Habe gegen meine Gewohnheiten und Prinzipien gehandelt, habe ich mich jetzt selbst verraten?

7 Antworten

Eigentlich fand ich Menschen immer total schräg und merkwürdig, die sich
ihre Bekannten im Internet suchen und diese dann auch noch treffen
usw..... ich lebe eher nach dem klassischen Weg (den Erstkontakt real
aufnehmen, egal ob bei Beziehungen oder nur Freunden).

Jeder Mensch kann doch auch seine Meinung mal ändern?

Wenn man sich im Internet mit einer Person gut versteht, kann man sich doch auch mit der Person mal treffen, ist doch überhaupt nichts dabei. Wie du siehst, hat sich das ja auch noch gelohnt.

Finde es seltsam das ihr erst nach 7 Jahre ein treffen ausgemacht habt.

Man kann bei solchen Sachen nichts verallgemeinern. Es ist ein Unterschied, ob man jemanden erst kurze Zeit kennt und sich dann schon mit ihm treffen will oder ob man 7 Jahre lang mit einer Frau befreundet ist und sie dann zu sich nah Hause einlädt.  Und selbst wenn du etwas gemacht hast, was dir bei anderen Leuten nicht gefällt, na und? Das ist doch nicht schlimm.  Jeder hat das Recht, seine Einstellung zu ändern . 

Nein, hast du nicht.

Du hattest vorher eine bestimmte Einstellung und Meinung gegenüber einer Sache. Dann hast du versucht, entgegengesetzt zu dieser Einstellung zu handeln, oder besser gesagt: Etwas Neues zu probieren. Dann hast du gemerkt, dass deine ursprüngliche Einstellung vielleicht nicht komplett richtig ist. Also hast du deine Einstellung geändert.

Das ist generell eine Fähigkeit, die viel zu wenige Leute haben. Sich außerhalb von ihrem Kosmos zu bewegen und Dinge auszuprobieren, denen sie eigentlich skeptisch gegenüberstehen. Ich sage: Behalte dir das bei und sei auch in anderen Bereich deines Lebens offen gegenüber neuen Dingen!

Was möchtest Du wissen?