Habe ich als Haus - & Grundstücksbesitzer keinen Anspruch auf Hartz4?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

doch du hast schon anspruch, frage ist ob du bedarf hast. wenn du ein grundstück und haus hast, dann ist das vermögen welches du besitzt. du müsstest also übersteigendes einkommen verwerten - frage wäre hier ob dies da wo du lebst möglich ist.

ein angemessenes haus der größe nach ist geschützt als unterkunft und wird nicht als vermögen gewertet. wenn du das deinen eltern überträgst, dann ist dies sicher bereits 10 jahre her, damit es nicht rückübertragen werden muss und als vermögensverschiebung gilt. bringt dir also nix.

stelle einen antrag auf alg2 und lege alle relevanten vermögenswerte offen dar.  unter umständen bekommst du zumindestens leistungen als darlehen gezahlt.

wenn du studieren willst, hat das mit alg2 nix zu tun. wenn das studium dem sinne nach zu bafög berechtigt, musst du dich ans bafögamt wenden. erst wenn du dort aufgrund deines alters abgewiesen wirst, bekommst du mit abschlägigen bescheid leistungen nach alg2.

Ja sicher, du kannst nicht erwarten, dass die Gemeinschaft dein Leben finanziert, wenn du Vermögen hast. Dazu gehört auch Haus und Grundstück.

Ein gewisses Schonvermögen darf jeder haben, aber da liegt ein Grundstück, wenn es nicht im letzten Kuhdorf liegt und kein Bauland ist, sicher drüber.

Ja das ist richtig aber es gibt auch Ausnahmen wen man das Haus selber  bewohnt und es  nicht zu groß ist!

Natürlich! Erstmal verbrauchst du bitte dein eigenes Vermögen, bevor du dich als bedürftig ausgibst!

Was möchtest Du wissen?