habe eine frage zu weigth watchers..

6 Antworten

Funktioniert nach dem Punkte System jede Mahlzeit,LM hat eine bestimmte Punkte anzahl, das kannst Du dir bestimmt auch irgendwo im Netz noch mal genauer durchlesen, wenn Du jemanden kennst, der bei WW ist besorge dir die Unterlagen und kopiere sie habe ich Interesse halber auch schon mal gemacht von Bekannten und die Waren eigentlich sehr Positiv eingestellt, solange sie sich regelmäßig daran gehalten haben und zu den treffen gegangen sind,das ist nämlich ein sehr wichtiger Bestandteil der Selbstkontrolle ,,Weihgt Watcher is watching you %-}"

dukestar ... es ist ein Ernährungsplan... das jedoch in einer sehr vereinfachten Form. Statt Kalorien wird jedem Nahrungsmittel ein Punktwert zugeschrieben. Je nachdem wie alt, groß und schwer du bist (oder ob männlich oder weiblich) und je nachdem, wieviel du dich täglich bewegst, hast du deine persönliche Punktzahl, die du dann pro Tag zu dir nehmen kannst. Man bleibt dabei (das ist meine Vermutung) nur minimal unter dem täglichen Verbrauch. Soll über die Woche gesehen auch alle Punkte "essen". und somit hungert man nicht und es kommt kein Jojo-effekt. Bei der Punktevergabe für Lebensmittel wird Fett letztendlich doppelt "bestraft". Als Beispiel: Knoppers - 100g (entspricht 4 Stück) = 526 kcal; Eiweiß: 8 g; Kohlenhydrate: 52 g; Fett: 32 g . Nun tritt folgende Rechnung ein. 60kcal = 1 Punkt UND 9g Fett= 1 Punkt 526:60= 8,7 (also 8,5 oder 9 Punkte) dazu 32:9 = 3,5. D.h. vier Knoppers hätten etwa 12 Punkte. Ich hatte am Tag 19 zur Verfügung. Obwohl also bei den Nährwertangaben der Fettanteil schon in den kcal enthalten ist, wird dieser hier nochmal obendrauf gerechnet. Das Resultat ist, dass man eher auf Dinge zurückgreift, die weniger Punkte haben. So probierte ich WW vor einem guten Jahr. Ich bin weiblich, 28 Jahre alt, 172cm groß und wog 65kg bei so gut wie keiner großartigen Bewegung. Nicht gerade übergewichtig, laut BMI auch schön im gesunden Bereich, aber ich fand, dass ein paar Kg weg müssen. Nun bin ich sehr verfressen und faul, was Bewegung angeht. Und auf irgendwelche Dinge wie Fleisch oder Kartoffeln wollte ich nicht verzichten. Also versuchte ich WW. Ich habe mir alle Materialien aus dem Internet besorgt, denn ich gebe kein Geld für eine "Diät" aus. Das Resultat war, dass ich letztendlich all das gegessen habe, was ich vorher auch aß, aber in viel kontrollierter. So hatte ich abends einmal kräftigen Hunger und guckte mal, was der Kühlschrank so hergab. Ich entdeckte ein Wiener Würstchen... mjam... so als Snack ... dann sah ich die Punkte und erschrak. Ich glaube, es waren 7 oder 8 Punkte. Und dafür konnte ich mir 2 oder 3 Brote machen! Und da ich satt werden wollte und wusste, dass ein kleines Würstchen nicht satt macht, ich haber richtig viele Punkte dafür verbrauche, hab ich es sein lassen. Für die Sättigung hab ich dann immer noch ordentlich Paprika oder Gurke oder Kohlrabi in hauchfein geschnittenen Scheiben gegessen. Und das sättigt ungemein - das tat ich vorher nie. Ein Burger meines Lieblingspizzadienstes - darauf verzichten??? Niemals. Also gut. Burger bestellt und ein einziges mal richtig rumgesaut in der Küche: Brötchen auseinandergenommen, abgewogen, dasselbe mit Fleisch und Käse und dazu kamen noch 2 Punkte für die Soßen und dann wusste ich, dass der Burger 11 Punkte (in etwa) hat. Bei 19 Punkten 11 für nen Burger "ausgeben" hmm... aber ich wollte ihn essen. Ok, dann musste ich also ein wenig Sport machen, um mir diese Zusatzpunkte leisten zu können. Das Endresultat war grandios. Im Allgemeinen habe ich mich viel gesünder und bewusster Ernährt uuuund ich habe Sport gemacht - nicht übermäßig viel aber wesentlich mehr als davor. Pro Woche nahm ich 0,5-1kg ab. Das ganze ohne das gefühl zu haben, ich mache eine Diät, verzichte auf Dinge oder quäle mich mit Bewegung. Ich war immer satt, hatte selten Heißhungerattacken und hatte schon das Gefühl, dass ich alles essen kann, was ich will (natürlich immer in gewissen Maßen). Bevor ich an der Waage etwas merkte (manchmal stagniert es auch für eine Woche), merkte ich es am Gürtel meiner Hose. nach 8 Wochen beendete ich ww. Aß, was immer ich konnte: Pizza, Döner, Burger... wann immer ich wollte. Und hatte im Hinterkopf das Befürchten einer enormen Gewichtszunahme. WW ist jetzt ein Jahr her. Und ich wiege immer noch 62kg. Klar hab ich wieder zugenommen, aber nicht so wie erwartet. Und das in einem Zeitraum von einem Jahr. Sicher ist das auch bei jedem unterschiedlich, aber ich kann es jedem nur empfehlen. Allerdings muss man (wie bei jeder Diät) diszipliniert sein. Auch Soßen haben Punkte - Obstsäfte und Obst auch :-) - wer schummelt, betrügt sich selbst und nimmt nicht ab. So einfach ist das. Alle nötigen Materialien findet man online und Treffen brauchte ich persönlich nicht. Eine normale Diät mit Hauptaugenmerk auf "Verzicht" hätt ich nicht durchgehalten. WW kann ich jedem nur empfehlen. Und das ständige Abwiegen jeder Kleinigkeit ist auch bei weitem nicht so schlimm oder nervig, wie ich anfangs dachte. Also allen viel Erfolg.

Kenne mich da zwar nicht aus aber ich glaube ein großes Geheimnis von WW ist es, dass die Frauen die sich regelmäßig treffen auch gut gegenseitig unterstützen und vielleicht sogar ein bisschen Konkurrenz mit spielt (wie immer wenn Frauen sich irgendwie irgendwo treffen). Vielleicht findest Du ja eine Gruppe für Jugendliche oder ein Abnehmcamp. Aber diese WW Punkte und Anleitungen wieviel Punkte was hat und wieviel man am Tag haben darf findet man bestimmt auch irgendwo kostenlos im internet. Aber suche Dir auf jeden Fall jemand der das mit Dir zusammen macht, das spornt am meisten an.

weight watchers gut abnehmen?

Kann man mit weight watchers gut abnehmen? Wer kann aus eigener Erfahrung berichten?

...zur Frage

Erkältung: Heiß-Kalt-Wechsel innerhalb weniger Sekunden

Hallo,

ich bin seit ein paar Tagen erkältet. Gestern fing der Husten erst so richtig an. Seitdem huste ich ununterbrochen. Mein Hals ist schon total rau und tut weh. Außerdem habe ich seit gestern Abend auch Kopfschmerzen, ich nehme an von dem vielen und dollen Husten. Dazu kommt, dass ich sehr schlapp bin und den ganzen Tag im Bett verbringe. Sollte ich doch mal aufstehen, ist mir für einen Moment lang etwas schwindelig (obwohl ich langsam aufstehe).

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe außerdem einen Wechsel von Kalt auf Heiß innerhalb weniger Sekunden. Das heißt, ich schwitze für einen Moment lang und im anderen Moment friere ich. Ich habe jedoch kein Fieber (37,4°C). Was könnte das also sein?

Danke für die Antworten! Lieben Gruß, Julia

...zur Frage

Was soll ich machen wenn der Penis steif wird?

Hallo,

wenn ich zum Fitness gehe, dann gehe ich in die Sauna. Mein Penis wird dabei oft steif. Ich habe dazu zwei Fragen:
1. Wenn in der Sauna mein Penis steif wird, ist das dann peinlich?
2. Was soll ich machen, wenn der Penis steif geworden ist?

Danke für eure Antwort.

Lg,
John

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Vital Slim gesammelt?

...zur Frage

weight watchers! nach kündigung neu anmelden! grundgebühr nochmal zahlen?

hallo :)

ich hätte eine frage zur wiederanmeldung bei weight watchers. ich habe ww 3 monate benutzt und das abo gekündigt. nun möchte ich mich wieder anmeldet muss ich die grundgebühren nochmal zahlen?

...zur Frage

Erfahrungen Weight watchers?

Ich möchte abnehmen und lese mir aktuell einige Programme durch. Meine Frage ist jetzt: Was habt ihr für Erfahrungen mit weight watchers gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?