Habe gepfändetes Konto bei Bank A. Seit 1.09.2016 wieder ein Job (davor 3 Jahre nicht) Ist es möglich bei Bank B ein Konto zueröffnen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du läßt Dein bestehendes Konto in ein P-Konto umwandeln.

Selbst wenn Du bei einer anderen Bank ein Konto eröffnen könntest, würde auch dort binnen einer kurzen Frist eine Pfändung auflaufen. Ergo verhandle mt Deiner jetzigen Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der Regelanfrage bei der Kontoeröffnung erhält die neue Bank autiomatisch die Meldung über das gepfändte Konto und könnte Ihnen deshalb die Kontoführung verweigern.

Sorgen Sie lieber dafür, dass Geld auf Ihr bestehendes Konto kommt und die Pfändung erledigt weren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dein bestehendes Konto in ein PFÄNDUNGSFREIES Konto umwandeln, da gehhst Du nur zur Bank und sagst Du willst eben eine Pfändungsfreies Konto. Somit ist Dein Konto bis ca 1100 € unpfändbar Du kannst auch einen Antrag stellen dass die Pfändungshöhe auf 1400 erhöht wird, das erklärt Dir dann die Bank. Egal ob Du ein neues Konto aufmachhst, die Pfändungen laufen. Also zur Bank und ein Pfändungsfreies Konto machen, das gilt dann ab sofort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! PKonto kannst deutschlandweit nur eins haben. Wenn das aktuelle Konto schon ein PKonto ist wars das. Ob Dir eine andere Bank ein weiteres Konto aufmacht kann man nicht pauschal sagen (das kann sein aber wahrscheinlicher eher nicht) aber Sinn macht das auch nicht. Die neue Bankverbindung muss ja auch gemeldet werden. Versuche doch lieber, die Pfändung auszusetzen indem Du mit dem Fa redest und evtl. Ratenzahlung vereinbarst (falls das möglich ist). Dann sparst Du auch unnötige Kontogebühren. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beto13
21.09.2016, 16:46

Hey DonCredo . Danke für deine Antwort . 

Nur fürs Protokoll ich habe noch kein P-Konto. Möchte jedoch eins einrichten.

0
Kommentar von DonCredo
21.09.2016, 17:05

Also absoluter Pfändungsprofi bin ich nicht, aber Du könntest doch das bestehende Konto umstellen - sofern das kein Geschäftskonto ist. Dann müsste doch wenigstens der Pfändungsgeschütze Teil verfügbar sein. Allerdings kannst Du nur Konto im Haben umstellen, vermute mal daran wird es aktuell scheitern. Ich kenne da folgende Optionen (musst Du aber mit der Bank abklären): mit der Bank eine feste Rückzahlung vereinbaren und Sollsaldo über ein extra Konto geregelt ausgleichen - das aktuelle Konto wird auf null gestellt und zum PKonto gemacht. Damit wäre erstmal das Gehalt soweit verfügbar. Mit der Variante ist natürlich im Hinblick auf die Pfändung noch nichts passiert. Oder Du gehst zu einer anderen Bank und fragst nach einem BASISKonto - dafür gibt es enge gesetzliche Grenzen zur Ablehnung - ob Deine persönliche Situation dafür ausreicht kann ich nicht beurteilen. Das Basiskonto kannst Du nicht überziehen aber auch als PKonto führen. Gruss

1

Dann rede mit deiner Bank, lasse dein künftiges Gehalt auf das jetzige P-Konto laufen, dann kannst du wenigstens über deinen Freibetrag voll verfügen.

Bei einer anderen Bank wirst du schlechte Karten haben, denn die schauen auch bei der Schufa rein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann änderst du dein Konto bei Bank A in ein P-Konto um. Bei Bank B wirst du vermutlich gar kein Konto bekommen mit dem Hintergrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst du natürlich nicht. Die Bank erkundigt sich vor Kontoeröffnung über deinen Status bei der Schufa. Du wirst nirgendwo mehr ein Konto bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InBerlin2015
15.10.2016, 12:16

Was ist wenn der Bank B eine Bankkonto ohne Schufaauskunft anvietet wie zum beisbiel bei Wirecard Bank oder Fidor Bank?

0

Bank B bekommt Mitteilung über die Pfändung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach ein Sparkonto eröffnen und das Gehalt darauf überweisen lassen und bei Zahlungseingang fast alles abheben. Sparkonten werden der Schufa nicht gemeldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das richtig verstehe, hat Dein Konto keinen Pfändungsschutz?

Dann solltest Du Dir das schnellstmöglich umstellen lassen. Google mal "P-Konto".

Was eine Kontoeröffnung bei einem anderen Institut betrifft, siehe den Beitrag von DerBastian90.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?