Habe Extrempfefferspray für Tiere zu Hause. Was ist wenn ich es im Notfall gegen Menschen anwende?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

Wenn Du es falsch einsetzt und jemand dadurch zu Schaden kommt, könntest Du ein Problem haben.

Verletzt Du die Person so schwer, dass sie erblindet, oder dauerhafte Schäden davon trägt, könnte es geschehen, dass Deine Aktion als unverhältnismäßig eingestuft wird und Du für die Behandlungskosten, Schmerzensgeld, sowie Folgekosten aufkommen musst.

Ein Bekannter von mir war Taxifahrer und wurde mit einer Schusswaffe ausgeraubt.

Der Täter versuchte ihn beim aussteigen mit der Waffe in Schach zuhalten und forderte ihn auf, weg zu fahren.

Er legte den Rückwärtsgang ein rammte den Räuber mit der noch offenen Tür.

Der Räuber wurde zwar wegen schweren Raub bestraft, aber auch der Taxifahrer wurde bestraft und musste Schmerzensgeld zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schreiberling35
11.07.2011, 00:49

Ich verstehe... da es sich beim meinem Produkt um ein Spray handelt, was Tiere sofort erblinden lässt, wird es sicher auch Menschen treffen...

Aber ich wohne in Berlin und da ist Gewalt überall an jeder Ecke. Ich weiß nicht was ich machen würde, wenn mir einer eine Pistole vor den Kopf hält.

Sicher ist das Spray für den, der es abbekommt, eine Lebenswendung. Er wird sofort blind. Aber ich muss doch mein Leben auch schützen, oder soll er mich über den Haufen schiessen?

0

Ein Pfefferspray was sofort für immer blind macht??? Gib es sowas wirklich?? Ich kenne mich mit dem Wirkstoff Capsaicin im Pfefferspray sehr gut aus. Hatte das in hoher konzentration schon einige male ins Auge bekommen und ich sehe immer noch wie ein Adler. Ich glaub es macht nur für kurze Zeit blind, weil du deine Augen einfach nicht mehr öffnen kannst, da sie so schrecklich brennen. Und übrigens, gibt es kein Pfefferspray gegen Menschen. Alle Pfeffersprays sind gegen aggressive Tiere!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schreiberling35
11.07.2011, 01:07

Okay, will mich outen. Das Pfefferspray ist in Deutschland nicht zugelassen. Ist nun der Besitz strafbar?

0

Einzeltäter: Wenn ich mich bedroht fühle, habe ich das Spray SO in der Hand, dass der Finger schon auf dem Spraydrücker positioniert ist.

Bei Wind: auch wenn der Wind in MEINE Richtung weht, das Spray kommt trotzdem noch mit einem solchen Druck heraus, das der Täter immer noch die Hauptleistung abbekommt, und dann will ich mal ehen, ob er vor Schmerz und Überraschung noch Lust hat, mir etwas anzutun. So ein Spray ist nicht alles, aber allemal besser als gar nichts.

Wenn ich wirklich (!) in Not bin, gebe ich dem Bedroher eher einen Schuss von dem Pfefferspray und mach mich evtl. auch strafbar, als dass ich mich vergewaltigen lasse oder mir etwas anderes antun lasse.

Ab und zu einfach mal den gesunden Menschenverstand anwenden.

Kampfsport: Ist auch eine kleine "Scheinsicherheit". Komen mehrere auf mich zu, wird mir meine Kampfkunst nicht mehr viel bringen; Kommt da ein 2m Koloss auf mich zu, mit dicken Muskeln bepackt, werde ich dagegen auch nicht sehr viel gegen ausrichten können.

Ich lass doch nicht mein Leib oder Leben zerstören, nur weil das Spray EIGENTLICH verboten ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
11.07.2011, 03:51

Kommen mehere auf Dich zu hilft Dir das Spray auch nicht mehr, besonders nicht, wenn der Wind in Deine Richtung bläst.

Dann streckst Du einen nieder.

Und was machst Du mit den anderen?

Ich habe in meinem Rucksack ein durchschlagendes, legales Argument.

Noch musste ich allerdings meine Maglite 6D (Taschenlampe aus Luftfahrt-Aluminium mit 6 Mignonzellen, 49,5cm lang, 1,4kg schwer) nicht einsetzen.

0

Der Vergleich mit dem Tier ist gut :-D Ne aber im Ernst: Ich würd's lassen. Kauf dir ein Pfefferspray, welches "für Menschen gedacht" ist. Sonst machst du dich u.U. bei Benutzung sogar strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bedroht wirst, darfst du den Spraye auch gegen Menschen einsetzen! Im Verteidigungs-Fall, darfst du auch noch ganz andere Geschütze auffahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

ich bin Kampfkunstlehrer in Berlin.

Zuerst muss ich dir sagen, dass du mit dem Spray auf keinen Fall sicher bist. Oder bist du tatsächlich in der Lage in einem Ernstfall auf die Windrichtung zu achten? Was, wenn es mehrere Angreifer sind, die es dir abnehmen und gegen dich verwenden? Es gibt keinen Kampfsport, keine Kampfkunst und keine Hilfsmittel, die dir 100%-igen Schutz bieten können.

Es gibt aber eine Möglichkeit, die dir helfen kann, die Chance unbeschadet davon zu kommen, nach und nach steigert. Das ist das erlernen einer guten und soliden KampfKUNST, bei der es nicht um Wettkämpfe geht.

Vielleicht möchtest du ja mal lesen, was ich auf meiner Seite darüber geschrieben habe:

www.kampfschulen.de

Ganbatte kudasai

Axel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schreiberling35
11.07.2011, 01:15

Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Habe auch eine andere Frage. Kann ich mit 35 Jahren noch in Berlin in eine Kampfkunstschule gehen? Bin ich dafür zu alt? Habe intenisiv Leichatheltik und Wing-Tsun betrieben. Und Escrima.

Würde mich über eine Antwort freuen.

P.S.: Auch wenn ich ein klein wenig Vorteil gegenüber anderen entwickelt habe, scheint mir eine Fernwaffe doch besser für meinen Lebensschutz zu sein.

0

Also wenn du es in NOTWEHR einsetzt wird nix passieren !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbstverteidigung ist selbstverteidigung, wenn du bedroht wirst, darfst du dich dem gesetz nach wehren und dann auch damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ahoi1
11.07.2011, 01:42

Ja, genau so denke ich auch. Endlich mal noch jemand.

0

Du darfst es zur Notwehr gegen Menschen einsetzten!

Zum Beispiel wenn einer mit 'nem Messer auf dich zukommt und dich abstechen will o.ä. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?