Stress hin oder her, es ist ein Kind im Spiel und sie zerstört nicht mein Leben damit sondern vor allem, dass unseren Kindes - das will sie selbst nicht einsehen... aber Hauptsache neuer Macker!!!

0

Versuch ein geteiltes sorgerecht zu bekommen , wenn du das hingekriegt hast kann dein kind ( so war es bei mir und meinen eltern) alle 2 wochenenden bei dir sein also bei mir war das während der schulzeit . Du musst allerdings für den Tranport deines kindes sorgen wenn es bei der mutter lebt wenn es bei dir lebt anderesrum . Ich kenn sogar einen fall da haben sich die eltern früh getrennt da war es so ,dass das kind eine woche beim Vater eine Woche bei der mutter war also in der kindergartenzeit . Was ich dir empfehl trag den krieg um das sorgerecht nicht auf dem rücken von deinem Kind aus .

hast dus schon mal beim Jugendamt versucht? Weil seit 2013 gibts ein neues Gesetz wo die Väter mehr rechte bekommen. Infomier dich mal bei mir und meinem ex würde des auch alles übers Jugendamt geregelt.

cherry159 08.01.2014, 20:22

habe ich schon probiert. die tante vom jegendamt meinte ich soll es sein lassen, die "familie" funktioniert ohne mich ganz gut. ich wäre da nur das 5. rad am wagen

0
bitzy1604 08.01.2014, 20:25
@cherry159

Lass dich nicht abwimmel du hast das recht dein kind zu sehen. Spätestens seit 2013 hast du das umgangsrecht sicher :) probiers noch mal und wen se wieder so ankommt soll se mal im gesetzt Buch nachschauen :)

0

Sag mal,warum machst Du so ein Theater. Du lebst besser und freier,wenn Du Sie ziehen lässt ,außerdem kommt Ihr alle zur Ruhe.Für das Kind ist es besser.Für das Kind auch.Ich kenne das Theater rauf wie runter,und das Kind hatt gelitten.ihr ganzes Leben,soweit ich es mitbekommen habe.

cherry159 08.01.2014, 20:35

Dein ernst???? Das ist mein Kind!!!! Ich wollte das Kind, meine Ex nicht!!! Und jetzt, weil ich keinen großen Reichtum habe, den sie geglaubt hat bei mir vorzufinden, will sie sich dadurch an mir Rächen!!!

0
Dackelmann888 13.01.2014, 23:17
@cherry159

Ich kenne solch einen Fall, Es wahr Ruhe bis das Kind 15 Jahre alt war, Dann ging das Kind zum Vater zum Besuch ,Nach 3 Besuchen sagte der Vater Ihr: komm man nicht wieder. Lass uns in Ruhe .Das hat das Kind so aus der Bahn geworfen, Die Lehre wurde Geschmissen. Die nächste Ausbildung auch. Es gab nach vielen Schwierigkeiten Einen Job im Hotel. Du musst Sehen ,das Es Dem Kind gutgeht, Du selber solltest verzichten. Hat mit Rache nichts zu tun ,Loslassen ,und Warten. Nicht Recht haben wollen.

1

Was möchtest Du wissen?