Habe Familiärische Probleme und möchte ausziehen. Was kann ich tun, wie kann mir geholfen werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

gerade durch die ganzen jetzigen Kosten, bliebe mir kaum noch etwas, davon könnte ich keine Miete zahlen

Mit der Ausbildungsvergütung plus Kindergeld (was Dir für den Fall zusteht, Du gründest einen eigenen Haushalt), wäre zumindest ein Zimmer (WG) oder auch eine kleine Wohnung finanzierbar; inklusive Lebensunterhalt.

Wenn das Geld für andere Dinge draufgeht, ist das erst einmal einzig Dein Problem.

Entweder bringst Du die Finanzen ins reine (z. B. Verzicht auf Fahrschule, Nebenjob) oder arbeitest an den sozialen Problemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Freunde hast , dennen du wirklich vertrauen kannst würde ich mal schauen ob du in einer wg vielleicht unterkommen könntest.Und außerdem findest du vlt im Internet gute Plätze in denen du unterkommen kannst aber sei dir zuerst sicher ob es dort gut ist. Naja auf jeden Fall würde ich mal einen guten Freund fragen ;) Ich hoffe das klärt sich bald. Ich drücke dir die Daumen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange es zwischen dir und deinen eltern keine eskalation gibt, bei der sich z.b. das jugendamt einschalten müsste, wirst du diese situation bis zum ende der ausbildung durchstehen müssen.

laut gesetz hast du bis zum ende einer ersten berufsausbildung anspruch auf unterhalt/wohung gegen deine eltern, auch wenn du schon volljährig bist. daher wird dir jede behörde, bei der du um finanzielle unterstützung nachfragst, die das aufgrund deiner momentanen situation verweigern.

nur in schwerwiegenden fällen kann das amt einspringen und du bekommst hilfe wie ein geringverdiener oder berufsausbildungsbeihilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt ja sehr nach häuslichem Krieg (familitärisch). Am besten: Eine WG gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Himmelsbutter
05.07.2016, 17:14

Ja, so kann man es auch ausdrücken, um es etwas schön zu reden. :)

WG Ist schon keine Schlechte Idee, das Ding ist nur, ich bin nicht gerade der 'Fan' einer WG.

0

Was möchtest Du wissen?