habe heute einen Kinder Sozialarbeiter um die 50j gesehen, und er war als frau gekleidet, darf man so etwas denn in diesen beruf, wie gehen die Kinder damit um?

9 Antworten

Was hat er denn angehabt, dass du dich so verwundert darüber äußerst?

War es auch sicher ein Mann?

Und selbst wenn: Wo Kinder nicht mit Brett vor dem Kopf erzogen werden, gehen die prima damit um. Es kommt nämlich nicht auf die Klamotten an, sondern auf den Menschen in den Klamotten.

Wie sich jemand kleidet soll er selber entscheiden.

Wenn ich einen Sozialarbeiter für Kinder sehen würde, der sich Frauenkleider anzieht, so würde ich mir sehr überlegen, ihm meine Kinder anzuvertrauen.

Kinder wird das wohl egal sein, wie er sich anzieht, solange sie das noch nicht checken können, dass da etwas nicht stimmt.

Kann mir denken, wenn ein 9 jähriges Mädchen einem Mann begegnet der Frauenkleider trägt, dass ihr das sehr wohl auffallen würde und sie dann Fragen stellt.

Es gibt kein Gesetz, das das regelt. Zum Glück.

Warum sollte er das auch nicht dürfen?

Es sind eher die Erwachsenen, die aus Vorurteilen ein Problem kreieren, wo keines ist.

Schulbescheinigung trotz Adressenwechsel?

Folgende Frage: Wird einem die Schulbescheinigung, angenommen in einer Schule in Hamburg, ausgestellt auch wenn wir bereits die Adresse umgemeldet haben z. B. in der neuen Wohnung in Bremen, da meine Kinder in der Zeit noch bei Bekannten in Hamburg leben? Denn für meine Kinder lohnt es sich nicht, jz die Schule zu wechseln, da sie sich gerade in der Prüfungsphase befinden?

...zur Frage

Beruf Sozialpädagoge - was zeichnet ihn aus?

Hallo, ich muss in der Schule etwas über einen (Schul)sozialarbeiter schreiben. Was zeichnet diesen Beruf aus, gerne auch einfach ein paar Adjektive, die diesen Beruf beschrieben, wie z.B. abwechslungsreich, usw.

Danke schon mal im Voraus, cappu :)

...zur Frage

Pflegeheim - welches Vermögen greift der Staat an?

Wir haben gerade eine Diskussion darüber. In einer Familie wird die allein lebende Mutter (>80J) zum Pflegefall und kann nicht weiter allein leben. Der verheiratete Sohn (>50J) kann sie nicht selbst pflegen, seine Frau (>50J) ebenfalls nicht. Allerdings hat die Frau Vermögen (großes Haus, Barvermögen) in die Ehe eingebracht und beide befürchten nun, dass der Staat dieses Vermögen oder Teile davon beansprucht, wenn die alte Dame in einer Pflegeeinrichtung versorgt wird. Ist das so? Wird dabei Vermögen der Kinder oder auch derer Ehepartner berücksichtigt und wo kann man Genaueres dazu erfahren?

...zur Frage

Darf ein Sozialarbeiter eine Freundschaft zu einem ehemaligen Klienten haben?

Darf ein Sozialarbeiter eine Freundschaft zu einem ehemaligen Klienten haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?