Habe ich alles vermasselt? Motivation?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abend!

Dein Problem ist, Du gehst die Sache viel zu ernst an. Man kann sich nicht von heute auf morgen komplett ändern. Und falls doch, geht es nur in den wenigsten fällen gut. Es ist für den Körper und die Psyche eine zu große Umstellung. Oft verliert man dadurch die Motivation.

Gehe die Sache lieber Schritt für Schritt an. Viele kleine Veränderungen sind besser zu verkraften als eine große. Darüberhinaus ist der Übergang der gesammten Veränderung fließender.

Im Profi-Bereich ist es auch nicht anders. Als Beispiel: Boris Sheiko, einer der besten Powerlifting-Trainer weltweit, der zahlreiche Elite-Athleten/Worldchamps/Weltrekord-Brecher ausgebildet hat, hat Trainingssysteme für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis entwickelt, da es sinnlos ist als Anfänger wie ein Profi zu trainieren.

Für den maximalen Fortschritt, muss sich die Ernährung und das Training parallel zum Körper entwickeln.


Und Du kannst es sehr wohl noch schaffen "besser" auszusehen. Du bist noch jung und hast noch extrem viel vor Dir. Darüberhinaus hast Du schließlich schonmal trainiert. Der Memory-Effekt Deiner Muskeln ermögtlicht es Dir schneller als am Anfang auf ein bestimmtes Niveau zurück zu kommen.


Tipps für Motivation: Setze Dir neben einem großen Ziel, viele kleinere Ziele. Die sind leichter zu erreichen. Hast Du genug kleine Ziele erreicht, hast Du automatisch Dein großes Ziel erreicht.

Desweiteren würde es helfen ein/e Freund/in zu haben, der/die einen motiviert und einem notfall zum Training zerrt. Falls Du Dich nicht selbst beherrschen kannst, übernimmt das dann der/die Freund/in für einen.

Alles in Allem, wünsche ich dir einen schönen Abend! Viel Erfolg!

Hi, Also für mich ist Motivation immer über Musik zu erreichen. Such dir ca. 10-15 Songs raus, die dich extrem motivieren und bei denen du direkt Lust bekommst, ein Workout zu starten. Das kann von Rock bis hin zu Rap reichen. Möglicherweise ist eine gute Mischung das Richtige für dich. Wenn dann die Motivation geklärt ist, musst du wissen, dass es ganz normal ist, nach einer längeren Pause weniger fit zu sein als am Ende des Trainings. Wichtig ist jetzt, dass du wieder in einen regelmäßigen Trainingsrythmus kommst und am Ball bleibst. es sollte dir aber nach einiger Zeit wieder leichter fallen, da eine "Grundstrucktur" an Muskeln bei dir schon gegeben ist. Als letztn Punkt möchte ich dir sagen, dass es wichtig ist nicht nur auf Krafttraining zu vertrauen, sondern eine gute Balance zwichen Kraft und Ausdauer zu schaffen. Variiere das Trainingsgewicht und deine Wiederholungen von schwer mit wenigen Wiederholungen bis leicht mit vielen Wiederholungen. Zudem solltest du entweder vor oder nach dem Training Eiweiß zu dir nehmen (bitte KEINE Eiweißdrinks oder so, ein Joghurt oder ein Glas Milch tuens auch). Als Rat noch: Übernimm dich nicht um gesundheitliche Schäden zu verhindern. Viel Glück!

Ob schwerer oder leichter kann man nicht direkt sagen, wobei ich auf leichter tippen würde, da es ja so ausschaut, als hättest du die Disziplin zu derartigen,, wenn du nur willst.

Tipps? Kann ich dir leider auch nicht direkt geben, sondern nur einen Rat, wie ich selbiges Problem immer löse. Denke einfach daran, was wäre wenn du wieder genauso fit wärst wie vorher. Und besonders wichtig (für mich): schau dir zB auf YouTube Videos an, die dich motivieren. Hilft zumindest mir immer ungemein, bestenfalls dann, wenn ich die Videos genau dann schaue, wenn ich anschließend die Möglichkeit habe zu trainieren. Das ist ein guter Ansporn, um es dann auch wirklich zu machen.

Viel Glück!

b schwerer oder leichter kann man nicht direkt sagen, wobei ich auf leichter tippen würde, da es ja so ausschaut, als hättest du die Disziplin zu derartigen,, wenn du nur willst.

Tipps? Kann ich dir leider auch nicht direkt geben, sondern nur einen Rat, wie ich selbiges Problem immer löse. Denke einfach daran, was wäre wenn du wieder genauso fit wärst wie vorher. Und besonders wichtig (für mich): schau dir zB auf YouTube Videos an, die dich motivieren. Hilft zumindest mir immer ungemein, bestenfalls dann, wenn ich die Videos genau dann schaue, wenn ich anschließend die Möglichkeit habe zu trainieren. Das ist ein guter Ansporn, um es dann auch wirklich zu machen.

Viel Glück! stimmt

Was möchtest Du wissen?