Habe einen Gebrauchtwagen mit schräg abgefahrenen Reifen an der Hand, wodran kann das liegen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dies kommt allgemein dann vor, wenn die Spur nicht richtig eingestellt ist. Ein Unfallschaden kann man dadurch nicht aussschliessen, aber es kann auch durch defekte Traglenker oder einen "Bordsteinrempler" passiert sein. Auf jedenfall würde ich das Fahrzeug "vermessen" lassen. D.h. in eine Fachwerkstatt fahren, eine komplette Achsvermessung inkl. einstellen durchführen lassen und dann müsste es (wenn nichts defekt ist) damit getan sein. Hoffe ich konnte helfen?!

Trottoirränder hat die Lenkgeometrie nicht so gerne. Kann aber auch auf einen defekten Stossdämpfer hinweisen. Es ist immer heikel sogenannte Topfahrzeuge zu Superpreisen unter der Hand zu kaufen - ich hatte das bei meinem Lexus auch erfahren. Trotzdem hat es sich unter dem Strich gelohnt - nach etwa 5000.- Franken Investition war es dann wirklich ein Topfahrzeug. Mittlerweile hat es schon 210000 km drauf und ist immer noch top (Das Ding kostete aber vor 15 Jahren 101000.- CHF).

Spur/Sturz stimmen nicht mehr.Das muß aber nicht unbedingt ein Unfallschaden sein,denn eine "unsanfte" Bordsteinkantenberührung ( gerade weil es vorn rechts ist ) kann da schon ausreichen.Einstellen lassen! Kein Thema !

...ich würde auch auf den Sturz tippen (keine große Sache.... Wenn Du den Wagen wirklich haben möchtest, und sonst nichts dran ist, hat der Händler bestimmt nichts dagegen, dass Du den Wagen mal beim Tüv vorbeifährst. Die schauen sich das ganze dann bei einem Gebrauchtwagencheck für ca. 50-60 € an, dann ahst Du wenigstens gewissheit. Einen verbastelten Unfallschaden erkennen die Jungs jedenfalls sofort...gut angelegtes Geld wenn man selbst Laie ist und keine Hebebühne hat...vielleicht kennst Du auch die "Werkstatt Deines Vertrauens, dann geht´s auch für´n paar Euro in die Kaffeekanne...Wenn Du beim Händler kaufst, dann lass Dir den Brief zeigen, schreib Dir den Namen vom Vorbesitzer auf, google ihn über´s Telefonbuch und ruf ihn an - er kann Dir am besten sagen, was mit "seinem" Wagen los ist...

Viel Glück,

Sierk

Das kann mehrere Gründe haben! Aber normal sollte es nicht sein. Der Vorbesitzer könnte villeicht sehr viel übertrieben haben mit Kurven schneiden. Ansonsten würde ich mal den Händler fragen warum er die Reifen nicht wechselt.

Beim E36 waren besonders die äußeren Traggelenke (Radführungsgelenke) empfindlich, hielten meist nur 40-50 tkm. Kommt meist ganz von alleine, Bordsteinrempler begünstigen das natürlich. Ebenso kann eine Spurstange ausgeschlagen sein.
Einfach mal auf der Bühne hochheben und schauen daß noch alles fest sitzt.
Hinterher doch noch mal vermessen lassen, ist kein so großer Aufwand mehr.
Muß aber jetzt nicht von einem Unfall kommen.

Da werden Spur und/oder Sturz nicht stimmen. Vielleicht hatte das Fahrzeug einen Unfall, der nicht fachgerecht repariert wurde.

Hatte ich bei meinem Auto auf der rechten inneseite des Reifens. Lag wohl daran das die Spur verstellt war. War jetzt bei der Achsvermessung und hab die Spur wieder einstellen lassen.

Was möchtest Du wissen?