Habe gerade gehört dass wenn man den Islam genau befolgen tut und das tut was der Koran sagt bekommt man im Himmel 72 jungfrauen?

30 Antworten

Da gibt es unterschiedliche Auslegungen und Erklärungen dazu.

Jedenfalls ist kein Mann verpflichtet, diese (  extra neu erschaffenen ) Frauen anzunehmen.

Ob und wer ins Paradies kommt, entscheidet letztlich Allah, aber man hat als Muslim/a gute Aussichten, wenn man die Regeln Allahs befolgt.

Es soll im islamischen Paradies so sein, dass es keine negativen Empfindungen ( wie z.B. Eifersucht...) gibt, und dass Jede/r genau das hat, was ihn/sie auf Dauer glücklich macht.

( Sunniten vertreten eher die Ansicht, dass die Frau mit einem (1) Mann glücklich ist, während Shiiten es in Erwägung ziehen, dass etwas Ähnliches ( mehrere Männer) auch für die muslimische Frau angedeutet wird... falls sie das  Bedürfnis danach haben sollte...)

Es gibt auch Hinweise, dass in  diesem Paradies die Männer mit einer "immerwährenden Erektion" versehen sind... (nur falls du dich etwas dahingehendes fragen solltest....)


_________________________________________________________

Ergänzend:

Menschen, die an den Islam  glauben haben wenig innere Auswahlmöglichkeiten/Entscheidungsfreiheiten.

Es gibt nur die Entscheidung:

Dafür... mit allen Konsequenzen   (  und somit Aussicht aufs Paradies...)

oder

Dagegen.... ( mit der  nahezu sicheren Folge, in der Hölle zu landen...)


Die Option :

"Einfach tot sein".. gibt es nicht !

...entweder Paradies, oder Hölle.

Nur "Unwissende/Ungläubige" würden dies als Zwang empfinden... (wie z.B. ich...)

WENN es  nur die zwei Möglichkeiten gibt:

Immerwährendes Glück

oder 

Immerwährendes Haut abbrennen

....entscheidet sich doch "logischerweise", jeder  "vernünftige und geistig gesunde" Mensch für den Islam... oder ?

Wenn "totale Unterwerfung"  für mich wie eine "ausweglose Falle" klingt, mag das aber für andere Menschen die "Erfüllung" sein....


So etwas gibt es im Koran nicht!
Wohet man ständig die Zahl 72 nimmt verstehe ich ebenfalls nicht, sicherlich aus den außerkoranischen Quellen.

Überlege es dir mal so, wenn das Jenseits so oder so ewig ist, was macht dan Fortpflanzung für einen Sinn?

Das im Koran beschriebene Wort ist in Lautschrift "hawari" und kommt aus dem Wortstamm (hwr). Es bedeutet so viel wie Dialogspartner oder kurz "Freund" und ist ohne Geschlecht beschrieben. (Das österreichische Wort für Freund kommt zum Beispiel auch daher)

Also es wird nichts von weiblichen Jungfrauen oder ähnlichem berichtet, dass sind nur die Interpretationen von irgendwelchen männlichen Individuen, die mit ihren kleinen Köpfen nachdenken.
Das wird dann eben sehr gerne als Instrument benutz.

Grüße

Ja, das soll wohl so sein, aber du hast recht. Was soll man mit so vielen Jungfrauen anfangen? Besonders, wenn der Verstorbene schon ein fortgeschrittenes Alter hatte und kaum mit einer Frau klarkam, um diese zufrieden zu stellen, dann wird er es mit 72 erst recht nicht schaffen. Mindestens 71 werden leer ausgehen. Die armen Jungfrauen können mir dann leid tun. Es würde dann auch genügen, wenn er einen Hund bekäme. Den kann er auch streicheln und sich mit ihm beschäftigen.

Was möchtest Du wissen?