Habe einen Mann kennen gelernt, der Vater von zwei Jungs ist, die bei ihm leben...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr müsst euch besser kennen lernen. Im Internet ist es ja nur eine "Trockenübung" in Sache Beziehung. Seine Söhne werden ihn bestimmt haben wollen. Aber wie lange noch? Sie sind bald erwachsen. Es sind auf jeden Fall Pluspunkte, dass er die Kinder alleine erzieht und dass sie für ihn sehr wichtig sind. Du brauchst auch Zeit für deine Kinder. Versucht euch am WE am Abend zu treffen, oder zusammen mit der ganzen Kinderschar etwas zu unternehmen. Eine Patschworkbeziehung ist immer eine Herasforderung und es kommen immer wieder Eifersüchtsgefühle bei den Kindern hoch (deine Kinder werden keine Ausnahme sein). Ich wäre auf deiner Stelle trotzdem optimistisch.

17

Danke für deine nette, hilfreiche Antwort... Ja, der Mann hat bei mir auch schon eine Menge Pluspunkte gesammelt, weil er eine ganz starke Bindung zu seinen Jungs hat, er kümmert sich auch richtig, so wie es sein sollte. Was ich leider vom Vater meiner Jungs nicht so behaupten kann. Er sieht sie einmal die Woche, aber die Bindung war noch nie so stark. Von Anfang an, war ich die Haupt-Bezugsperson...

0

Nun mal ganz langsam. Na sicher muss er nun sein Leben etwas umstellen und das geht nicht von heute auf morgen, denn seine Jungs wollen auch ihr Recht. Allerdings sind die in einem Alter, in dem sie verstehen, dass der Vater wieder eine Beziehung möchte und das auch tolerieren. Irgendwann geht es ja dann nicht mehr um treffen, sondern um gemeinsame Unternehmungen. Die Kennenlernphase ist ja irgendwann vorbei. Aber dann wären es 5 Jungs unter einem Dach, wow da mutest Du dir aber was zu.

17

Wieso, passt doch, meine Jungs sind 15, 14 und 9, ich kenne mich mit pubertären Jungs aus, außerdem ist auch vorerst nicht abzusehen, dass wir zusammen ziehen. Wir wohnen 20 km voneinander entfernt, das geht...

0
31
@delilahhamburg

Na ja, ich habe mir nur gerade alles unter einem Dach vorgestellt.... " gute Nacht John Boy " und so. Na ja, wer große Familien mag.

0
31
@delilahhamburg

Hallo, das eher scherzhaft gemeint, da wir auch nicht weit auseinander wohnen und ich meinte damit, dass ich die Entwicklung vielleicht mit verfolgen kann, zufällig. War aber eher als Scherz gemeint.

0
17
@ersatzfahrer24

Okay, hab deinen Scherz angenommen...kennst du dich mit diesem Thema aus??? LG, delilahhamburg

0

Das musst du ihn ganz direkt fragen. Auch welche Prognose er geben würde. Man kann sich sicher eine einfachere Situation als die eure vorstellen. Stellt eure Jungs doch einander vor und schickt sie auf die Piste ;)

17

Einfache Situationen sind doch langweilig, oder? Sooo schwierig wird´s schon nicht werden...;-)))

0

Sind die deutschen Väter jetzt schlechter geworden und unfähig, ihre eigenen Kinder zu erziehen oder warum steigen die Zahlen der Alleinerziehenden?

ok, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, das leuchtet ja ein, aber kann es sich eine Gesellschaft leisten, ihre nachwachsenden Kinder als Halbwaisen groß werden zu lassen? Denn Tennung heißt auf Dauer Entfremdung, und das bedeutet gleichsam den Verlust eines Elternteils (idR der Vater). Sind deutsche Väter nicht mehr in der Lage, angemessen zur Kindererziehung beizutragen außer durch Geld (Unterhalt)?

...zur Frage

Ist es wirklich nie zu spät im Leben glücklich zu werden?

Ein optimistischer, freundlicher Mann sagte mir mal, dass es im Leben immer irgendeine Lösung für ein Problem gibt. Und, dass es nie zu spät für Veränderungen ist. Stimmt das ?

...zur Frage

Ich hab letztes Wochenende Alkohol getrunken, mein Vater ist eskaliert , was tun?

Hallo community, ich habe letztes Wochenende am PC ein Bier getrunken und da ich schon so besoffen war , habe ich mich noch auf Schmuddelseiten rumgetrieben. Mein Vater kam kurz vor meinem Höhepunkt und hat mich mit zwei Familiensünden erwischt...1. Alkohol 2. masturbation Mein Vater will mich rausschmeißen und komplett enterben . Wir leben streng katholisch und gehen auch in die Kirche. Was kann ich machen?

...zur Frage

Vater will Kinder nur noch alle 8 Wochen holen weil seine Ehe sonst scheitert, was ist mit meinen Rechten, habe ich nur Pflichten und er nicht?

Mein Ex-Mann und ich hatten heute einen Termin mit den Kindern beim Jugendamt. Die KInder möchten nur noch alle 4 Wochen von Freitag bis Sonntag zum Vater. Kein Problem wenn sie das möchten. Der Vater hat dann heute gesagt er holt sie nur noch alle 8 Wochen und dann auch nur für eine Nacht. Diese Zeit will er dann mit den Kindern (11 und 13) in einer Kaserne der Bundeswehr verbringen. Er sagt es wäre ihm nicht mehr möglich die Kinder öfter zu hohlen weil es seine Ehe zerstören würde. Das Jugendamt stimmt ihm da zu. Auf meine Frage was denn mit meiner Beziehung wäre, die würde dann irgendwann auch zu Grunde gehen da ich für meinen Partner gar keine Zeit mehr habe. Mit wurde dann gesagt ich habe mich getrennt und müsse ja nun sehen wie ich damit zurecht komme. Habe ich denn gar kein Recht darauf ein normales Leben zu führen? Meine Beziehung aufrecht zu erhalten? Das JA hat gesagt ich soll mir jemanden suchen der dann auf die KInder aufpasst wenn ich denn mal ein Wochenende für mich haben möchte. Ich kann mir aber keinen "Babysitter" leisten. Der KIndsvater möchte mit dieser Aktion dafür sorgen das alle zur Ruhe kommen. Wann habe ich denn mal das Recht auf Ruhe und Erholung? Ich habe leider keine Familie die auf die beiden Jungs mal aufpassen könnten ... Weiß jemand was ich für möglichkeiten habe? Ich bin selbst psychisch krank und brauche dringend diese Auszeit wenigstens alle 4 Wochen um für meine Kinder voll und ganz da zu sein. Ich weiß nicht mehr weiter. Das JA hat mir dann noch in "Aussicht" gestellt die KInder fremd unterzubringen wenn ich nicht in der Lage oder gewillt bin ... das hieße ins Heim oder Pflegefamilie ... soviel zum Thema Jugendamt hilft. Kann mir jemand von euch einen Rat geben? Ich bin echt am Ende ...

...zur Frage

Kind nach Rückkehr vom Vater so komisch

Guten Abend, ich habe eine Frage die mich ein bisschen bedrückt. Mein Mann und ich leben getrennt und unser Sohn (er ist 4 Jahre) war letztes Wochenende bei seinem Vater. Wie ich erfahren habe, waren die beiden bei der Oma (Mutter des Vaters). Und als mein Kind gestern wieder nach Hause kam sah er total mürrisch aus und meinte, dass er nicht zu mir wolle. Er hat richtig geheult und wollte mit seinem Vater wieder mitgehen (ich muss sagen, dass mein Kind keine gute Beziehung zu seinem Vater hat). Ich habe ihn dann mit Mühe ins Haus geholt und ihn erstmal beruhigt. Ich habe ihn dann gefragt, was er so am Wochenende gemacht hat. Und mein kleiner meinte wörtlich: "Mama ich erzähl mit dir nicht". Ich war erstmal geschockt, weil er immer sagt was er so gemacht hat. Ich habe ihn dann in Ruhe gelassen. Meine Schwester hat heute auch versucht ihn zu fragen, was er gemacht hat bei Oma und auch da sagte er, dass er nicht mit ihr redet.

Jetzt bin ich natürlich etwas verunsichert. Jedes Mal wenn mein Kleiner vom Besuch meiner Schwiegermutter nach Hause kam, hat er geheult und meinte er wollte nicht zu mir. Und jetzt sagt er auch noch, dass er nicht mit mir darüber redet, was bei Oma war. Haben möglicherweise mein Mann und meine Schwiegermutter mit ihm oder vor ihm schlecht über mich geredet? Was sollte ich jetzt in dieser Situation tun? Mit meinem Mann reden oder reagier ich über?

...zur Frage

Was machen Jungs zusammen in ihrer Freizeit?

Also, ich schreibe eine Geschichte und bin gerade an einer Stelle, wo sich zwei Jungs, also zwei (beste) Freunde zusammen treffen. Und mir ist aufgefallen, dass ich keine Ahnung habe, was Jungs in ihrer Freizeit so machen. Also, wenn die beiden bei einem von beiden zuhause sind, was machen die dann? :D Ich hab echt keine Ahnung. Könnt ihr mir das vielleicht sagen? :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?