Habe gerade großen Drang mir die Pulsadern aufzuschneiden?

Support

Liebe/r Insignaficant,

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage-Support

9 Antworten

Such dir ein Hobby, das du mit Herzblut angehst. Mir hat es sehr geholfen. Bei mir war es das Hobbyautor-Dasein. Geschichten zu schreiben und zu veröffentlichen hat mich am Leben gehalten. Sonst wäre ich schon lange tot. Und ich war wirklich schon nah dran...Praktisch noch ein Handgriff und ich wäre tot. Aber ich habe mir geschworen, so lange zu schreiben, bis ich davon Leben kann! Das hat mich angetrieben und am Leben gehalten.

Setzt dir Ziele. Ein Beispiel von mir. Wenn ich mit den nächsten 3 Büchern keinen Erfolg habe, dann bringe ich mich um. Mach einen Vertrag mit dir selbst! Ja, hört sich lächerlich an, aber mir hat es geholfen (für eine ganze Weile zumindest). Ich weiß nicht was du so gern machst, aber das Prinzip lässt sich auf so gut wie alles Anwenden. Du darfst ruhig den Selbstmord als eine Art "Notversicherung" behandelt. Immer im Hinterkopf behalten, dass egal wie schwer es wird DU jederzeit dich erlösen kannst wenn du willst. Aber nur wenn du dein Ziel trotz höchster Anstrengung nicht schaffst. 

Viel Glück Bruder/Sis, halt so lange durch wie du nur kannst! 

Überleg gut was du machst hör auf dich zu ritzen schadest nur dir selber. Geh am besten zu deinen Eltern oder geh in eine Behandlung. Auch wenn es dir gerade nicht gut geht Kopf hoch irgendwann wird es wieder besser glaub mir. Jedem Mensch geht es mal nicht zu gut sowie dir das ist normal.

Aber hör bitte auf dich zu Ritzen

 

Ist etwas bestimmtes heute passiert? Willst du darüber reden? Und tu das nicht, das tut bestimmt weh.

natürlich tut das weh, aber manchmal bemerkt man den schmerz gar nicht

0

wie weiß man, dass man lebt, wenn man den Schmerz nicht spürt?

0

Was passiert, wenn ich zu oft in der Schule fehle?

Borgendes problem(siehe auch vorherige Fragen): ich bin 19,w und habe Borderline und Depressionen. Zurzeit gehe ich auf ein Gymnasium und fehle sehr oft, aus gesundheitlichen Gründen (psychisch). Ich wiederhole aus diesem Grund auch gerade die 11. klasse und bin 1 1/2 Monate später ist dazu gekommen, was nicht das Problem ist, da ich wie gesagt wiederhole. Nun haben sich viele Fehltage angehäuft und meine Noten sind Fachbedingt auch nicht die besten. Dennoch möchte ich das Abitur schaffen, da ich gerne zur Schule gehe und es mein einziges Ziel ist, das ich seit Kindesalter habe. Ich "muss" mich selbst einweisen lassen, da ich zurzeit sehr großen Druck verspüre, mir alles aufzuschneiden und ich ziemlich mies fühle. Nun frage ich mich: gibt es irgendwelche Regeln/ Gesetzt die besagen, dass man das Schuljahr deswegen nicht bestehen kann? Was ist mit den Klausuren und den ganzen Noten? Habe vor, dort höchstens 2 Wochen zu bleiben, um mich sicherer zu fühlen. Aber in der Zeit habe ich zwei Klausuren. Was könnte da auf mich zukommen? Muss ich da Angst haben, die falsche Entscheidung zu treffen? Ich bekomme gewiss eine ärztliche Bestätigung für den Aufenthalt, aber was passiert, wenn ich insgesamt deswegen häufig fehle?

...zur Frage

Ich habe Angst mich umzubringen

Ich habe Streit mit meinem Freund (Fernbeziehung). Er hat mich überall entfernt (skype, steam usw.) Ich kann ihm noch Nachrichten schicken (skype) , so das sie mir als 'angekommen' angezeigt werden, aber er antwortet ,dass ich ihm nicht mehr schreiben soll.Ich weiß nicht was ich gemacht habe. Ich fühl mich so schlecht deswegen. Jetzt kommt noch der ganze Stress mit der Schule dazu (zurzeit richtig viele Arbeiten) Ich habe schon einige gute noten geschrieben ,aber auch schlechte. Ich kann mich nirgends mehr zurückziehen und Fühle mich ,egal wo ich bin, unwohl. Ich hatte schonmal so ein Problem gehabt und habe versucht mit einem Messer die Pulsadern aufzuschneiden , hat auch geklappt ,aber ich bin einige Stunden später wieder aufgewacht.Immer wenn ich daran zurück denke ,werde ich immer Schwächer und fühle mich ,auf der Welt gefangen zu sein. Ich habe schon einmal eine Therapie gemacht , aber sie war Erfolgslos und diese 0800 Nummern waren bis jetzt auch nicht hilfreich.

Hatte jemand von euch mit sowas Erfahrung gemacht ,der mir eventuell mir helfen könnte? ):

-Catie

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Ich hab das gefühl ich bin krank..

ich habe kranke gedanken ... hier ein beispiel : demletzt stand ich in der küche hatte ein messer in der hab ( brotschneiden ) dann kommt mein vater rein redet mit mir und holt sich was zu essen ihm fällt was runter er bückt sich . Ich habe den starken drang gehabt ihm das messer in den nacken zu rammen .. und zwar so einen starken drang das es wirklic hsehr schwer war zu wiederstehen... diese gedanken habe ich schon seit einiger zeit eigentlich seit ich denken kann ... ich habe immer den drang leute zu töten und leute aufzuschneiden .. ich kriege sogar bei bildern von toten zerfetzten frauen z.B eine errektion oder bei anderen toten frauen deren körper z.B auseinander gerissen ist ... ich habe auch den drang menschen zu quälen und einfach den drang alles zu zerstören .. dieser drang ist zurzeit sehr stark sogar so das ich schon paar mal nachts mit einem grossen messer vor die tür bin und menschen töten wollte ... konnte mich aber wirklich im letzten momment noch zurückhalten ... ich kann das auch garnicht kontrolieren und es hört nicht auf .. wird anscheinend immer schlimmer ... was soll ich tun !?

...zur Frage

Pulsader aufschneiden bei GZSZ(Serie)?

Jaa ich bin ein GZSZ(Serie) "Gucker".... Es hat sich ja letztens eine mit einer Schere die Pulsader "ausversehen" aufgeschnitten. Aber ich kann mir gar nicht vorgstellen, das das überhaupt geht, auch wenn es nur gestellt war. Denn egal wie Schaf eine Schere wäre, man wurde doch keine Pulsadern aufschneiden können oder????

Und wenn ich schon dabei bin, wozu braucht man eigentlich Klingen, also diese Typischen die sehr viele zum Ritzen benutzen... (ICH RITZE MICH NICHT; ES INTERESSIERT MICH NUR!!!) Woz braucht man diese denn eigentlich? Die wurden doch nicht hergestellt damit Leute sich ritzen können??????

LG

...zur Frage

Warum bin ich so? Warum kann ich nicht glücklich sein?

Manchmal frage ich mich ob es wirklich so sein soll, soll es wirklich so sein das ich mein Leben in dauernder Traurigkeit leben muss?

Warum bin ich die auserwählte, die dessen leben nicht einfach mal super laufen kann?

Hat es das Schicksal so entschieden das ich schlecht in der Schule bin, alle meine Freunde verliere, absolut komisch aussehe und mich einfach gefühlt jeder Mensch dieser Welt auf Anhieb hasst?

Wie ich mich fühle? Ich fühle mich so wertlos und einsam ich versuche alles zu geben, aber wie wenn ich diesen Kampf alleine kämpfen muss? Freunde die sagen „ich bin da wenn du mich brauchst“ oder „ du bist mir wirklich wichtig“ sag mir wo wart Ihr als ich euch gebraucht hab? Als ich wie einen dieser vielen Abende in meinem Bett lag, geheult hab und ich mich davon abhalten musste mir die arme aufzuschneiden?  

Sag mir bitte wozu hat das alles noch einen Sinn? Mit jedem Schritt den ich versuche vorwärts zu machen bewirk ich eher das Gegenteil. Ich weiß man sollte nicht an das denken was man nicht hat, sondern an das was man hat aber was soll ich schon sagen was hab ich denn schon? Meine 2 Freunde? 2 weil alle anderen mich verlassen haben, weil ich scheinbar ein so schlechter Mensch bin? Ist es wirklich so schlimm mit mir auszuhalten, bin ich wirklich ein so schlechter Mensch? Muss doch sein oder? Warum würden mich sonst alle Menschen verlassen? 

Sag mir warum ist es nicht einmal so, dass mich jemand vermisst, jemand der um mich weint und mich braucht? Jemand der mich braucht wie ich ihn, jemand dem ich wirklich wichtig bin? Was für eine Person bin ich eigentlich das ich irgendwie niemandem so richtig wichtig sein kann? Ich frag mich ob es nicht besser ist einfach zu gehen? Was soll ich hier noch? Mir dauernd von Menschen reinhauen lassen ich würde ihnen nen scheiss bedeuten, ich bin egal, ich bin die 2. Wahl? Was soll das?! 

Ich habe das Gefühl auf dieser Welt gar kein Wert zu haben. Und ich habe mich bis jetzt nie für einen so sonderlich schlechten Menschen gehalten und ich bin auch ein Mensch der wirklich alles für seine Freunde tuen würde. Aber ich bekomme dauernd das Gegenteil von alle dem bewiesen. Also muss es ja so sein oder nicht?

zu mir noch: ich bin 18 Jahre alt, schulisch lief es bis jetzt nie so richtig gut bei mir, das Verhältnis zu meinen Eltern ist nicht gerade das beste ( sie geben mir einfach das Gefühl das ich eine Enttäuschung bin). Ich habe seit Jahren immer mal depressive Phasen und Suizid Gedanken und ich will dieses Leben so einfach nicht mehr weiter leben. Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?