Habe eine Eigentumswohnung geerbt, die ich nun gerne verkaufen möchte

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Buecherwurm,

Deine Frage trifft leider nicht ganz das Thema der heutigen Experten-Sprechstunde. Heute geht es vorrangig um die Finanzierung und den Kauf von Immobilien. Wir bitten Dich daher um Verständnis, wenn Dir unser Experte keinen tiefergehenden Rat zu Deiner Frage geben kann. Gleichzeitig drücken wir Dir natürlich die Daumen, dass Dir die Community weiterhelfen kann.

Herzliche Grüsse

Emma vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

bei uns wäre die so 85.000 als maßstab wert

in einem bad, würde ich es höher ansetzen, aber man sieht ja nix

ruf mal bei der stadt an

lass dich mit dem "gutachterausschuss für bodenrichtwerte" verbinden

da brauchst du, die address der wohnung, die größe, baujahr und ungefähre ausstattung

die leute da haben die preise, die in den letzten jahren für alle immobilieln erzielt wurden

die können dir da einen ansatz sagen

das ist örtlich unterschiedlich, das geht von einer knappen auskunft am telefon, die kostenlos ist und natürlich superallgemein, wenn du denen da nur 85qm, bj 1984, Ostring 234 sagst, ist dir klar, dass das sehr allgemein nur sein kann

ich hab aber auch gehört, dass die ne art kleines gutachten machen würden, für ca 80€, das ist wohl örtlich unterschiedlich, aber ruf da mal an

ein "richtiger" gutachter nimmt 0,6%-1,2% des wertes, je nach umfang des gutachtens

das sind schnelle 600-1500€ bei dir

Lass mal verschiedene Makler kommen und frag mal nach wofür sie die Wohnung verkaufen können oder lass sie schätzen von einem Sachverständigen, das kostet aber.

Erstmal herzliches Beileid zu dem Verlust. Soetwas zu lesen trifft mich immer sehr tief, und ich hoffe das ich dir etwas Trost spenden kann.

Mir ist selbes wiederfahren. Lass die Wohnung zunächst mal schätzen (Bank etc.), setz diese dann in die Zeitung (mit allen wesentliche Daten, incl. Kaufpreis+10%) und warte zunächst ab. Eigentlich bekommt man soetwas immer sehr schnell verkauft.

Danke für dein Beileid. In solchen Momenten fühlt man sich immer allein, aber es tut gut zu wissen, dass es auch noch andere gibt, denen leider dasselbe passiert ist.

0

Ich würde an deiner Stelle mal bei immobilienscout24.de gucken, was vergleichbare Wohnungen in derselben Gegend kosten. Vergleichbar heißt: Größe, Lage, Ausstattung und Zustand vergleichbar. Wohnungen in Hochhäusern sind eher weniger beliebt, u. a. weil die Nebenkosten sehr hoch sind (für Hausverwaltung und Aufzug). Älteres Baujahr, schon Wasserrohrbrüche, bisschen außerhalb... in unserer Gegend wärest du vermutlich mit 1.000 € pro m² dabei, also um 84.000.

Wenn Du einen Makler beauftragst kann er sich um den Preis kümmern. Dieser ist ja auch darauf bedacht einen guten Preis zu erzielen, denn dann ist seine Provision auch höher. Wenn Du vorab wissen willst was die Wohnung kosten könnte, würde ich einen Gutachter beauftragen, doch das kostet ja auch was. Daher würde ich den Weg über den Makler gehen.

nein

für den makler zählt umschlaggeschwindigkeit viel viel mehr als maxprovision

ein schneller verkauf ist ein guter verkauf, auch wenn ich da jetzt vielleicht 200€ weniger dran verdiene

0

Erst mal mein aufrichtiges Beileid zum frühen Tod Deiner Eltern!

Mach Dir doch vielleicht mal ein wenig Gedanken über das Vermieten. Ein Verkauf kann mitunter eine voreilige Reaktion sein. Hinzu kommt, daß die Immobilienpreise im Moment sowieso auf einem niedrigen Level sind.

Du könntest die Wohnung vielleicht besser Vermieten, hast dadurch immer eine gesicherte Einnahme für schlechte Zeiten. Da es ein Bäderort ist könnte man sogar über eine Ferienwohnung nachdenken. Hängt halt alles ein wenig davon ab, wie dort die Geschäftsnähe ist oder die öffentliche Verkehrsanbindung um ins Zentrum des Ortes zu kommen.

www.immobilenscout24.de Recherchiere dort mal vergleichbare Objekte. Dann kannst du in Etwa abschätzen, was die Wohnung wert ist. In der Stadt würde ich mal so um 180 000 ansetzten. Ist immerhin ein Kurort und nicht weit von Bielefeld!

Ich würde mich nicht an den Makler wenden. Ein Gutachter wäre da viel besser.

Der Makler kennt die Preislage und wird dich in allen Fragen bzgl. der Wohnung beraten.

ist vermieten keine option?

so kommt monatlich was rein

leider nein, die Nebenkosten sind zu hoch (Wohnung hatte schon Rohrbrüche und die müsste ich bezahlen, z.B. und das schaffe ich mit meinem momentanen Gehalt nicht, leider. Aber trotzdem danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?