Habe gestern beim Arzt eine Grippenschutzimpfung bekommen. Heute früh mit Schnupfen, Husten, Schluckbeschwerden aufgewacht. Kann das an Impfung liegen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Impfung soll dich gegen eine Krankheit, hier gegen einen Virus, immun machen. Die Immunität bekommst du, wenn dein Körper Anti-Körper zu dem Virus produziert und bei einem Kontakt mit dem Erreger eben gleich alle Abwehrmechanismen darauf richtet und die Gefahr verbannt.

Damit das funktioniert, muss dein Körper zum ersten Mal in Kontakt mit dem Erreger kommen - in einer sehr geringen Dosis - um die Antikörper bilden zu können.

Das ist in etwas das, was bei einer Impfung passiert.

Normalerweise sollte ein Arzt das genau so erklären können und auf folgendes hinweisen: Die Impfung kann dazu führen, dass das Immunsystem etwas angegriffen wird. Aber jeder Mensch reagiert da anders drauf.
Manche reagieren prinzipiell mit etwas Fieber und einem Schnupfen. Andere spüren gar nichts...

Du solltest dir Sorgen machen, wenn deine Symptome nicht innerhalb der normalen "Schnupfenzeit" vorbei geht. Man sagt ja im Volksmund "drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie, drei Tage geht sie"... das ist grob immer noch die Zeit, die eine Erkältung maximal bei dir verharren darf.
Kommt hohes Fieber dazu, würde ich an deiner Stelle einen Arzt auf suchen und sofern das dann nicht sowieso der gleiche ist, der dich auch geimpft hat, darauf hinweisen, dass du vor kurzem dies Impfung bekommen hast!!!

Ansonsten hoffe ich, dass das natürlich unproblematisch verläuft. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AUT1998
28.09.2016, 20:17

mach Ein Blutibild und Ein Analys Blut befund auch das siehst du genau was los Is geh Zu Artzt gute besserung mach das was ich gesagt Hab Unterschreibe Dir Mexalen 500 MG und Tonisol es kann daran Liegen leichte infekt is nicht schlimm kann jeder mensch es bekommen :) gute besserung  

1

Die Grippeimpfung verhindert eine echte Grippe-Infektion. Schnupfen & Co., also ein einfacher grippaler Infekt, ist etwas anderes, da hilft Dir das nicht. 

Genaugenommen kann es, wenn man Pech hat, tatsächlich dazu führen, daß so ein Schnupfen leichteres Spiel hat, während das Immunsystem damit beschäftigt ist, die Impfung zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, würde erstmal einige Tage abwarten- bei ner Grippe kann man eh nix machen , wenns ne Impfreaktion ist genau so wenig und wenns bakteriell ist wirds schlimmer und Fieber kommt dazu! Geht aber im Moment auch rum dieser grippale Infekt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann eine Nebenreaktion auf die Stoffe sein, Bei weiteren Beschwerden Arzt besuchen wäre mein Tipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann was ganz normales sein nach einer Impfung.. du hast höchst wahrscheinlich eine aktive Impfung bekommen. Die Wirkung tritt ja nicht wie bei ner passiven Impfung sofort ein. Dauert paar Tage. Musst dir keine Sorgen machen

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
28.09.2016, 20:18

Was ist der Unterschied, ich hab ne Spritze in Oberarm bekommen. Ah, meine Nase läuft wie Wasserhahn. Gestern war noch nix.

0

Ich weiß nicht, die Impfung solls ja verhindern

Nein - die Impfung soll eine Influenza verhindern. Schnupfen, Husten und andere Symptome einer Erkältung kann man trotzdem bekommen - wahrscheinlich sind heute früh noch ein paar tausend andere Deutsche mit den gleichen Symptomen aufgewacht wie Du...(ohne dass sie gestern geimpft worden wären)

Du hast Dir wohl eine Erkältung eingefangen - evt. im Wartezimmer des Arztes?

Dafür schützt die Influenza-Impfung (leider) kein bisschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das das normal ist. Jeder Mensch reagiert anders. Frag aber lieber deine Mutter oder geht zu Artzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?