Habe ich als auszubildender das zurückbehaltungsrecht inne?

1 Antwort

Wenn Du Deine Arbeitskraft zuruckbehältst, endet Dein Ausbildungsverhältnis vermutlich noch in der Probezeit.

Ich würde mich intensiv nach einer Alternative zu diesem Betrieb umsehen. Jetzt gibt's oft noch offene Ausbildungsplätz.

Weihnachtsgeld bei Kündigung zum 01.01.2015

Ich habe meine aktuelle Stelle zum 31.12.2014 gekündigt und habe das ganze Jahr Vollzeit in meiner derzeitigen Firma gearbeitet. Mir steht vertraglich ein Weihnachtsgeld in Höhe eines 13. Gehaltes zu! Nun habe ich allerdings keinen Cent Weihnachtsgeld bekommen. Frage? Kann mein Arbeitgeber das machen? Obwohl mein Weihnachtsgeld vertraglich festgelegt ist und ich das komplette Jahr bei ihm Beschäftigt war?

...zur Frage

Wieviel Steuern zahl ich als Azubi?

Ich verdiene 550 Euro brutto. Mit wie viel Abzug kann ich rechnen? Bin leider für sämtliche Websiten gesperrt, sonst würde ich selber nachschauen... 🙈

...zur Frage

Bewerbung als Hygienekontrolleur?! brauche Hilfe.

Guten Tag, ich habe gestern eine Bewerbung geschrieben und bin mir nicht wirklich sicher ob diese mir gelungen ist.. Ich bitte um ratschläge. Eine Verbesserung wäre wünschenswert.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Hygienekontrolleur

Sehr geehrte Damen und Herren,

ihre Stellenausschreibung in den ......... Nachrichten vom 09.10.2010 hat mich angesprochen, und ich möchte mich um eine Ausbildungsplatz bewerben. Ich habe mich bereits über das Internet informiert und bin überzeugt, dass ich für den Beruf geeignet bin. Sehr gern möchte ich mich um einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2010 bei Ihnen bewerben.

Ich interessiere mich für den Beruf des Hygienekontrolleurs, weil es mir die Möglichkeit gibt in einem zukunftsorientierten Bereich, wie es im Hygienesektor ist, eine Ausbildung mit langfristiger Perspektive zu erlernen. Zu meinen Stärken gehören technisches Verständnis, Teamfähigkeit und geistige, zeitliche und räumliche Flexibilität, die ich durch viele Nebentätigkeiten außerhalb der Schule und durch Gruppenarbeiten erworben habe. Selbstständiges und präzises Arbeiten runden mein Profil ab. Ich erwarte durch eine Ausbildung bei Ihnen zum Hygienekontrolleur mich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

Über ein persönliches Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Nach abgebrochener Ausbildung Abitur nachholen?

Hallo Experten,

gibt es eine Möglichkeit, sein Abitur nachzuholen nachdem man seine Berufsausbildung abbrechen musste? Ein Realschulabschluss ist vorhanden.

Auf der Fachoberschule sollte es kein Problem sein, aber geht das auch auf dem Gymnasium?

Beste Grüße!

...zur Frage

Kosmetikerin werden aber vertieft?

Guten Tag,

ich bin 17 weiblich und habe bald mein abi fertig. Schon seit langer zeit interessiert mich kosmetik und dermatologie sehr, aber eine ausbildung zur kosmetikerin scheint mir ein bisschen komisch. ich mache ja mein abi und will auch was besseres als nur eine ausbildung für mich persönlich. ein Studium als dermatologin ist mir hier aber ein bisschen zu medizinisch glaub ich. gibt es nichts dazwischen oder irgenwie wie man sich weiterbilden kann in den bereich kosmetik aber nicht so eine frisörsalon kosmetik sondern ein bisschen ärtztlicher? oder ging es jemanden genau so? was würdet ihr mir raten? ich bin offen für alle ideen. danke in vorraus 💕

...zur Frage

Ausgleichsklausel bei Arbeitnehmerkündigung?

Gegenseitige Ansprüche aus Arbeitsverhältnis mit Lohnzahlung abgegolten, worauf bezieht sich diese Klausel?

Ich habe mein Arbeitsverhältnis aus privaten Gründen form- und fristgerecht gekündigt. Da ich noch einen bestehenden Anspruch auf Resturlaub wie auch aufgelaufene Plusstunden auf dem Arbeitszeitkonto habe, bat ich in der Kündigung darum diese innerhalb der Kündigungsfrist abgelten zu können. Hierzu muss ich sagen, die Kündigung erreichte meinen Arbeitgeber ca. 10 Tage vor Beginn der Kündigungsfrist von 4 Wochen. Resturlaub sind noch 9,5 Tage und AZK-Stundenaktuell +67,5 Stunden. Ausgehend von meiner vertraglich vereinbarten 40-Stunden-Woche sollten das insgesamt 3 Wochen zusammenhängend sein. Restliche, noch auflaufende +Stunden sollten mit der letzten Lohnabrechnung vergütet werden.

Nun habe ich eine schriftliche Kündigungsbestätigung erhalten, aus der hervorgeht, dass mir das verlangte Arbeitszeugnis nach Ablauf der Kündigungsfrist zugeht, wie auch folgender Satz, Zitat: "Alle gegenseitigen Ansprüche werden mit der Lohnzahlung für den Monat *... (*letzter Arbeitsmonat) abgegolten." Eine Ausgleichsquittung wurde mir bisher nicht zugestellt, sodass ich dieses Procedere ebenfalls gegenzeichnen müsste. Nun klingt diese Angabe für mich recht schwammig, da in dieser Kündungsbestätigung nicht detailliert auf die Anfrage bezüglich Resturlaub und Plusstunden eingegangen wird. Eine genaue Angabe hierzu bekomme ich jedoch von meinen Vorgesetzten oder der Lohnbuchhaltung jedoch auf Anfrage auch nicht.

Meine Frage stellt sich demnach wie folgt: Welche rechtlich haltbaren Ansprüche bezieht diese Klausel mit ein? Muss mir mein AG den Resturlaub wie auch den Freizeitausgleich der Plusstunden nach dem Arbeitszeitkonto gewähren oder anders,  kann ich darauf bestehen? Eine Verweigerung des Urlaub und Freizeitausgleichs seitens des AG auf Grund Personalmangels oder nicht eingehaltener Fristen ist nicht gegeben und wäre streitbar. Sprich, dies könnte kein Grund für eine Verweigerung seitens des AG sein.

Ergo, kann ich meinen geltend gemachten Anspruch auf Resturlaub und Freizeitausgleich der +Stunden durchsetzen oder kann mein AG darauf bestehen diesen Anspruch zu Vergüten, woraus mir ein Nachteil entstehen würde, da die Vergütung voll versteuert würde und sich im Nachgang unverhältnismäßig zur Vergütung bei Freizeitausgleich verhalten würde?

Ich habe keine Lust darauf, im Nachhinein dazustehen, bis zum letzten Tag der Kündigungsfrist gearbeitet zu haben und am Ende auf Grund dieser Ausgleichskausel auf meinen Anspruch verzichten zu müssen.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?