Habe einen Strafbefehl bekommen was nun? MPU?

5 Antworten

Ich würde da einfach mal bei der Behörde anrufen die der Absender deines Briefes ist!!! (Ich glaube es müsste die Führerscheinstelle oder die Verwaltungbehörde sein) die geben dir da Auskunft und sagen dir was su machen musst um den Führerschein wiederzubekommen ich glaube aber schon dass du eine MPU machen musst und sicher ist dass du für 10 Monate deinen Lappen nicht wieder bekommst

Die Führerscheinstelle wird dir mitteilen ob du eine MPU machen muß wenn du beantragst das du den Führerschein wieder bekommst. Alkohol mit Unfall und Verletztem (dabei ist egal das du das selbst warst) spricht für eine MPU. Weil eine MPU ist ja keine Strafe.

Alkohol mit Unfall und Verletztem

allein, spricht keineswegs für eine MPU. Diese wird AB einem bestimmten Promillewert gefordert (ab 1,6‰). Darunter ist es Ermessenssache der FSSt. Diese wird jedoch bei einer BAK von ca. 1,02‰ noch nicht gefordert werden.

1

Hallo Kahless,

wenn es sich wirklich "nur" um ca. 1 Promille gehandelt hat und du vorher noch nie mit Alk. auffällig geworden bist, kannst du nach deiner Sperrfrist (bzw. 3 Monate vorher) deinen FS neu beantragen, ohne dass eine MPU gefordert wird.

Gruß Nancy

Hatte wie gesagt nur 1,02 Promille und bin vorher noch nicht aufgefallen bei der Polizei, vielleicht mal falsch geparkt aber sonst nichts.

0

Was möchtest Du wissen?