Habe eine Frage zur Magersucht lest bitte den Text?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Verdauung kann länger dauern. Allerdings befindet sich das Essen nur zirka eine halben Stunde im Magen. Sobald es in den Darf gewandert ist, kann es nicht mehr erbrochen werden.

Angeschlossen? Du meinst abgeschlossen, oder? Das wird wohl gemacht, damit niemand auf Toilette gehen kann um sich zu übergeben. Wäre dann allerdings Bulimie und nicht Magersucht. 

misseverywherec 06.08.2017, 22:50

Sie war Magersüchtigen also die Hauptperson aber in dem Haus wo sie liebte da waren auch Bullemie kranke aber jetzt wo du es sagst stimmt Dankeschön

1

Ist in Kliniken auch so, meistens aber eine stunde lang damit man nicht mehr erbrechen kann

Das richtet sich gegen Bulimikerinnen.

Entspricht ungefähr der Zeit, in der das Essen noch im Magen ist. Da sagt man 30 bis 60 Minuten maximal.

Wenn es bereits im Darm ist, kann es ja nicht mehr ausgekotzt werden.

Was möchtest Du wissen?