habe ich alles falsch oder alles richtig gemacht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Problem an Textnachrichten ist, das man die Reaktion des anderen nicht sieht und nicht merkt, dass man jemanden verletzt, obwohl man ihn eigentlich nicht verletzen wollte. Wenn ich mir der richtigen Reaktion des anderen halbwegs sicher sein möchte, halte ich reden oft für die bessere Variante. Klar kann auch das schief gehen, aber ich spüre sehr viel schneller, wenn etwas aus dem Ruder läuft.

Ich habe einmal in einem Restaurant miterlebt, wie im Chat aus einer harmlosen Frotzelei eine Beziehung beendet wurde. Das hat mich ziemlich erschrocken, als eine Frau, scheinbar mit ihrer besten Freundin an einem Tisch saßen und sie mit ihrem Partner chattete und ihrer Freundin die Texte vorlas. Am Ende verließ sie Tränen überstürzt das Lokal.

So long. Ich empfehle dir dringend die Nachricht zu lesen und dann mit deinem Freund zu reden, am besten Auge in Auge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

kein Mensch macht immer alles richtig oder alles falsch. Den Gedanken kannst du beiseite legen. Da dich etwas stark belastet hat, war es richtig, ihm das zu sagen. Nicht ganz richtig war es,  bisher das Handy nicht wieder zur Hand zu nehmen und nachzusehen. Denn sollte er trotz deiner Aufforderung, nicht zu antworten, reagiert haben, steht deine Reaktion darauf noch aus. Der bessere Weg ist immer, persönlich zu reden. Wenn ihr euch nicht so häufig seht, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, zu telefonieren. Alles ist besser als das geschriebene Wort, wenn man etwas ernstes zu klären hat. 

Schau nach, ob er reagiert hat. Falls ja, schreib nicht, sondern rede. Notfalls übers Telefon. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir dein Handy und schau nach. Dann weisst du es genau und kannst dir einen Plan machen, wie es in Zukunft weitergehen soll oder nicht.
Bei sowas wichtigem ist aber eine Aussprache unter vier Augen angebracht. Textnachrichten machen mehr kaputt, als dass sie nützlich sind.
Du hast natürlich ein Recht auf die Wahrheit und jemandem zu sagen, dass er dich verletzt, ist ja per se nichts "falsches". Aber naja, dein gewählter Weg war etwas unglücklich.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was dich gekränkt hat war das Lügen und vielleicht, dich nicht anzuerkennen, so wie du ihn anerkannt hast. Es war richtig damit das nicht nochmal vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede doch mit ihm.

Übrigens: Groß-/Kleinschreibung ist kein Verbrechen.

Lg

HelpfulMasked

P.S.: achja - unter reden verstehe ich folgendes:

Das Sprechen ist der Vorgang des vorwiegend auf zwischenmenschliche Interaktion ausgerichteten Gebrauchs der menschlichen Stimme, wobei artikulierte Sprachlaute erzeugt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprechen

Nicht die Nutzung von WhatsApp o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalia1209
06.04.2016, 08:42

danke. leider geht es bei unserem problem darum, dass wir uns nicht mehr oft sehen, darum ist persönlich reden etwas schwierig momentan. das ist eben das, was ich eigentlich möchte.

0

Du möchtest gerne ein Verhältnis haben in dem du dich wohlffühlst und danach hast du gehandelt. Das ist in Ordnung und er sollte es auch genau so verstehen. Bei deinem Anliegen ist es manchmal nicht so wichtig ob wahr oder nicht wahr, ob schuld oder nicht schuld, sondern es geht dir einfach um das Vertrauen. Wenn er das versteht habt ihr noch alle Möglichkeiten offen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

brauche irgendwie jemanden, der mir ein wenig mut zuspricht

Schaffste schon.

Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob eine "Beziehung" noch tragbar ist...

Falls du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?