Habe eine Frage zu Prozessoren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ein schneller singlecore ist einem langsamen dualcore immernoch überlegen. hast du nun 2 cpus, mit derselben core-die und somit derselben integrationsdichte und der selben struktur aus ein und derselben fertigungscharge, ist der unterschied nun nichtsooo groß. erstellt man nun eine dual-die und eine singe-die und erbaut dies auf einer cpu basis hat man einen dualcore und einen singlecore. nun unterscheiden sich dualcore in ihrer coreexternen architektur doch um einiges von singelcore cpus. es ist noch ne fpu vorhanden, einen interbuscontroller einen zusätzlichen extrabuscontroller, ein cachingbridgecontroller und eine umfangreichere cu. eine multiskalare compilerunit und son kram... egal!^^ nun ist der takt nichts weiter als die angabe der arbeitsschrittabfolge pro sekunde. stellt man jetzt eine singlecore mit 3ghz externem taktzyklus gegen eine dualcore mit 1,5ghz taktzyklus, so gewinnt die singlecore in diesem fall. es sei denn du nutzt eine software die auf symetrische paralelsierung ausgelegt ist. alles andere lagert nur aus und interpoliert. das ist eine lastsymetrische auslagerung und umverteilung einer einzelnen command-struktur. und somit eines einzigen risccodepaths. wobei auch eine rechensymetrische umverteilung nicht gleich schneller ist als die applikation mit der singlecore zu betreiben. cpus ohne cu bridge arbeiten über das cachinterleave und epic mittels busdma zusammen und kommunizieren über den arbeitsspeicher. das kann doch deutlich an leistung einbüsen, da der arbeitsspeicher neben der festplatte nun wirklich der langsamste speicher ist den man in einem herkömmlichen pc findet sogar wenn die kerne eine identische integrationsdichte und identische integrierte strukturen aufweisen, können sie also abwichende ergebnisse liefern. bei solcheinem ergleich ist der unterschied sich mehr als gering, jedoch spührbar, wenn man danach sucht. man kann das nicht alles über einen kamm ziehen, aber wenn man es drauf anlegt würde man sicher was bemerken. es kommt auch sehr auf die software an. und wenn man die richtige applikation hat, ist man mit einem dualcore wie in dem als beispiel genannten fall, wieder schneller unterwegs, denn nicht nur lastsymetrie sondern auch paralelsynchrone abläufe sind von bedeutung. was hat man von schnellen kernen wenn diese nicht abgestimmt und optimiert arbeiten? man bekommt nun kaum noch single core cpus. aber die modernsten single core cpus sind den ersten dual core cpus doch überlegen. und das nicht immer zuknapp. es geht auch viel um die microcodearchitektur und die hardwareinternen architekturen. es gibt integerbasierte cpus und alu clusterbare, es gibt cpus die arbeiten mittels fpu ralsummenwandlern und addieren usw. aber das ist egal. unterm strich gillt; eine schnelle single core cpu ist einer langsamen dual core cpu überlegen. eine schnelle dual core cpu ist einer langsamen quad core cpu üerlegen. und alles über 4 kerne ist zurzeit so ein blödsinn das es schon wehtut. aber meist ist die entwicklung der hardweare ja der software vorraus. würden die softwareschmieden auf paralelisierten strukturen aufbauen, würde das alles auch mal sinn machen, ist aber teurer paralel zu programmieren als die guten alten simplexen und uniplexen strukturen beizubehalten. tja

Und wie definierst du "langsamen dual core cpu"? Sind 2Ghz "langsam"? 2,2, 2,4, 2,8...?

0

Nein ist nicht das gleiche weil man mit 2 Kernen 2 Verschiedene Sachen auf eimal berechnen kann, mit einem Kern nur eine Sache dafür schneller

Super erklärung ! Danke

0

Nein. Der SInglecore ist schneller, wenn die Software z.B. keinen Multiprozessorbetrieb (multithreading) unterstützt.

Nein dual core ist schneller weil die arbeit wird geteilt !

Nein. Der mit 2x 1,5ghz ist schneller im rechnen als der Singlecore.

Warum? Also ist Dual Core beziehungsweise mehrere Prozessoren immer besser?

0

Was möchtest Du wissen?