Habe eiskalt Anabolika abgesetzt womit muss ich rechnen?

6 Antworten

Hallo! Eine gute Entscheidung. Womit du rechnen musst?

  • Wegfall schwerer gesundheitlicher Risiken - im Kürze nicht aufzählbar.

  • Muskelabbau. Muskelaufbau ist komplett reversibel - ob mit oder ohne Nahrungsergänzungsmittel. Antrainierte Muskeln sind leider immer nur eine Momentaufnahme.

  • Probleme wenn Du Dein Selbstbewusstsein zu sehr über Deine Muskelmasse definiert hast.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Du kommst in den Knast dafür. Zudem ein Eintrag ins Führungszeugnis, und einen Eintrag ins Gewerbezentralregister. Damit wirst du es schwer haben dich irgendwo einstellen zu lassen, geschweige denn dich selbstständig zu machen.

Und du stehst unter dringendem Tatverdacht mit illegalen Substanzen zu handeln. Kurzum, dein Leben ist verdaut.

Zu aller erst einmal die Moralpredigt (kann man nennen wie man will): Anabolika (vor allem Testosteron) nimmt man erst, wenn man als Wettkampf-Bodybuilder in die Szene einsteigen will und nicht als "Hobby-Kraftsportler". Und zweitens bespricht ein Bodybuilder das immer mit einem Arzt, man medikamentiert nie ohne ärztliche Aufsicht.

Nebenwirkungen von Testosteron können ziemlich heftig sein. Ich will dir das mal etwas ausführlicher erklären. Wenn du Testosteron über einen längeren Zeitraum einnimmst (nicht nach 2 Wochen, sondern wirklich Monate und richtig anfangen tut es dann bei Jahren), dann hört dein Körper auf es selbst zu produzieren. Bei einem Mann ist der Testosteron-Wert natürlich immer mehr als doppelt so hoch wie der Östrogen-Wert (weibliches Hormon). Dank dem Testosteron, das dein Körper selbst produziert wachsen auch deine Muskeln (die geringe Testo-Produktion von Frauen ist auch der Grund warum sie niemals das erreichen können im Bodybuilding was ein Mann erreichen kann). Wenn du jetzt extern Testo zuführst ist dein Haushalt für eine Zeit extrem hoch (Körper produziert+du führst es extern zu). Auf dein Training wird sich das (wie du auch gesagt hast) anfangs sehr positiv auswirken, da eine riesige Testo-Produktion das alles beschleunigt. Nach einer Weile denkt sich dein Körper aber "ok, ich bekomme Testosteron ja jetzt extern zugeführt, also muss ich keines mehr produzieren". Und dann fängt das Ganze erst an. Dein Körper stoppt die Eigenproduktion, was bis dato noch nicht allzu schlimm ist. Wenn du aber dein Testosteron absetzt, fehlt es deinem Körper, da er selbst es ja nicht mehr produziert. Das bedeutet dein Östrogen wird deinem Testosteron überwiegen (wir erinnern uns: Östrogen ist das weibliche Hormon). Logische Schlussfolgerung: Mehr Östrogen als Testosteron als Mann ist nicht gut. Wenn du es Jahre genommen hast, könnte es dir passieren, dass du eine wirklich extrem weiblich wirkende Brust bekommst, dein Körper eher "schwammig" wirkt und deine Muskeln verfallen (selbst wenn du trainierst, ohne Testo kann dein Körper fast nichts aufbauen). Es gibt noch andere Nebenwirkungen, aber das sind so die gängigsten.

Boldenon hat außer den relativ leichten suppressiven Wirkungen auf die natürliche Bildung von Testosteron, keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Die oft eintretenden Nebenwirkungen sind unregelmäßiger Ruhepuls, Erhöhung des Blutdruck sowie Verschlechterung der Bluttfettwerte. Wenn man Boldenon längerfristig anwendet erhöht man damit auch das Risiko für Herzkreislauferkrankungen. Normalerweise weist dieser Typ von Steroiden aber keine allzu krasse Nebenwirkung nach der Absetzung auf.

Die Nebenwirkungen von Trenbolon sind laut Wikipedia folgende:

  • Verschlechterung der Leberwerte und der Herzfunktion (bei Langzeitanwendern ist eine dauerhafte Schädigung nicht selten)
  • starkes Schwitzen (besonders stark)
  • Schlafstörungen (besonders stark)
  • Aggressionen (hast du unter anderem ja selbst schon festgestellt, ist aber bei anabolen Steroiden allgemein die Regel)
  • Erhöhung des Blutdrucks (ist auch bei den meisten anabolen Steroiden eine Nebenwirkung)
  • Erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt
  • Verschlechterung der Blutfettwerte und Blutgerinnungsstörungen
  • Unterdrückung der körpereigenen Hormonproduktion (habe ich selbst beim Testo schon erwähnt)
  • Reduzierung oder Abschaltung der Libido.

Ich denke so Dinge wie "Erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt" sind etwas übertrieben, aber versichern kann ich es dir nicht.


Wieviel werde ich an Gewicht verlieren ? Mit welchen weiteren Nebenwirkungen muss ich rechnen ?

Nebenwirkungen habe ich bereits aufgelistet. Ob du unbedingt an Gewicht verlierst ist nicht sicher. Aber wenn du das Jahre gemacht hast und dein Körper dann tatsächlich kein Testo mehr produziert, wirst du wohl oder übel an Muskelmasse (und somit eventuell auch Gewicht) verlieren.

Ich bin ganz ehrlich: Ob es die beste Lösung ist zu einem Arzt zu gehen, kann ich dir nicht versichern. Immerhin sind diese Steroide auch allesamt illegal (im Sinne von diesem Missbrauch). Ich weiß nicht inwieweit dich der Arzt dafür belangen wird. MfG.

12

Ich denke das ist ein sehr bescheidener Rat. Zunächst einmal muss ich unbedingt zu einem Arzt wenn ich mir soviel Mist reingepumpt habe um meine Vitalfunktionen zu überwachen.

Und zum anderen bin ich überhaupt kein Bodybuilder und trainiere tatsächlich nicht wegen der Ästhetik wegen. Ich bin ein Boxer und habe durchs doping mehr Kraft und Biss.

Nicht nur Bodybuilder greifen zu diesen Medikamenten, wollte nur mal deinen Intellektuellenhorizont erweitern. Ihr besitzt nicht als einziges das Monopolrecht zu stoffen. Ich kann es nicht mehr hören von Bodybuildern zu hören dass man erst für eine Wettkampfverfassung anfangen sollte zu stoffen.

Sorry aber in einem Tange mich vor einer Bühne zu präsentieren und den starken Mann zu makieren ist für mich total schwules rumgepose...

0
23
@reisreisreis

Zunächst einmal muss ich unbedingt zu einem Arzt wenn ich mir soviel Mist reingepumpt habe um meine Vitalfunktionen zu überwachen.

Warum fragst du dann überhaupt, wenn du anscheinend weißt was du machen musst?

Zudem bin ich eben davon ausgegangen, dass du Bodybuilder bist, weil diese Kombination aus Steroiden meist von Bodybuildern genommen wird. Und mit "Bodybuilder" ist auch nicht zwingend ein Wettkampf-Muskelmann gemeint, der "schwul rumpost". Ein Bodybuilder ist für mich jemand der einen wirklich durchtrainierten Körper hat und eventuell seit Jahren trainiert.

Nicht nur Bodybuilder greifen zu diesen Medikamenten, wollte nur mal deinen Intellektuellenhorizont erweitern

Total unnützer Kommentar. Diese Kombi bzw. Mittel sind eben stark im Bodybuilding vertreten und dein Text sagte immer nur "Training" aus, da kam nie etwas spezifisches vor, also dass du boxt. Woher soll ich das dann auch wissen? Es spielt auch keine Rolle ob du Boxer oder Bodybuilder bist, die Wirkungen sind die selben.

Ich kann es nicht mehr hören von Bodybuildern zu hören dass man erst für eine Wettkampfverfassung anfangen sollte zu stoffen.

Stoffen sollte man immer nur, wenn man damit sein Geld verdient, also Wettkämpfe bestreitet. Wenn du seit Jahren boxt und auch Wettkämpfe hast bzw. so dein Geld verdienst, dann sollte man meiner Meinung nach damit erst anfangen. Wenn du ein Hobby-Boxer bist der 3x die Woche in irgendeinem Schuppe bisschen sein Hobby auslebt, dann zieht das keinerlei Berechtigung hinter sich zu stoffen. Dann ist das nämlich einfach nur lächerlich!

Sorry aber in einem Tange mich vor einer Bühne zu präsentieren und den starken Mann zu makieren ist für mich total schwules rumgepose...

Wie bereits erwähnt hast du keinerlei Ahnung was ich mit "Bodybuilding" meinte. Ich erwähne es für dich noch einmal: Ich beziehe mich nicht auf Leute wie Arnold Schwarznegger o.ä. Schau mal auf Youtube, da findest du auf Kanälen wie z.B. Karlessdotcom, Alon Gabbay, Zur Strandfigur usw. auch "Bodybuilder". Die machen das aber als Hobby. Das sind genauso Menschen wie du. Ins Fitnessstudio zu gehen und zu trainieren, ist wie bei dir ihr Hobby. Mit deinem letzten Satz hast du eine recht provozierende Aussage dahingestellt. Ich sehe jeden Boxer vielleicht auch als Schw...tel, bin ich deshalb so respektlos und stelle diesen Sport so schlecht dar? Nein, wohl kaum!

Für mich ist dein erster Abschnitt auch richtiger Blödsinn. Wenn du selbst weißt was du machen musst, warum fragst du bitte in diesem Forum? Ich bin ehrlich, wenn ich stoffen würde (was ich niemals tun würde, selbst wenn nur mit ärztlicher Aufsicht), dann würde ich es mir 2 mal überlegen zum Arzt zu gehen. Die wirklichen Bodybuilder usw. die ihr Geld damit verdienen haben da immer einen Arzt im Hintergrund. Wenn ich als normale Person damit anfangen will, werde ich wohl kaum einen Arzt finden der das unterstützt. Wenn du also jetzt zu einem Arzt gehst kann es sein, dass du noch eins dafür auf die Mütze bekommst. Anabolika zu besitzen und über längeren Zeitraum zu spritzen ist kein ganz normales Delikt. Du musst das Zeug ja irgendwo her haben-> Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz. Ob du da letztendlich wirklich eine auf den Deckel bekommst weiß ich nicht, aber wer so dämlich ist und das als Hobby-Boxer stofft (insofern das auf dich zutrifft), der muss mit den Konsequenzen auch leben! MfG.

0

Ibuprofen + alkohol am abend?

Guten Tag,

hab heut Mittag um 13 Uhr eine 600er Ibuprofen geteilt und eingenommen weil ich leichte kopfschmerzen hatte. also 300mg. ich trinke sehr sehr selten alkohol ( dieses jahr vielleicht 7 mal) aber heute ist eine feier wo ich gern hin möchte.

ist es da problematisch wenn ich gegen 23 uhr 4-5 bier und nen paar kurze trinke? ibu wird ja über die leber abgebaut genau wie alk aber müsste eigentlich ne kurze halbwertszeit haben oder nicht?

muss man da noch mit nebenwirkungen rechnen oder ist das unproblematisch dann? was kann schlimmsten falls passieren?

mfg

...zur Frage

Was macht Anabolika mit dem Körper,wie schnell sieht man damit Erfolge?

Ich kenne so einige Menschen im meinem bekannten Umfeld,die innerhalb eines lappigen Jahres,deutlich bis stark an Muskulatur zugenommen haben,aber nicht nur das,die sehen auch um einiges männlicher aus als vor einem Jahr noch,als sie nicht trainiert haben (stärkerer Bartwuchs,das Gesicht ist nun komischerweise Markanter),was ich so von naturellen trainierenenden,wo ich mir sicher war,dass diese nichts nehmen,niht feststellen konnte. Nun habe ich den verdacht,dass diese Leute wahrscheinlich etwas eingenommen haben,wissen tue ich es nicht. Wie ist das mit den Anabolen Steroiden? Sieht man da schon im Gegensatz zu Naturaltraining schon nach kürzester Zeit Veränderungen? Ich selber habe damals viele Jahre hart trainiert mit fast perfekter Ernährung und sah nichtmal ansatzweise so aus wie diese ganzen Leute,die innerhalb weniger Wochen,Monate schon einen durchtrainierten Körper bekommen

...zur Frage

Erste Testo Kur mache ich alles richtig so?

Hallo! Und zwar will ich nächste Woche mit einer Testo E Kur anfangen meine erste! Ich will alle 5Tage 250mg Spritzen dazu muss ich dan doch während der Kur und beim absetzen jeden Tag 100mg Zink nehmen oder? Und so wie ich das verstanden habe fängt man 12 tage noch der letzten Spritze an mit Clomid zum absetzten und zwar wie folgt: 1.Tag 200mg 2.Tag 150mg 3.Tag 100mg dann jeden Tag 50mg 4-5 Wochen richtig? Aber die wichtigste Frage ist weil das ja meine erste Kur ist will ich erst ma langsam machen und es nur 6Wochen nehmen bringt das schon etwas masse oder nicht? Kann ich nach dem Spritzen also schon beim absetzten Kreatin nehmen? Und muss ich auch wenn die Kur nur 6Wochen lang ist trotdem 4-5 Wochen Clomid nehmen? Und schonmal im vorraus ja ich bin mir über ie Nebenwirkungen bewusst! Danke!

...zur Frage

Überdosis Antidepressivum

Ich habe anstatt 50mg 200mg Fluvoxamin geschluckt, also die 4fache Dosis, als ich wütend wurde. Ich habe sie einfach ohne nachzudenken blind geschluckt. Ich fühle mich wie immer, gelangweilt, antriebslos, gedämpft, emotionslos. Kann was passieren und sollte ich den Arzt rufen? Es sind ja nur 200mg. Ich glaube, das Antidepressivum kann man bis zu 300mg schlucken am Tag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?