Habe eine Frage zum Audi A3 8P1 Bj. 12/2009. Hat jemand bezüglich Drehzahl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist bei vielen neueren Fahrzeugen absichtlich so einprogrammiert worden, bei einem VW Up zum Beispiel liegt die Drehzahl bei knapp unter 4000 U/min. Warum das gemacht wurde? Vermutlich, um die Kupplungsbelastung zu begrenzen, falls ein grobmotorischer Stümper am Steuer sitzt - heutzutage muss man ja offenbar alle möglichen und unmöglichen Szenarien berücksichtigen. Eine Fehlfunktion, wie angedeutet, ist das jedenfalls niemals, denn dann wäre die Drehzahl bzw. meist die Leistung (Turbodefekt) auch im Fahrbetrieb eingeschränkt. 

Danke für die Antwort ich frag noch lieber bei Audi nach 👍🏻

0
@goldzahn74

Kannste machen, ist aber sinnfrei. Bereits die Logik sagt: Es gibt keinen Fehler, welcher die Motordrehzahl lastfrei einschränkt. Andersherum schon eher, aber doch nicht so herum. 

0

Wann welche Hersteller damit begonnen haben weiß ich nicht.
Aber seit langem ist es so das die Motoren im Stand (kein Gang eingelegt bzw Kupplung nicht betätigt) nicht mehr als 2500-3000 drehen. Egal ob Benziner oder Diesel

Danke für die Antwort ich frag noch lieber bei Audi nach 👍🏻

0

Das kann ein sporadisch auftretender Fehler sein oder auch bis zum nächsten Motorstart dauerhaft auftreten. Auch im Leerlauf muß der seine Abregeldrehzahl erreichen. Muß er ja zB auch bei der Abgasuntersuchung beim TÜV oder in der Werkstatt...

Der Fehler ist ein kleiner unscheinbarer der dich in der Werkstatt ggf teuer zu stehen kommt..... Die empfehlen einen neuen Turbo!!!

Der Turbo an diesem Auto hat verstellbare Leitschaufeln. Die bewirken, daß der schon im unteren Drehzahlbereich gut anspricht. Im oberen Drehzahlbereich sollten die Leitschaufeln von steil auf flach verstellt werden.

Macht er das nicht, steigt der Ladedruck zu hoch an und die Elektronik regelt auf diese max 3000 U/min. Stellt man den Motor ab, ist der Fehler weg und wird neu abgeregelt, wenn er erneut auftaucht.

Um das zu beheben, muß man mit etwas Geduld und einem stabilen Haken und ggf Rostlöser, WD 40... die Verstellmechanik wieder gangbar machen. Ist eine Stange von einer Druckdose an den Turbo. ca 10cm lang.

https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi8y46nzP3XAhWLy6QKHYrdDtQQjRwIBw&url=https%3A%2F%2Fwww.aliexpress.com%2Fitem%2FGT1749v-724930-turbocharger-724930-5008S-turbo-charger-03G253019AX-turbo-complete-for-Audi-A3-2-0-TDI%2F32284342528.html&psig=AOvVaw1KfDFOv0Ec79F-rUwGlSfz&ust=1512931743314012

Wenn die sich wieder selbstständig bewegt, ist alles gut....

Absoluter Blödsinn!

1
@Nemo75

Volle Zustimmung. Eine bewusst einprogrammierte Funktion als Fehlfunktion zu bezeichnen, ist schon fast dreist. 

0
@checkpointarea

Wenn Ihr beiden Vollpfosten richtig gelesen hättet, würdet Ihr merken, daß der Fehler eine festsitzende Verstellung ist. Dabei stehen die Leitschaufeln auf Steil und gehen bei Vollast nicht in Richtung flach. Dadurch würde der Ladedruck zu hoch ansteigen, was dem Motor schadet. Das Abregeln durch die Einspritzpumpe ist dann die Schutzfunktion von der Elektronik, die bei normal funktionierendem Turbo und funktionierender Leitschaufel-Verstellung überhaupt nicht aktiv würde.

0
@EddiR

Asche auf mein Haupt! Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil!!! Sorry an checkpointarea und Nemo75 für die Beleidigung als Vollpfosten!!!

Eindeutig mein Fehler! Hab die Frage nicht richtig gelesen und deshalb eine kpl. falsche Antwort gepostet!

0

Was möchtest Du wissen?