Habe einen Knoten am linken Ubterkiefer der so etwa groß ist wie eine kleine Murmel, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entlang dem Unterkiefer befinden sich typischerweise einige ("submandibuläre") Lymphknoten, die meist nicht tastbar sind, da recht klein und weich.

Gelegentlich kann man einen oder mehrere davon tasten, wenn sie etwas vergrößert sind. Dies kann u.a. durch eine (auch leichte) Entzündung in der Kopfregion ausgelöst werden - es kann schon ein entzündeter "Pickel" als Ursache ausreichen, aber auch bei einem Infekt oder einem Herd im Zahn/Kieferbereich kann es zu einer Schwellung der Lymphknoten kommen.

Wenn keine weiteren Beschwerden bestehen, kann man durchaus auch mal ein paar Tage abwarten, oft geht die Schwellung wieder zurück, wenn der Auslöser (z.b. Infekt) wieder abgeklungen ist. Besteht die Schwellung länger, oder ist sie schmerzhaft oder zunehmend, sollte sich der Hausarzt das ansehen (Tastbefund, Ultraschall).

Vielleicht einen Blick wert:

http://e-learning.studmed.unibe.ch/webtbs/hno_entzuendpharynx/html/33.php?1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AirbusGaming305
27.03.2016, 14:33

Danke für deine Antwort.

Habe nun festgestellt dass die Lymphknoten wegen einer kleinen offenen Wunde (Infektion) im Mundbereich angeschwollen sind. Wahrscheinlich hat die sich in den letzten Tagen entzündet und das hat dann die Lymphknoten alamiert. Ich warte nun ein paar Tage ab, ob das von alleine nun zurückgeht. Wenn nicht werde ich einen Besuch bei der HNO mal machen ;)

Ich bedanke mich nochmals bei Ihnen für die Antwort. ;)

0

Hallo,

hatte / habe, gleich deinem Bericht das selbe.

Die Untersuchung hat der HNO durchgeführt. Im Rachen wurde nicht`s festgestellt.

Da es keine Schmerzen gab, wurde eine Sono durchgeführt und davon Bilder gemacht. Diese wurden nach 3 Monaten wiederholt, und keine Veränderungen festgestellt.

Bei Veränderungen oder Schmerzen soll, laut HNO, der Knubbel raus operiert werden.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind keine Ärzte! Das kann was mit einer Zahnwurzel-Entzündung zu tun haben und Du darfst auf keinem Fall da rumdrücken!! Lass das sein und reiz die Stelle nicht, Du wirst es sonst bereuen.

Geh bitte zum Zahnarzt nächste Woche und spiel nicht am Kiefer etc herum, wenn da was ist, dann kannst Du es "triggern" und dann hast Du den Salat.

Gruß

Runner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AirbusGaming305
27.03.2016, 03:58

Danke für den Tipp

Ich habe eine Zahnwurzel-Enzündung mal ausgeschlossen, da ich eher von einer Lymphknoten-Schwellung vorrausgehe.

0
Kommentar von beamer05
27.03.2016, 13:10

Wir sind keine Ärzte!

Wir?

0

Wenn es dein Lymphknoten ist, solltest du so schnell wie möglich zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte sowas auch mal. Hat sich dann als Zyste herausgestellt. Wurde von einem Kieferchirurgen entfernt.
Also am Dienstag ab zum Zahnarzt! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?