Habe eine Hoover Waschmaschine DYN 8144 D. Das Wasser läuft 10 Sekunden in die Maschine dann knallt die Sicherung durch. Was kann das sein ?

6 Antworten

Das, was bei Dir auslöst, ist sicherlich der breite Sicherungsautomat (FI). Wenn die Maschine Wasser einlässt läuft dieses durch das Waschmittelfach oben in den Bottich ein. mit steigendem Wasserstand erreicht es dann den Heizstab der mit ziemlicher Sicherheit defekt ist (Loch). In dem Moment, in dem das Wasser das Loch erreicht, stellt es eine leitende Verbindung zwischen dem nun freiliegenden Heizdraht und dem Schutzleiter (Bottich o. Ä.) her und löst dabei den FI aus.

Wenn Du es selbst machst ist ein Heizstabtausch finanziell meist noch im grünen Bereich.

Heizstäbe gehen kaputt wenn der innenliegende Heizdraht bricht und auf das Gehäuse kommt, durch ein Loch Wasser eindringt (Lochfraß wegen Kalk) oder der Heizstab durch einen innenliegenden Fremdkörper beim Drehen der Trommel "erledigt" wurde.

Mfg

War das der FI Schalter? Wenn ja, dann ist Wasser in die Elektrik gekommen.
War das die normale Sicherung, liegt wohl w eine Überlastung vor.
Funktioniert die Maschine denn noch?

Hallo lammerslift

Es könnte am Antriebsmotor liegen, der schaltet sich nach kurzer Zeit ein. Die Heizung schaltet sich nämlich erst ein wenn der Wasserzulauf beendet ist.

Gruß HobbyTfz

damit es einen kurzen gibt, muss die heizung nicht zwangsläufig aktiviert sein. wenn der stecker der maschine "falschrum" in der steckdose steckt, schaltet das relais nämlich den nulleiter. dem entsprechend kann es also doch die heizung sein...

lg, Anna

0
@Peppie85

Wenn das der Fall wäre dann würde die Sicherung sofort fallen. Die Heizung wird normalerweise 2-polig abgeschaltet.

0

Was möchtest Du wissen?