Habe eine Frage darf meine Klasse bzw eine aus meiner Klasse meiner Lehrerin den Klassengruppenwhatsappchat zeigen wodrinnen steht dass ich sie beleidigt habe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Niemand kann es ihr verbieten, fair ist es dir gegenüber allerdings nicht. Muss sie sich denn irgendwie bei der Lehrerin einschleimen und/oder hast du mit dieser Klassenkameradin irgendwie Probleme?

An der Schule meines Sohnes wird vor Whatsapp immer wieder gewarnt, weil viele Jugendliche der Tragweite dieser Art von Kommunikation noch gar nicht richtig gewahr sind. Du siehst ja jetzt selber, dass man mit diesem Medium nicht zu vertrauensselig umgehen darf, sonst bekommt man's nachher nur wieder von hinten reingeschoben.

Wenn die Klassenkameradin der Lehrerin das zeigt, kannst du dich höchstens bei der Lehrerin dafür entschuldigen und versuchen, deine Aussage irgendwie abzumildern. Und in Zukunft überleg bitte, was du wo rein schreibst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
04.02.2016, 14:00

Warum soll es nicht fair sein?

Wer jemanden beleidigt, muss damit rechnen, dass es heraus kommt.

Unfair wäre doch, wenn die Person, die beleidigt wurde, den Übeltäter auch noch decken müsste

3

Ja. Bei schriftlichen Nachrichten ohne vertragliche Geheimhaltung, besonders in einem Online Gruppenchat gibt es da keine Regelungen die es verbieten den Wortlaut anderen zu zeigen, solange es von einem oder mehreren der Empfänger oder dem Sender geschieht.

Andere zu beleidigen ist schon nicht sonderlich intelligent oder geschickt, aber es auch noch schriftlich und sogar in einem Gruppenchat zu tun ist besonders dämlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo Hallo erstmal und danke für die Zahlreichen antworten^^ Das ich mit den Konsequenzen Leben muss war mir vorher schon bewusst oder wie man mit Whatsapp umgeht :D damit habe ich kein Problem. ABER : Es ist eine private Gruppe in die man eingeladen werden muss und man darf da untereinander ablästern wie man lust hat also jaaa :D aber dass meine Lehrerin deswegen eine Klassenkonferenz wollte brachte mich schon zum schmunzeln da sie allgemein schon was gegen mich hat und in letzter Zeit so gut wie meine ganze Schule gegen mich aufgehetzt hat ^^ naja also nicht dass ich hier irgendwen schuldig machen wollte ich wollte mich nur mal rechtlich ein wenig informieren da ich dass anscheinend nicht bin aber trzd vielen dank fuer die Antworten! 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sowas machst, musst du mit Konsequenzen rechnen und dann auch damit zurecht kommen; Das käme dir jetzt so recht, wenn niemand Beweise gegen dich sichern und hervorbringen dürfte, oder? 

Sorry, aber das ist schon sehr dreist, denn gerade jetzt willst du plötzlich, dass sich jeder an geltendes Recht hält, du selbst beleidigst sie aber erstmal, was nach §§ 185 StGB sogar strafbar ist, ganz zu schweigen von den Folgen seitens der Schule.

Sie hat genauso ein Recht darauf, nicht von dir beschimpft zu werden, nimmst du darauf Rücksicht? Falls ja, dann kannst auch erwarten, dass man auf deine Recht (wenn es sie gibt) Rücksicht nimmt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf sie
Beleidigung ist nach §185 StGB eine Straftat, da kann §206 StGB ausser Kraft gesetzt werden. Aber §206 würd hier eh nicht ziehen weil du es mehr oder weniger öffentlich gestellt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darf sie!

Wenn du jemanden beleidigst, musst du auch mit den Konsequenzen leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wovor hast Du Angst? Du konntest doch auch ohne Skrupel beleidigen, nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sie das nicht dürfen? Schön blöd...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, warum nicht? Aber das ist trotzdem noch lange kein Beweis, rechtlich gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?