Habe extrem starke Regelschmerzen. Soll ich zum Frauenarzt?

6 Antworten

1. Ich würde an deiner Stellen zum (Frauen-)Arzt gehen, 600mg Ibuprofen ist in deinem Alter ja nicht mal so wenig... und wenn's eh nicht hilft! 

2. In DE hat man bei Schmerzen ein Recht auf Behandlung: Vor allen als ''Kind'' , und wenn dich kein Frauenarzt nimmt dann bestehe auf einen Termin und sag denen dass du so schmerzen hast und dass sie dich behandeln müssen... Ansonsten würde ich in ein normales Krankenhaus fahren (keine Kinderklinik!)

Gute Besserung! :)

Du kannst auch erst mal mit deinem Hausarzt darüber sprechen - Regelschmerzen sind kein streng gehütetes Geheimnis der Gynäklogie.

Ich würde dir raten, statt Schmerzmitteln Krampflöser zu probieren - z.B. Buscopan. Wenn deine Tage "pünktlich" kommen, kannst du versuchen, die erste Tablette schon zu nehmen, bevor die Blutung/ die Schmerzen einsetzen.

Trotzdem solltest du nochmal zum Frauenarzt - finde raus, wer aus deinem Umfeld "eine/n Nette/n" hat, bei der/ dem sie ein gutes Wort für dich einlegen können...

Deine Probleme können viele Ursachen haben, und es gibt auch verschiedene Lösungsansätze. Finde jemanden, der dich gründlich untersucht und sich auch ausführlich mit dir unterhält, und überleg dir mit dieser Person gemeinsam, wie es für dich am besten weitergeht.

Danke für die Antwort:) aber mit Buscopan hatte ich früher angefangen. Und als das nicht mehr geholfen hat Buscopan plus. Und als auch die nicht mehr geholfen haben hat meine Mutter mir Schmerzmittel gegeben

0

Hi Bimmarie :-)

Deine starken Regelschmerzen sind tatsächlich eher ungewöhnlich. Ich würde bei Beschwerden während der Regel die Tabletten von Dolormin empfehlen (https://www.dolormin.de/produkte/dolormin-fuer-frauen.html), aber wahrscheinlich helfen die auch nichts, wenn sogar schon die Ibuprofen 600 nicht gegen deine Schmerzen wirken.

In deiner Situation hilft wirklich nur ein Besuch beim Frauenarzt. Dass man dich überall abweist, finde ich schon sehr unverschämt. Vor allem weil du Schmerzen hast, sind Arztpraxen in der Regel dazu verpflichtet, einen Patienten anzunehmen. Bleibe also auf jeden Fall hartnäckig und versuche am Telefon noch einmal deine Situation zu erläutern. Sage ruhig auch, dass du überall schon abgewiesen wurdest und du nicht mehr weist, was du tun sollst.

Hast du schon einmal bei dem Frauenarzt deiner Mutter nachgefragt, ob du dort einen Termin bekommen könntest? Wenn ein Familienmitglied bei einem Arzt schon Patient ist, sollte es dort auf jeden Fall einfach sein, auch einen Termin zu bekommen. Oder du fragst einmal bei einer Freundin nach, ob diese dir einen Frauenarzt empfehlen könnte.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte. Bleib auf jeden Fall hartnäckig. Alles Gute und liebe Grüße!

Danke für die Antwort :) Die Frauenärztin wo ich einmal hingehen durfte war die wo meine Mutter hingeht... ich werde auf jeden Fall hartnäckig bleiben:)

1
@Bimmarie

Sehr gute Einstellung :-) Ein anständiger Arzt / Ärztin weist eine Patientin nicht einfach mit den Worten, dass diese Schmerzen normal wären, ab. Vielleicht nimmt sie dich etwas ernster, wenn du wegen dem gleichen Problem noch einmal zu ihr hingehst.

0

Was möchtest Du wissen?