habe einen Befristeten Arbeitsvertrag bei einer ZAG bis 31.12.2015 können Sie mich vorfristig kündigen keine Arbeit für mich vorrätig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundlegend ist bei einem befristeten Arbeitsvertrag eine "ordentliche" ( fristgemässe ) Kündigung nach gesetzlichen Grundbestimmungen für beide Seiten ausgeschlossen, wenn im Arbeitsvertrag diesbezüglich keine davon abweichenden Regelungen schriftlich festgehalten wurden.

Wurde ( tarif- ) Vertraglich keine Sonderklausel zu Probezeit und erleichterten Kündigungsmöglichkeiten vereinbart, so gilt das im Vertrag festgehaltene Ende automatisch als "ordentliche" Kündigung. Bei Tarifverträgen müsstest Du bei entsprechenden Verweisen ggf. in den Mantel-Tarifvertrag bzgl. Probezeit und erleichternden Kündigungsfristen schauen. 

Ich denke mal, dass Du Dich im Jahr verschrieben hast und sicherlich werden die Dir kündigen können und sei es eben betriebsbedingt oder so.

Bis November schon (Probezeit). Danach schwierig. Wann eingestellt? Ab wann läuft Vertrag?

verwandschft 06.05.2016, 21:37

vertrag läuft seit dem 22.10.2015  und läuft zum 31.12.2016 aus probezeit überstanden

0
Parhalia 06.05.2016, 22:00
@verwandschft

Dann bist Du bis zum regulären Auslauf des Vertrages nun ( ordentlich ) nicht mehr vorzeitig kündbar und der AG muss sehen, wo er Arbeit für Dich auftreibt. Bezahlen muss er Dich aber dennoch zumindest nach der vertraglichen Basisentlohnung.

0

Dir ist aufgefallen, dass wird das Jahr 2016 schreiben?

verwandschft 06.05.2016, 21:38

ja ist mir aufgefallen mein vertrag läuft 2016 aus begonnen habe 22.10.2015

0

Steht in deinem Arbeitsvertrag. Und ja, können und werden sie.

Familiengerd 06.05.2016, 22:54

Steht in deinem Arbeitsvertrag.

Woher weißt Du das?!?!

Und ja, können und werden sie.

Das ist falsch, wenn im Vertrag - oder aufgrund von Tarifanwendung - nicht die Möglichkeit zur ordentlichen Kündigung ausdrücklich vereinbart worden ist.

Ohne eine solche Vereinbarung kann das Arbeitsverhältnis nicht ordentlich gekündigt werden und endet nach den Bestimmungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes TzBfG erst mit Fristablauf oder Zweckerreichung.

1

Was möchtest Du wissen?