Habe heute einen Arzttermin und habe angst vor blutabnahme :(

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Matotis, ich kann dich sehr gut verstehen. Deine Frage ist zwar schon etwas länger her, aber ich möchte trotzdem nochmal darauf antworten. Leute die hier schreiben, du brauchst doch keine Angst zu haben, bla bla bla, haben keine Ahnung, was in so einen Menschen vor sich geht. Ich leide seit 2000 an Panikattacken und mir geht es genauso. Nur der Anblick einer Spritze, oder Ärzte, Krankenhäuser macht mich total fertig. Was da in meinen Körper vor sich geht, wünsche ich wirklich niemanden. Ich fange an zu zittern, mir ist schlecht, ich heule und will das einfach nicht. Mein Körper macht mit mir was er will und so geht es Dir bestimmt auch. Wir können uns da einfach nicht wehren, tja was kann da helfen. Ich war auch schon in psyschicher Behandlung, aber irgednwie hat es mir nichts gebracht. Hätte ich diesen Beitrag eher gelesen, dann hätte ich Dir geraten deinen Arzt zu fragen, ob er Dir ein Medikament geben kann, das du vorher einnimmst. Ich weiß jetzt aber nicht, in wie fern das Medikament das Blutbild beeinträchtigt. Meine Ärztin kennt meine Ängste, sie sagt immer nehmen sie bitte eine Stunde vorher Diazepram ein und dann nehmen wir Blut. Man darf sich für nichts schämen, vorher alles abklären, deine Ängste schildern, es muß ja irgendetwas geben, was man wirklich vorher einnehmen kann, damit man nicht so viel nachgrübelt und die Scheiß Ängste einen in diesen Moment egal sind. lg. silli

Um 4Uhr nehmen Ärzte eigentlich nie Blut ab.Das wird immer morgens gemacht.Ich kenn das nicht anders.Zur Blutabnahme selbst:Normalerweise merkt man so gut wie nix vom Einstich.Wenn du dich da allerdings so reinsteigerst,dann merkst du das,was du merken/spüren willst.Und das hat nichts mit dem eigentlich zu erwartenden "SChmerz" zu tun. Man kann sich-und das ist ratsam-zur Blutabnahme hinlegen.Dann solltest du nach Möglichkeit gar nicht hinschauen.Mit dem hinschauen machst du es erst schlimm. Aber-wie gesagt-nachmittags wird in der Regel kein Blut abgenommen.

Normalerweise wird da nicht gleich Blut abgenommen, denn im Idealfall solltest du in der Tat nüchtern sein, von demher wirst du da, wenn ein Blutild gemacht werden soll, nochmal einen extra Termin bekommen.

Das wichtigste um das zu "überstehen" ist: mach dir nciht zu viel panik, denn dadurch empfindest du das viel schlimmer als es eigentlich ist. Schließe einfach die Augen, atme ganz ruhig und denke an etwas schönes. Keine Sorge, das packst du schon ;)

ok danke :) jetzt hab ich wieder etwas hoffnung, dass es vielleicht wenigstens nciht heute ist. denn ich denke sie wollen den zuckerwer überprüfen und wenn ich nciht nüchtern bin wäre das ja doof :D

0

nein ich glaub nicht das dir blut abgenommen wird, weil ja da muss man nüchtern sein.

ich war am donnerstag blut abnehmen, wenn es dir so weh tut, dann sag dem arzt das du dich hinlegen willst (du darfst dann im normanlfall auch noch leigen bleiben bis es dir wieder besser geht.) und lass dein arm ganz locker du musst zwar warscheinlich am anfang kurz eine faust machen aber dann kannst du den arm ganz locker lassen. denk einfch an was schönes ;D

Wenn du Blut abnehmen musst, dann musst du nicht nüchtern sein. Dein Arzt kann von dir nicht verlangen, dass du morgens und mittags nichts zu dir nimmst. Du kannst in Ruhe essen. Ist ja kein Problem. Ansonsten hättest du den Termin frühmorgens.

Ich habe auch Angst vor der Blutabnahme. Ich verspreche meinem Arzt, dass ich innerhalb von 2-3 Tagen wieder vorbei komme, wenn ich noch krank bin, um Blut abzunehmen. Meistens bin ich wieder gesund, bevor ich wieder gehen muss, für eine Blutabnahme.. =)

für die blutabnahme MUSS man nüchtern sein, deswegen wirds immer morgens gemacht. und der arzt kann so ziemlich alles von dir verlangen, es geht schließlich um deine gesundheiten, ihm kann es wirklich scheißegal sein, ob du den löffel abgibst oder nicht...

0
@Olivia337

Also wenn ich am späten Vormittag (ca. 11.00 Uhr) einen Arzttermin habe, und mein Arzt eine Blutabnahme will, sage ich ihm immer, dass ich dies nicht mache. Ich vereinbare mit ihm ein Termin (2-3 Tage später), für eine Blutabnahme, wenn ich immer noch krank bin. Bis jetzt hat er sich nie deswegen beschwert & gesund bin ich ja schlussendlich immer geworden.

0
@Olivia337

Olivia wie bist denn du bitteschön drauf?? Wenn du schon deine "Gescheitheit" hier jedem auf eine aggressive Art und Weise unter die Nase reiben musst dann achte wenigstens drauf, dass die Information auch korrekt ist. Für eine Blutabnahme muss man NICHT nüchtern sein. Nur wenn die dementsprechenden Untersuchungen das auch erfordern.

Deinen Beitrag unter meiner Antwort hab ich übrigens beanstandet.

0

Dass dir am Nachmittag Blut abgenommen wird, halte ich für eher unwahrscheinlich. Das wird normalerweise morgens gemacht, bei allen "Kandidaten" und dann gesammelt ins Labor geschickt.

Wenn du zur Blutentnahme nochmal separat kommen sollst, dann sag denen gleich vorher, dass du dich gern hinlegen möchtest, dann kannst du schon mal nicht mehr umfallen :) Und sag ruhig, dass du Angst davor hast, sie können dann auch mit einer ziemlich dünnen Nadel in die Vene gehen, die wirklich nicht sehr weh tut.

Ich muss seit nunmehr 11 Jahren alle 4 Wochen zur Blutentnahme, und ich lebe immer noch - dann schaffst du das eine Mal ganz sicher auch!! :)

musste das ja auch die letzten male recht häufig und jedes mal wieder hab ich panik .(

0

Nun, ob dir Blut abgenommen wird, wissen wir natürlich hier nicht. Wieso rufst du nicht einfach mal an und fragst, was heute gemacht wird und ob du nüchtern kommen sollst ? Wenn dir kein Blut genommen wird, wirst du sicher beruhigt sein, im andern Falle sprich doch mit dem Arzt und sag, dass du Angst hast davor, da wird er dir sicher ein Mittel dagegen geben können oder sonst etwas, das dir hilft. Dann wirds sicher gut gehen.

naja nüchtern geht nciht mehr hab grad mittag gegesssen undso

0
@Matotis

Ich glaube, du kannst nun beruhigt sein, da anscheinend doch nur morgens Blut genommen wird ;-). Und sonst sprich einfach mit deinem Arzt darüber, er wird dir sicher helfen können.

0
@Matotis

Echt ? Nun, dann hatten ja fast alle hier unrecht, welche hier schrieben, Blut werde nur morgens genommen. Und, ists gut gegangen ?

0
@odinwalhall

naja hatte davor panik, erst wollten sie es wann anders machen, aber meine mutter wollte es so. hab mich dann hingelegt, sie haben eine dünne nadel genommen und ich hab weggesehen. der einstick tat kurz weh, aber ich war ziemlich entspannt und die haben mich mit fußballfragen abgelenkt.:)

0
@Matotis

Na siehst du, alles halb so schlimm ;-). Dann brauchst du das nächste Mal auch nicht mehr so Angst davor zu haben.

0

ob er/sie dir blutabnehmen wird kan ich dir nicht sagen, aber normalerweise wird das vorher immer angesagt. Du kannst ja mal ich der Praxis anrufen und nachfragen. Vergiss dann auch nicht zu fragen ob du nüchtern kommen sollst.
Zur frage wie du das überstehn sollst: Ich würde dir raten dich irgendwie abzulenken. Vielleicht ist in dem Zimmer ja irgendetwas was du lesen könntest. Manchmal darfst du auch Musik hören. Und ganz wichtig: nicht zu Nadel gucken. Wenn du danach immer umkippst solltest du das vielleicht deinem Arzt sagen. Vielleicht solltest du dich dann immer hinlegen.

mit nüchtern ist auch zu spät, aber ich denke wenn es gemahct werden sollte hätten sie das gesagt ;)

0

Von wo sollen wir wissen ob dir beim Arzt Blut abgenommen wird wenn die einzige Information die wir haben ein Arzttermin ist?
Du könntest uns sagen weshalb du den Termin ausgemacht hast. In der Regel wird man vom Arzt informiert wenn dieser einem Blut abnehmen will.

naja wegen schwindel und kreislauf hab ich doch geschrieben

0
@Matotis

Aaahh.. Ok. Ich denke dann nicht, dass dir heute Blut abgenommen wird. Und wenn so ist das auch nicht schlimm. Du darfst dich vorher nicht fertigmachen. In der Regel wird Blut in der Früh abgenommen wenn du nüchtern bist.

0
@pharma

Es hängt immer von der Art der Untersuchungen ab ob man bei der Blutabnahme nüchtern sein muss oder nicht. Aus praktischen Gründen wird das von den meisten Hausärzten in der Früh gemacht.

0

blutabnahme ist immer um 8 uhr morgens, wegen dem nüchtern sein, also wirds wohl heute nur eine untersuchung ;)

Es hängt immer von der Art der Untersuchungen ab ob man bei der Blutabnahme nüchtern sein muss oder nicht. Aus praktischen Gründen wird das von den meisten Hausärzten in der Früh gemacht. Es gibt genauso Blutabnahmen die keine Nüchternheit erfordern und somit ist es egal wann diese stattfinden. Soviel zu "Ich kenne mich nicht aus" und "Blutabnahmen sind immer in der Früh".

0

Was möchtest Du wissen?