Habe große angst Motorrad zu fahren doch will ich es tun was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Meshi,

einen guten Rat wird Dir hier Niemand geben können.

Wer bereits mit Angst auf ein Motorrad steigt, macht irgendetwas falsch.

Man darf nicht nur, sondern man soll einen gesunden Respekt vor einem Motorrad haben. Selbst die kleinen Maschinen entwickeln bereits eine Leistungsentfaltung die in Sachen Beschleunigung durchaus an Mittelklassefahrzeuge herankommen und Geschwindigkeiten von über 50 km/h langen um sich lebensgefährlich verletzen zu können.

Wer Angst beim Fahren hat, begeht aus Panik aber oft schwere Fahrfehler. Schwere Fahrfehler enden aber bei Zweiradfahrern nicht selten tödlich.

Ein Auto verzeiht wesentlich mehr Fahrfehler als ein Motorrad und zudem ist man von Haus aus erheblich besser in einem Auto geschützt.

Gleichwohl ist Motorradfahren eines der schönsten Hobby die man haben kann.

Das solltest Du bei Deiner Frage ob Du einen Führerschein für ein Kraftrad egal welcher Klasse auch immer berücksichtigen.

Schön auf der einen Seite, gefährlich auf der anderen Seite und Angst und Panik steigern die Gefahr erheblich.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meshi
09.10.2016, 06:48

TheGrow wie ging es anderen Motorradfahrer dabei ging es euch denn nicht genauso bis ihr das erste mal gefahren seit und Gefühl für diese Fahrweise entwickelt habt?

Habt ihr etwa keine zweifel oder sorgen gehabt als ihr euch das erste mal auf eine Maschine gesetzt habt?

0

Hi,

ich schließe mich dem bereits geschrieben an, wenn du akut Angst hast, dann fahre nicht. Du verkrampfst dann, wirst steif und kannst dann den Bock nicht sicher bewegen. Und im Notfall auch nicht gut ausweichen, wegen dem angespannten Körper.

Um die Angst loszuwerden kannst du dich Schrittweise desensibilisieren, du kannst auch mit einer 125ccm anfangen und damit ein paar Stunden üben. Das Teil kannst du in jedem Fall beherrschen und dann kannst du auf ein größeres Fahrschulmopped.

Um sicher von A nach B zu kommen finde ich ausreichend Sicherheitsabstand sehr wichtig.

Viel Erfolg und viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann lass es, Motorradfahren ist nun mal gefährlich aber auch megaschön. Diese Gradwanderung kannst du nur selber machen. Entweder du überwindest die Angst oder lässt es. Es gibt nur diese beiden Wege

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Buch doch einfach ,bevor du dich für den Führerschein anmeldest, eine Üübungsstunde bei einem Verkehrsübungsplatz. Dann kannst du gucken ob es was für dich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe dich schon auf Motorradtreffs stehen.

Kreidebleich mit zitternden Knien und klappernden Zähnen.

Dann küsst du aus Dankbarkeit den Boden und verschwindest zum Unterhosenwechseln.

Es gibt schöne Computersimulationen.

Begnüge dich damit.

Wünsche dir ein angstfreies Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meshi
11.10.2016, 17:58

Du hast kein recht mit mir so zu reden!

0

Fang klein an, Respekt ist genau das was du brauchst. Kannst ja auch mit einem Roller anfangen dann hast du das Schalten nicht und kannst dir das Kurvengefühl langsam anvertrauen. Anfangs ist das komisch und man bekommt Angst aber am Ende fährt man mit 80 durch die Kurven und schleift fast auf dem Boden :D geh es locker an, Roller kostet wenig und wen du doch mal umkippst kein Problem war ja nicht so teuer. Am ende machts dir doch kein Spass und du hast tausende Euro verschwendet. Roller kannst du auch mit dem PKW Führerschein fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meshi
09.10.2016, 06:42

Mit nem Roller bin ich einpaar mal gefahren von einem Freund und hatte keine Schwierigkeiten dabei und spaßig was es auch. :D

0

Wenn du Angst hast nen Bock zu fahren, lasse es ! Weshalb ? Weil deine Angst immer mitfährt und das ist schlecht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?